Das VW SUV - Marktführer in Europa

Veröffentlicht von: Markus Keller
Veröffentlicht am: 25.05.2016 09:16
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) -

Der Golf Country

Volkswagens Geschichte des Sport Utility Vehicle beginnt weit früher, als so manch jemand sich erinnern kann. Bereits 1989 präsentierte VW auf dem Auto-Salon in Genf und später auf der IAA den Golf Montana, welcher nichts weiter als eine geländetaugliche Studie des Golf II war. Eine Serienproduktion dieses Fahrzeuges wurde jedoch nicht geplant. Erst nachdem Vorbestellungen bei den Händlern eingingen entschloss sich der Volkswagen Konzern den ersten VW SUV in Serie zu bauen. Diese ging dann auf der Basis des Golf II CL Syncro Viertürer, unter dem Namen Golf Country, von 1990 bis 1991 in Serie. Da die Verkaufszahlen jedoch unter den Erwartungen blieben wurde die Baureihe nicht fortgesetzt. Der Golf Country war seiner Zeit voraus.



Das erste "Echte SUV": Der VW Touareg

Erst elf Jahre später folge das erste vollwertige VW SUV mit Allradantrieb und Differentialsperre. Toyota, BMW und Mercedes waren schon seit mehreren Jahren auf den Markt vertreten als der "VW Touareg I" 2002 auf den Markt erschien. Der Touareg wird gemeinsam mit Porsche im Werk Bratislava entwickelt, 2010 wurde er von seinem Nachfolge Modell, dem Touareg II, ersetzt.



Der Gipfelstürmer - Das Kompakt SUV Tiguan!

Seit 2007 wird der VW Tiguan gebaut, der oft als kleiner Bruder des Touran bezeichnet wird. Nicht der frühe Vogel fängt den Wurm! VW brachte das Kompakt-SUV in Vergleich zur Konkurrenz recht spät, doch erreichte der Tiguan in kürzester Zeit den Platz 1 bei den Zulassungstellen! Das Tiguan SUV ist Marktführer in der Kompakt-SUV-Klasse und eine der erfolgreichsten Baureihen des gesamten Volkswagen-Konzerns überhaupt. Der Nachfolger ist seit Frühjahr 2016 auf dem Markt und hat sich nicht nur optisch stark verändert. Er ist größer und gleichzeitig leichter geworden. Darüberhinaus wird er mit einer umfangreichen technischen Austattung serienmäßig geliefert. Neu ist zum Beispiel das Internet im Cockpit und ermöglicht so eine Navigation mit Verkehrsinformationen in Echtzeit. Für das Allrad-System stehen vier verschiedene Modi zur Verfügung. Mit dem Tiguan II läutet der Konzern eine große Offensive der VW SUV ein, denn er gibt den Startschuss zu vielen neuen Baureihen im SUV-Segment.



Crossover Varianten

Des weiteren bietet VW mit dem Golf Alltrack und dem Passat Alltrack weitere Crossover Varianten an, die aber bald schon als echte SUV in Serie gehen könnten.

Weitere Design-Studien die in Serie gehen sollen:

-Mini SUV VW Taigun auf Up-Basis soll schon 2016 kommen

-VW T-Cross auf Polo-Basis kommt wohl ende 2018

-VW T-Cross Breeze Cabriolet wurde 2016 auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert

-VW T-Roc auf Golf-Basis soll 2017 als Viertürer auf den Markt kommen

-VW T-Roc Coupé; die Serienproduktion ist nicht sicher

-VW T-Track auf Passat-Basis kommt vielleicht 2019

-VW Tiguan XL kommt im Herbst 2016

-VW Tiguan Coupé ist für 2017 geplant

-VW Touareg II kommt 2017



VW SUV auf dem amerikanischen Markt

Der amerikanische SUV-Markt boomt, doch die Verkaufszahlen der Wolfsburger liegen mit dem Tiguan und dem Touareg, unter den Erwartungen. Bereits 2013 wurde in Detroit der VW Cross Blue vorgestellt und noch im gleichen Jahr folgte die Studie Cross Blue Coupé. Die darauf folgende dritte Konzept-Studie ist das Cross Coupé GTE, welches am 12.01.2015 auf der North American International Autoshow, kurz NAIAS, in Detroit seine Weltpremiere feiern konnte. Das lang geplante VW SUV, dass speziell für den US Markt entwickelt worden ist, soll endlich den erwarteten Erfolg bringen.

Das Midsize-SUV kommt als Plug-in-Hybrid mit Allradantrieb und unterscheidet sich im Design durch ein sehr wuchtiges und aggressives Design, dass auf mächtigen 22 Zoll Felgen rollt, von den Europäischen Modellen. Produziert wird das VW SUV im US-Werk in Chattanooga Tennessee. Ob der GTE in dieser oder ähnlicher Form in den europäischen Markt integriert wird, ist noch offen.

Ein weiteres für den Internationalen-Markt konzipiertes Modell ist der VW Tiguan XL, der mit 7 Sitzen ausgestattet werden kann. Da der Tiguan für den US-Markt zu klein ist erhofft man sich mit ihm eine Lücke zu schließen. Auch der Amarok, der als Nutzfahrzeug und Pick-up konzipiert wurde, wird in den Staaten als ein weiteres VW SUV angeboten.
Da der Golf VII in Amerika als Auto des Jahres 2015 ausgezeichnet wurde, sind die Erwartungen an den VW T-Roc sicher ebenfalls groß.



VW SUV in China

Mit etwa 20 Millionen verkauften Fahrzeugen in 2015 ist der Chinesische Automobil Markt der größte der Welt. Schon seit Jahren verkauft VW jedes dritte Auto in China. Die zum Volkswagen Konzern gehörende Shanghai Volkswagen Automotive Co., Ltd. produziert in ihren 5 Werken in Shanghai und Jiangsu, eigene Modelle für den chinesischen Markt.

Bereits seit 2005 wird hier in der Rubrik Mini-SUV, der Cross-Polo gebaut. Als echter SUV seit 2010 der Tiguan und als weitere Crossover Variante, seit 2013 der Cross Lavida, der mit einem Cross Passat zu vergleichen ist.
Auch in China will VW mit dem Tiguan XL größere Käuferschichten ansprechen. Beliebt sind im Reich der Mitte eher große SUV und auch die Ausstattung mit 7 Sitzen ist hier sehr gefragt. Weitere VW SUV, die sich in der Warteschleife befinden, werden selbstverständlich auch hier bald auf den Markt drängen.


Mehr Informationen über die einzelnen VW SUV-Modellen (http://www.suv-cars.de/herstellermodelle/43-volkswagen.html) auf www.suv-cars.de

Bildquelle: (c) by Volkswagen

Pressekontakt:

Markus Keller
Markus Keller
Heinrich-Winkler-Str. 5 ¹/² 97424 Schweinfurt
01746488090
info@marantho.de
http://www.marantho.de

Firmenportrait:

Markus Keller
Tätigkeitsfeld:
Medien- und Internetportale

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.