Pondres setzt auf Ricoh Pro VC60000, um die Qualität seiner Inkjet-Produktion zu steigern

Veröffentlicht von: Ricoh Europe PLC
Veröffentlicht am: 25.05.2016 14:24
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Mit der Investition in Ricohs Inkjet-Endlosdruckplattform Pro VC60000 richtet der niederländische Full-Service Dienstleister und Experte für datenbasiertes Marketing Pondres seinen Inkjet-Produktionsdruck neu aus.

Pondres, der niederländische Early Adopter im Bereich Inkjet, mit Sitz in Tilburg, geht den nächsten Schritt um sich an den Marktentwicklungen auszurichten und seine Transformation zu beschleunigen. Dazu sagt Jeroen Beckers, CEO von Pondres: "Die Ansprüche an Grafiken in Marketingmaterialien steigen stetig. Mit dem Ricoh Pro VC60000 können wir diesen Forderungen Rechnung tragen und parallel neue Produkte und Dienstleistungen anbieten, von denen das Geschäft unserer Kunden profitiert.

Pondres ist ein Experte in der strategischen Entwicklung und Umsetzung kanalübergreifender Dialogmarketing-Maßnahmen, die Druck, Direktmailings und das e-Fulfillment beinhalten. Das Unternehmen beschäftigt 160 festangestellte sowie 50 freie Mitarbeiter.

"Wir erkennen, dass die gedruckte Marketingkommunikation weiterhin eine wichtige Rolle spielt," so Beckers. "Hier liegen dementsprechend auch unsere Zukunftschancen, weshalb wir unsere Fähigkeiten im Inkjet-Produktionsdruck ausweiten, um den gestiegenen Qualitätsansprüchen dieser Anwendungen gerecht zu werden."

Neuausrichtung des Geschäfts
"Um effektiv auf die fortschreitende Digitalisierung der Kommunikation zu reagieren und gleichzeitig unsere Stärke im Druckbereich auszubauen, haben wir unseren Fokus auf zwei unterschiedliche Geschäftsfelder gelegt. Mit unseren Customer Communications Management Lösungen (CCM) haben wir die Informationen ausgemacht, die für eine personalisierte und relevante Kundenkommunikation über vielfältige Kanäle hinweg aus der Sicht eines einzelnen Kunden benötigt werden und die Konsistenz gewährleisten und das Engagement fördern. Im Druck-, Mail- und Fulfillment-Bereich bieten wir die physische Druckproduktion als eine von vielen Output-Möglichkeiten für unsere Kunden. Damit sind die Synergien dieser beiden Geschäftsfelder optimiert und wir können unseren Kunden jetzt umfangreiche omni-channel Marketingkommunikation, den Druck mit inbegriffen, anbieten."

Diese neue Strategie führte laut Beckers zu der Entscheidung, die aktuelle Inkjet-Produktionsplattform neu zu bewerten. "Die Inkjet-Technologie hat sich rasant entwickelt. Das öffnete uns die Tür für die notwendigen Schritte hin zu einer höheren Qualität bei geringeren Kosten. Während unserer Gespräche mit unterschiedlichen Anbietern wurde relativ schnell klar, dass Ricoh unsere Zukunftsvision teilt. Zudem ist Ricoh einer engen Zusammenarbeit in der Geschäftsentwicklung sowohl im Druck- als auch im CCM-Bereich aufgeschlossen. Auf diese Weise stärken wir uns gegenseitig und erweitern unsere Dienstleistungen - eine hervorragende Partnerschaft also."

Die außerordentliche Qualität des Pro VC60000 ermöglicht es Pondres, die traditionell gedruckten Materialien für das Massenmarketing durch eine personalisierte und zielgerichtete Kommunikation zu ersetzen. Beckers fügt hinzu: "Der Pro VC60000 zeichnet sich durch die Kombination seiner hohen Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi und der variablen Tropfengröße aus. Zudem unterstützt das System die von Ricoh entwickelte fünfte Generation von Druckköpfen und -Farben. Dieses vertikale Herstellungskonzept schafft bei den Nutzern das Vertrauen darin, dass das Unternehmen auch zukünftig Technologie schnell weiterentwickeln wird, um den Markttrends einen Schritt voraus zu sein."

Partnerschaft bringt gegenseitige Vorteile
Benoit Chatelard, Vice President Production Printing, Ricoh Europe, freut sich über die neue Partnerschaft mit Pondres: "Der Pro VC60000 ist das Ergebnis harter Arbeit, die Ricoh - mit mehr als 30 Jahren Erfahrung im Inkjet-Bereich - investiert hat, um das bestmögliche Preis-Leitungs-Verhältnis im Markt zu bieten. Die Tatsache, dass ein so innovatives, vorausdenkendes und fortschrittliches Unternehmen wie Pondres der schnell wachsenden Gruppe von Pro VC60000 Nutzern beigetreten ist, bestätigt die Qualität und Marktrelevanz dieser Technologie."

Beckers ergänzt: "Ricoh liefert jenseits des Drucks eine Vision und Partnerschaft, die zu unserer Strategie passt. Wir werden weiterhin in datengesteuerte Kommunikation investieren, und Ricoh ist der beste Partner, um uns bei unserer Weiterentwicklung zu unterstützen."

Ergänzend zum Pro VC60000 hat Pondres in die tonerbasierten Bogendruckmaschinen Ricoh Pro C9110 und Ricoh Pro 8120 investiert. "Dies erweitert unsere Flexibilität, Kapazität und Möglichkeiten zusätzlich," sagt Beckers. Ricoh hat dem Unternehmen zudem bei der Kreation eines Inspirationsraumes, bestehend aus drei Projektoren und dem Interactive Whiteboard Ricoh D5500, geholfen, um den Innovationsgeist weiter fortzuführen.

Pressekontakt:

Dörfer/Partner Kommunikations-Gesellschaft mbH
Matthäus Lukassowitz
Arnulfstraße 33 40545 Düsseldorf
0211-52301-26
lukassowitz@doerferpartner.de
http://www.doerferpartner.de

Firmenportrait:

| Ricoh auf der drupa 2016 |
Ricoh wird auf der drupa 2016 eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen präsentieren, die die Druckdienstleister in die Lage versetzen wird, ihre geschäftliche Neuausrichtung zu beschleunigen. Die ausgestellten Lösungen werden neue Chancen und Wege eröffnen, um zukunftsorientierten Druckdienstleister zu ermöglichen, eine größere Produktivität und Rentabilität zu erzielen. Ebenfalls auf der drupa 2016 vorstellen wird Ricoh sein Drucksystem Pro VC60000. Die weltweit größte Druckmesse findet vom 31. Mai bis zum 10. Juni auf dem Gelände der Messe Düsseldorf statt. Ricoh stellt erneut in Halle 8a aus.
| Über Ricoh |
Ricoh ist ein globales Technologieunternehmen, das seit mehr als 80 Jahren die Arbeitsweisen der Menschen verändert und verbessert. Unter dem Slogan imagine. change. unterstützt Ricoh Unternehmen und Menschen mit Dienstleistungen und Technologien, die zur Innovation anregen, Nachhaltigkeit fördern und das Wachstum beschleunigen. Hierzu zählen Lösungen für das Dokumentenmanagement, IT-Services, Produktionsdruck, Digitalkameras und Industrielösungen.
Die Ricoh Group hat ihren Hauptsitz in Tokio und ist in mehr als 190 Ländern aktiv. Im Geschäftsjahr 2014/15 (Stand: 31. März 2015) hat sie weltweit einen Umsatz von 2,231 Mrd. Yen (ca. 18,5 Mrd. US-Dollar) erwirtschaftet.
Weitere Informationen finden Sie auf:
www.ricoh.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.