"Alle Unternehmen müssen jetzt handeln!"

Veröffentlicht von: SCHEELEN AG
Veröffentlicht am: 25.05.2016 18:48
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Mit Diagnostiktool RELIEF werden sie der Verordnung zur Gefährdungsbeurteilung gerecht

Waldshut-Tiengen, 25.05.2016 - Seit mehr als zwei Jahren sind alle Unternehmen ab einem Mitarbeiter laut dem Arbeitsschutzgesetz verpflichtet, psychologische Gefährdungsbeurteilungen aller Mitarbeiter durchzuführen und zu dokumentieren, - doch noch immer herrscht Verwirrung: Nur die wenigsten Unternehmen und HR-Leiter wissen, wie sie in der Angelegenheit rechtkonform vorgehen können. Das neue Tool "RELIEF Gefährdungsbeurteilung" der Scheelen AG bringt den Firmen jetzt die nötige Sicherheit. Denn mit der webbasierten Lösung lassen sich die sonst nur schwer fassbaren psychischen Gefährdungsfaktoren wie Über- und Unterforderung, schlechte Team-Stimmung, ungünstiges Führungsverhalten und hohe Konfliktwahrscheinlichkeit bei der Arbeit messen und beschreiben.

Ampelsystem von RELIEF zeigt den Handlungsbedarf an
"RELIEF Gefährdungsbeurteilung" ist das zweite RELIEF-Tool der Scheelen AG. Es ergänzt das erste Tool "RELIEF Stressprävention by Scheelen®", das einen Individual-Report samt Handlungsempfehlungen liefert, zu einer Gesamtlösung: sowohl individuelle Bedürfnisse und Bedürfnisse der Organisation als auch die Anforderungen des Gesetzgebers werden erfüllt. Die Handhabung des Diagnostiktools ist einfach: Mittels Zugangscode beantworten die Mitarbeiter einen Fragebogen. Nach algorithmischem Muster werden die potenziellen Belastungsfaktoren des Unternehmens dann ausgewertet und via Report mit veranschaulichenden Grafiken dargestellt. "Durch ein Ampelsystem erkennen die Unternehmen sofort, wo akuter Handlungsbedarf besteht und die Unterstützung der Mitarbeiter angesagt ist", erläutert Frank M. Scheelen, Vorstandsvorsitzender der Scheelen® AG. Damit können sie der Verordnung zur "Gefährdungsbeurteilung" nachkommen, die vorsieht, dass jeder Arbeitsplatz daraufhin untersucht werden muss, ob er psychische Belastungen wie Stress und Druck verursacht. Und das ist dringend nötig. "Alle Unternehmen müssen jetzt handeln", schlägt Daniel Pusch, Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Stressmanagement e.V., Alarm. Weniger als 20 Prozent der Unternehmen hätten laut Marktumfragen bislang die Auflage der Gefährdungsbeurteilungs-Verordnung des Arbeitsschutzes erfüllt.

RELIEF sorgt für die Leistungsfähigkeit des gesamten Unternehmens
Unternehmen, die RELIEF einsetzen, sorgen nicht nur für Gesetzeskonformität, sie nutzen auch die Chancen der Gefährdungsbeurteilung: Sie erhöhen die Produktivität, verringern stress- und Burnout bedingte Ausfallzeiten und tragen zur Mitarbeitermotivation, Arbeitszufriedenheit und Arbeitgeberattraktivität bei. "Die Leistungsfähigkeit des gesamten Unternehmens und jedes einzelnen Mitarbeiters nimmt zu", resümiert Scheelen den Nutzen des Tools.

Pressekontakt:

text-ur text- und relations agentur Dr. Christiane Gierke
Petra Walther
Schanzenstraße 23 51063 Köln
0221/95 64 90 570
redaktion@text-ur.de
http://www.text-ur.de

Firmenportrait:

Mit der Mission "Wir fördern menschliches und unternehmerisches Wachstum" berät die SCHEELEN® AG Unternehmen mit mehreren Tochterunternehmen im In- und Ausland in allen Aspekten der Unternehmenswertsteigerung und begleitet sie von der Definition einer Unternehmens-Vision bis hin zur Implementierung der notwendigen Maßnahmen. Die Kernkompetenzen des Instituts für Managementberatung und Diagnostik mit Sitz in Waldshut-Tiengen liegen dabei in der Kompetenzförderung und der Entwicklung menschlicher Potenziale. Hierzu setzt die SCHEELEN® AG ihre renommierten Diagnosetools INSIGHTS MDI®, ASSESS by SCHEELEN® und RELIEF ein. Zudem entwickelt sie maßgeschneiderte Kompetenzmodelle, mit deren Hilfe Unternehmen sich erfolgreich aufstellen können. Vorstand der SCHEELEN® AG ist Frank M. Scheelen, der sich als Bestseller-Autor und Speaker für die Themen "Zukunftsbusiness" und "Kompetenzmanagement" einen Namen gemacht hat. Von 2005 bis 2011 war er außerdem Präsident des Q-Pool 100 e.V., der Offiziellen Qualitätsgemeinschaft internationaler Wirtschaftstrainer und -berater.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.