9.6.16 in Stuttgart: SmartGrids-Gespräche zur Digitalisierung der Energiewende.

Veröffentlicht von: Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V.
Veröffentlicht am: 02.06.2016 11:40
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) - Jetzt anmelden und Last-minute-Ticket sichern.

Die Smart Grids-Plattform Baden-Wuerttemberg e.V. lädt ein zu den zweiten SmartGrids-Gesprächen 2016 am 9. Juni in Stuttgart. Die Veranstaltung richtet sich an Akteure der Energie- und Digitalwirtschaft und steht im Zeichen der Digitalisierung der Energiewende. Referenten aus Forschung und Wirtschaft bringen mit Best Practice-Cases und Standpunkten die unterschiedlichen Aspekte der digitalen Transformation in der Energiewirtschaft auf die Agenda und stehen den Teilnehmern in Podiumsdiskussion und Networking-Pausen als Gesprächspartner zur Verfuegung. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Veranstaltungsreihe unter dem Titel "SmartGrids-Gespräche" wird mehrmals im Jahr an unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Schwerpunkt-Themen ausgetragen. Ziel ist es, aktuelle Diskussionen der meist interdisziplinären Themen zu buendeln und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit zu Vernetzung und Austausch zu eröffnen. Die zweiten SmartGrids-Gespräche 2016 finden statt in den Räumlichkeiten der Hochschule der Medien in Stuttgart-Vaihingen. Auf dem Programm stehen Vorträge mit den Titeln

- Die digitale Transformation: Smarte Städte und Quartiere
- Finanzierungskonzepte fuer Innovations- und umweltrelevante Investitionsvorhaben
- Was bedeutet Digitalisierung fuer die Energiewende?
- Technologien, Marktmechanismen und Touch Points der Zukunft.

Mehr zum Programm unter http://goo.gl/76pHcp.

Die Teilnahme ist kostenfrei, um verbindliche Anmeldung wird gebeten per E-Mail an
elisabeth.lieder (at) kit.edu.

Pressekontakt:

Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V.
Arno Ritzenthaler
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1 76433 Eggenstein-Leopoldshafen
+49 721 608 26287
sekretariat@smartgrids-bw.net
http://www.smartgrids-bw.net/home/

Firmenportrait:

Der Verein Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V. wurde am 25.11.2013 in Stuttgart gegründet. Vorausgegangen war eine über ein Jahr gehende, intensiv geführte öffentliche Diskussion mit über 150 Akteuren aus der Energiewirtschaft, Anlagenhersteller, Netzbetreibern, der IT-Branche, der Politik und interessierten Bürgern, die in der Veröffentlichung der Smart Grids Roadmap Baden-Württemberg mündete. Der Verein hat das übergeordnete Ziel, diese Roadmap umfassend und flächendeckend in Baden-Württemberg umzusetzen.

Zweck des Vereins ist die Förderung intelligenter Energienetze (Smart Grids Infrastruktur) und damit zusammenhängender innovativer Smart Grids Produkte und Dienstleistungen in Forschung, Entwicklung und Umsetzung mit dem langfristigen Ziel einer weitgehend CO2-freien Energieerzeugung.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.