Performance 2016 - Seriously Speaking: Der elfte Jahreskongress der German Speakers Association vom 8. bis 10.09.2016 in Ulm

Veröffentlicht von: German Speakers Association e.V.
Veröffentlicht am: 25.05.2016 11:48
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) -

Anfang September ist es wieder soweit: Vom 8. bis 10.09. wird die deutschsprachige und internationale Rednerszene zur elften Convention der German Speakers Association (https://germanspeakers.org/) (GSA) in Ulm zusammenkommen. Drei Tage lang dreht sich alles um das Motto "Performance 2016 - Seriously Speaking". Feierlicher Höhepunkt der Veranstaltung wird die Verleihung des Deutschen Rednerpreises an Helmut Markwort, ehemaliger Chefredakteur und heutiger Herausgeber des Nachrichtenmagazins Focus, sein. Außerdem wird ein Spitzenreferent in die "Hall of Fame" der GSA aufgenommen.

Im Maritim Hotel Ulm treffen sich die Teilnehmer aus der ganzen Welt zum gegenseitigen Austausch rund um das Thema "Performance". Dabei widmen sie sich unter anderem der Frage, was eigentlich eine richtig gute Performance ausmacht und was beim Publikum besser ankommt: Eine Illusion der Leichtigkeit oder ein Auftritt, der sich durch aufwendige Planung und Gestaltung auszeichnet? Zahlreiche Keynotes, Workshops und Sessions bieten die Möglichkeit, das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten - und das nicht nur "seriously", sondern natürlich auch mit Spaß und einem Augenzwinkern.

GSA Präsident Martin Laschkolnig dazu: "Das Thema "Performance" ist für mich eine Herzensangelegenheit. Als Speaker, Trainer und Coaches verdienen wir alle unser Geld damit - doch was steckt eigentlich dahinter? Ich denke es ist wichtig, dass wir uns mit der tieferen Sinnhaftigkeit unseres Tuns auseinandersetzen und identifizieren, welche Antreiber uns in unserer Arbeit einen."

Auf die Besucher der GSA Convention wartet ein spannendes Programm an allen drei Veranstaltungstagen. Der Donnerstag steht ganz im Zeichen der Professional Expert Groups (PEGs), die Gäste haben die Möglichkeit, sich mit Themen wie Motivation oder Bücherschreiben näher zu beschäftigen. Zugleich legen die Teilnehmer der GSA-University ihre Abschlussprüfungen ab, um das Zertifikat als "Professional Speaker GSA" zu erlangen. Auch die Alumni der Rednerausbildung kommen an diesem Tag zusammen, und das Mentorenprogramm wird erneut gestartet.

Der Startschuss für die eigentliche Convention fällt am Freitagmorgen um 09:00 Uhr: Nach einer Begrüßung durch das Conventionteam, bestehend aus GSA Präsident Martin Laschkolnig, Vizepräsident Michael Rossie und Past President Gaby S. Graupner, wird Martin Sänger den Anfang mit einer Keynote zum Thema "Performance Zero - von 100 auf 0 in einer Sekunde" machen. Darin widmet er sich dem wohl schlimmsten Albtraum eines jeden Speakers und beleuchtet, was passiert, wenn Image, Marketing und Performance auf einen Schlag wegbrechen. Aus eigener Erfahrung schildert er, was in einem solchen Fall "übrig" bleibt und worauf es im Business-Leben wirklich ankommt. Wie es überhaupt erst soweit kommen kann, erforscht Dr. Manuela Jacob-Niedballa mit ihrer Keynote "Leistungslust statt Leistungsfrust - Mythos Stress-Daten und Fakten". Sie zeigt, wie professionelle Speaker Stressenergie gezielt als Erfolgsbooster nutzen und so dem Spannungsfeld zwischen Kundenanforderungen und Zeitdruck entkommen. Ergänzend erläutert Walter Kohl, Sohn des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl, am Samstag, wie es gelingt, in einem oft zermürbenden Alltag die eigene Stärke zu erreichen und zu erhalten.

Die meisten Vortragsredner können auf einen langen erfolgreichen Weg zurückblicken, aber auch auf einen Weg voller harter Arbeit, Niederlagen und Ideen, die nicht funktioniert haben. Für alle, die noch auf der Suche nach einer richtig guten Idee sind oder ihre Karriere auf das nächste Level bringen wollen, liefert Marketing-Experte David Newman "High Performance Ideas" in seiner Keynote. Was Speaker von Hollywood-Filmtrailern lernen können, verrät der kanadische Kommunikationsexperte Nabil Doss, President Elect der Global Speakers Federation, in seinem Vortrag "Set your Message in Motion!". Mit "Was sagt mein Körper und warum weiß ich nichts davon?" hält Körpersprache-Guru Stefan Verra dem Publikum den Spiegel vor, demaskiert augenzwinkernd die "klassische Speaker-Körpersprache" und gibt den Zuhörern hilfreiche Tipps, wie ihre Botschaft besser ankommt. Weitere Keynotes liefern unter anderem die ehemalige Spitzenpolitikerin und Networking-Expertin Mag. Dr. Magda Bleckmann, Nigel Risner und die sechsfache Emmy®-Gewinnerin Dr. Shawne Duperon, die über ihr Projekt "Forgive" sprechen wird und darüber, wie es gelingen kann, sich selbst und anderen Fehler zu verzeihen.

In Sachen Performance hat sich auch die GSA zu einer Neuerung entschlossen: Die festliche Gala findet in diesem Jahr erstmals am Samstagabend statt. Freitags erwartet die Teilnehmer dafür das nicht minder spannende neue Format "Speaker Games". Hier treten Kandidaten der einzelnen Regionalgruppen und Chapter der GSA aus reinem Spaß an der Unterhaltung in den verrücktesten Disziplinen gegeneinander an und kämpfen um die Lacher des Publikums. Und wie bei echten Wettkämpfen wird am Ende einer der Beste sein. Höhepunkt des Galaabends wird neben der Aufnahme eines namhaften Speakers in die GSA "Hall of Fame" natürlich die Vergabe des Deutschen Rednerpreises sein. Die Auszeichnung wird in diesem Jahr an Helmut Markwort, ehemaliger Chefredakteur und heutiger Herausgeber des Focus, verliehen. Die GSA würdigt damit seine Vorbildfunktion als Verteidiger der Pressefreiheit und zeichnet ihn aus als ein Vorbild für alle, die an der öffentlichen Meinungsbildung beteiligt sind.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter: www.gsa-convention.de (https://germanspeakers.org/convention-startseite.html)

Schnell sein lohnt sich: Der Frühbucher-Rabatt gilt noch bis zum 31. Mai!

Der Deutsche Rednerpreis wird von der German Speakers Association e.V. für rhetorische Meisterleistungen, herausragende Vorträge oder ehrliche und appellierende Worte an Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur oder der Wissenschaft verliehen. Er würdigt nicht nur prominente Vortragsredner, sondern auch Personen des öffentlichen Lebens, die mit der Kraft ihrer Sprache Menschen und Medien bewegen. Nach dem ehemaligen deutschen Außenminister und Vizekanzler a.D. Hans-Dietrich Genscher, Prof. Dr. Margot Käßmann, Dr. Dieter Zetsche, Dr. Roman Herzog, seiner Heiligkeit dem Dalai Lama und Dr. Auma Obama geht die begehrte Auszeichnung in diesem Jahr an Helmut Markwort.

Mit der Aufnahme in die German Speakers "Hall of Fame" werden besondere Persönlichkeiten für ihr Lebenswerk geehrt. Der Zutritt zur "Hall of Fame" wird jährlich maximal drei herausragenden Sprechern oder Prominenten gewährt. Zu den Kriterien für die Ehrung gehören eine ausgezeichnete Reputation, eine herausragende Persönlichkeit, eine exzellente Präsentations-Performance und eine überdurchschnittliche Referentenqualität. In den letzten Jahren wurden u.a. Ulrich Wickert, der Komiker Emil Steinberger, Kabarettist Dr. Eckart von Hirschhausen, Pater Dr. Anselm Grün, Rüdiger Nehberg, der Bergsteiger Reinhold Messner oder der Verleger Dr. Florian Langenscheidt ausgezeichnet. Auf der diesjährigen Convention wird ein Protagonist in die Ruhmeshalle aufgenommen, der Preisträger wird erst am Galaabend bekannt gegeben.

Pressekontakt:

PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Petra Spiekermann
Grimmelshausenstr. 25 50996 Köln
0221/ 778898-0
pr@pspr.de
http://www.pspr.de

Firmenportrait:

Die German Speakers Association e.V. ist europaweit der führende Berufsverband für professionelle Redner, Trainer und Coaches in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Über den Dachverband Global Speakers Federation (GSF) ist die GSA mit über 6.000 Experten weltweit verbunden. Dieses Netzwerk vereint und verbindet die verschiedensten Sparten, die eines gemeinsam haben: die Wissensvermittlung von Experten an ein Publikum. Ziel der GSA ist es, ein Forum für professionelle Speaker zu kreieren, um von den Besten zu lernen, Ideen und Erfahrungen zu entwickeln, zu vertiefen und zum Nutzen anderer weiterzugeben.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.