Wockenfuß Hörakustik kennt die Stellschrauben für Erfolg

Veröffentlicht von: Wockenfuß Hörakustik
Veröffentlicht am: 31.05.2016 12:56
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Auf halber Strecke schon vorn dabei: Erneute Teilnahme beim Großen Preis des Mittelstands

Auf dem Weg zum "Großen Preis des Mittelstandes 2016" ist das Unternehmen Wockenfuß Hörakustik jetzt einen wichtigen Schritt vorangekommen. In dem renommierten Wirtschaftswettbewerb der Oskar-Patzelt-Stiftung konnte der Familienbetrieb aus Rostock die Juryliste erreichen. Von 4.796 nominierten mittelständischen Unternehmen gingen nach der Vorauswahl durch die Jury 689 Teilnehmer weiter, die nun um die Finalisten- und Preisträgerwürde wetteifern. Mit dabei ist, einmal mehr, die Firma Wockenfuß Hörakustik: Sie wurde bereits 2015 als Finalist in Mecklenburg-Vorpommern geehrt! Informationen dazu auf der Unternehmens-Homepage unter www.wockenfuss-hoeren.de (http://www.wockenfuss-hoeren.de).

Eine erneute Nominierung im Januar 2016 spornte das Rostocker Unternehmen an, sich dem umfassenden Firmencheck nochmals zu unterziehen. Denn die Oskar Patzelt Stiftung bewertet und prämiert bereits seit 22 Jahren mittelständische und Familienbetriebe nach zukunftsweisenden Kriterien. Mit dem Ziel den Mittelstand zu stärken und unternehmerische Verantwortung zu fördern, nimmt sie folgende Stellschrauben unter die Lupe: Entwicklung des Unternehmens, Schaffung von Arbeitsplätzen, Modernisierung im Betrieb, Engagement in der Region sowie Service und Kundennähe.

Stetige Verbesserung in diesen Kernbereichen ist für die Finalisten des Vorjahres ein Garant für Erfolg. Innerhalb von nur acht Jahren etablierte sich die Wockenfuß Hörakustik als kompetentes Handwerks- und Serviceunternehmen in der Region und innerhalb der Branche. Inzwischen werden ganzheitliche Lösungen für besseres Hören an vier Standorten zwischen Rostock, Bad Doberan und Ribnitz-Damgarten erarbeitet.

Zentral dabei sind "unsichtbare", digitale Hörhilfen, die durch innovatives In-Ear-Monitoring angepasst und im eigenen Otoplastik-Labor hergestellt werden. Auch Gehörschutz, Hörtests, Hörtraining und spezielle Kompetenz in der Kinder-Hörakustik gehören zu den Leistungen der Familie Wockenfuß und ihren zwölf Mitarbeitern. Unter www.wockenfuss-hoeren.de (http://www.wockenfuss-hoeren.de) finden Interessenten weitere Details.

In Rostock und Umgebung ist Wockenfuß Hörakustik bereits ein Begriff, wenn es um Berufswahl und Nachwuchsförderung geht. Als Anbieter von spannenden Berufen im Gesundheitsbereich präsentierte man sich zum Beispiel bei der Agentur für Arbeit, bei regionalen Jobmessen sowie im Rahmen einer "Schulranzen-Fete". Für Hörakustikmeister Tobias Wockenfuß nimmt die Ausbildung im eigenen Hause großen Raum ein. Seit kurzem wird er verstärkt durch eine weitere Meisterin und zwei Gesellen, die das anspruchsvolle Handwerk in täglicher Praxis umsetzen. Unter der Ägide von Ramona Wockenfuß wird die Serviceausrichtung des Betriebs perfektioniert: Denn das sensible Thema Hören verlangt stets aufs Neue ein besonderes Einfühlungsvermögen gegenüber dem Kunden.

Pressekontakt:

Wockenfuß Hörakustik
Tobias Wockenfuß
Ulmenmarkt 4 18057 Rostock
0381-4582960
info@wockenfuss-hoeren.de
www.wockenfuss-hoeren.de

Firmenportrait:

Am 02.10.2007 gründete der Hörakustikmeister Tobias Wockenfuß die Firma Wockenfuß Hörakustik in Rostock. Die erste Filiale öffnete seine Tore am Standort Ulmenmarkt. Schon im Jahre 2008 wurden zwei weitere Zweigstellen in Bad Doberan und Ribnitz-Damgarten eröffnet und im Jahr 2010 folgte der Standort Rostock Roggentin. Neben diesen vier Fachgeschäften besitzt die Firma Wockenfuß ein eigenes Otoplastiklabor. Der moderne Familienbetrieb unterliegt der Leitung durch Tobias und Ramona Wockenfuß, die gemeinsam mit ihren zehn engagierten Angestellten viel Wert auf stetige Weiterentwicklung und höchste Kundenorientierung legen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.