Pflege-TÜV ist durch den TÜV gefallen

Veröffentlicht von: Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk
Veröffentlicht am: 27.05.2016 08:23
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Daher gehört dieser TÜV "in die Tonne" … das sagt Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk seit vielen Jahren. Diese Erkenntnis ist auch in der "großen Politik" angekommen. Es macht keinen Sinn, wenn die Bertelsmann-Stiftung in einer Mitteilung vom 24.05.2016 suggeriert, man könne die Prüfergebnisse mit mehr Transparenz erfüllen und dann für die Auswahl einer Pflegeeinrichtung nutzen. Solchen Vorstellungen muss deutlich widersprochen werden. Dem jetzigen Pflege-TÜV kann bei der Heimplatzsuche keine Bedeutung zugemessen werden. Dringend geboten erscheint, für verbesserte Personalbemessungssysteme (Stellenschlüssel) einzutreten. Dafür macht sich Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk seit viel Jahren stark. = "Gute Pflege setzt voraus, dass genügend Pflegekräfte eingesetzt werden, die für ihre anspruchsvolle Arbeit auch ausreichend Zeit haben." - In diesem Sinne kämpft auch der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) e.V. und hat folgerichtig am 25.05.2016 Stellung bezogen und zutreffend getitelt: "Mehr Pflegefachpersonen finanzieren statt bekannte Probleme aufwärmen!"

Werner Schell, Dozent für Pflegerecht und Vorstand von Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk

Pressekontakt:

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk
Unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung
für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in Deutschland
Vorstand: Werner Schell – Harffer Straße 59 – 41469 Neuss
Tel.: 02131 / 150779 – E-Mail: ProPflege@wernerschell.de
Internet: http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

Firmenportrait:

Das Netzwerk versteht sich als Lobby (Interessenvertretung) für pflegebedürftige und behinderte Menschen (Patienten) bzw. ihrer Rechtsvertreter / (pflegenden) Angehörigen und ist bei Bedarf um Beratung und Hilfe bemüht.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.