Defereggental in Osttirol: Almrosenfest feiern und aktiv sein

Veröffentlicht von: Tourismusinformation Defereggental
Veröffentlicht am: 28.05.2016 18:48
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Naturnah wandern, klettern und mehr mitten im Nationalpark Hohe Tauern erleben

St. Jakob i. D. 28. Mai 2016 (DiaPrw). In der beeindruckenden Alpenkulisse des Defereggentales in Osttirol (defereggental.org) zeigt sich die Landschaft rund um den Obersee am Staller Sattel und auf vielen Almen bald in einem roten Farbrausch: Almrosenblüte. Das wird in St. Jakob wieder gefeiert. Am Wochenende, 18. und 19. Juni, steigt das 18. Almrosenfest, quasi auch die "Eröffnung" des Sommers. Außer Feiern und Genießen steht im Hochtal aber noch viel mehr auf dem Programm, zum Beispiel Wandern, Biken, Berg- und Klettertouren. Von Juni bis weit in den September hinein können attraktive Pauschalen gebucht werden.

Das Defereggental, seit jeher bei Sommer- und Winterurlaubern beliebt, liegt mitten im Nationalpark Hohe Tauern in Osttirol. Das Hochtal wird von über 50 Dreitausendern überragt. Alles richtig, um Natur zu erleben, zu relaxen oder Aktivitäten nachzugehen. Ein besonderes Schauspiel Mitte Juni ist die Almrosenblüte, wenn die tiefrosa und kräftig roten Blüten in üppiger Fülle die Wiesen und Hänge wie rund um den schimmernden Obersee und auf den Almmatten in einen Farbrausch versetzen. Wunderschön! Das Naturschauspiel sollte man gesehen haben. Gefeiert werden kann ebenfalls.

Buntes Almrosenfest
Am Wochenende des 18. und 19. Juni verwandelt sich St. Jakob wieder in einen großen "Festplatz", wenn das 18. Almrosenfest gefeiert wird. An zahlreichen Ständen lässt sich so manches entdecken. Kinder wird es schnell zu den vielen Attraktionen für den Nachwuchs ziehen, von der Hüpfburg bis zur Riesenrutsche. Neben weiterem Rahmenprogramm sowie lukullischen Schmankerln sorgt die musikalische Unterhaltung für Stimmung: Live-Musik verschiedener Stilrichtungen. Wie wäre es also, sich die Almrosenblüte anzuschauen und dann zum Fest zu gehen? Man kann sich Zeit nehmen. Schließlich ist Urlaub angesagt!

Aktiv sein: Wandern und Klettern
Das Defereggental steht für die verschiedensten Aktivitäten. Bergtouren und Klettern sind zwei Möglichkeiten. Klettern erfreut sich seit Jahren wachsender Beliebtheit. Es stehen zahlreiche Klettertouren zur Auswahl. In den zwei Klettergärten gibt es auch familiengerechte Möglichkeiten. Wer das Steigen und Gehen im Fels erst lernen oder verbessern will, sollte vor Ort einen Kletterkurs nutzen.
Wo wohnen? Im Hochtal stehen nahezu alle Unterkunftsmöglichkeiten, je nach eigener Vorliebe, zur Auswahl. Ab Juni bis weit in den September hinein können auch attraktive Pauschalen gebucht werden, zum Beispiel "Osttirol's Glockner-Dolomiten schnuppern" mit drei Übernachtungen und einschließlich "Osttirol's Glockner-Dolomiten Card" mit kostenfreiem Zugang zu zahlreichen Ausflugszielen ab nur 109 Euro pro Person oder "Osttirol Aktiv" mit sieben Übernachtungen und einschließlich Card ab 219 Euro pro Person.

Mehr zu Pauschalen, Almrosenfest und weitere Infos über die Internetseite htttp//www.defereggental.org sowie bei: Tourismusinformation Defereggental, Unterrotte 44, A-9963 St. Jakob i. Def., Telefon (0043) 50 212 600, Fax 50 212 600-2, E-Mail: defereggental@osttirol.com.

Foto: Almrosenblüte bei den Jagdhausalmen. (Foto: defereggental.org)
Download auch eines Almrosenfotos über die Seite "Tourismus-Medientexte" auf http://www.presseweller.de
Zu weiteren Fotos bitte anfragen.

Pressekontakt:

Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstraße 8 57074 Siegen
0271334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Firmenportrait:

Das Defereggental in Osttirol, mitten im Nationalpark Hohe Tauern, ist ein bekanntes Ganzjahresurlaubsgebiet. Von über 50 Dreitausendern überragt, ist das weitgehend allergenfreie Hochtal ein Revier für Familienurlauber, Wanderer, Kletterfreunde, Naturliebhaber und Mountainbiker. Neben den verschiedenen Brauchtumsfesten steht zur Almrosenblüte im Juni das Almrosenfest im Programm. Im Winter punktet die Region mit ihrem Loipennetz bis auf über 2.000 Meter sowie dem Skizentrum St. Jakob auf der Brunnalm mit Pisten bis auf über 2.500 Meter.
Das PR-/Medienbüro DialogPresseweller hat seit über 30 Jahren einen seiner Schwerpunkte im journalistischen und PR-Bereich in Reiseberichten sowie Tourismus-PR und -Beratung.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.