Menschen eine echte Chance geben

Veröffentlicht von: Parkhotel Stuttgart Messe-Airport
Veröffentlicht am: 02.06.2016 12:46
Rubrik: Urlaub & Reise


Junge Flüchtlinge aus Esslingen lernen die Welt der Hotelküche kennen
(Presseportal openBroadcast) - Junge Flüchtlinge aus Esslingen lernen die Welt der Hotelküche kennen

Was passiert, wenn die Auszubildenden des Parkhotels Stuttgart Messe-Airport mit 15 jungen Flüchtlingen aus Kamerun, Gambia und Syrien zusammen treffen? Sie kochen und essen gemeinsam – und ermöglichen so praxisnahe Integration. Diese erfolgreiche und interessante Veranstaltung fand Ende Mai im Familienzentrum in Esslingen-Mettingen statt.

Eine gute Mahlzeit verbindet – das wissen alle Kulturen. Daher entscheid sich das Parkhotel Stuttgart Messe-Airport dazu, junge Menschen aus dem eigenen Betrieb mit jungen Flüchtlingen direkt in Kontakt zu bringen – um zukunftsweisende und tragfähige Verbindungen zu schaffen. Nach einer Präsentation der einzelnen Ausbildungsberufe wurden die Aufgaben verteilet: Kartoffeln kochen, das Puten- und Rindfleisch parieren, Marinade vorbereiten, den Grill anzünden. Nach einer Stunde waren ein perfekt gewürzter Kartoffelsalat und auf den Punkt gegrillte Steaks fertig.

Während des Kochens und der anschließenden gemeinsamen Mahlzeit kamen die Azubis und die Flüchtlinge ins Gespräch. Wo kommst du her? Was lernt man während der Ausbildung? Welche Chancen haben wir? Diese und ähnliche Fragen wurden in der Runde beantwortet. „Ich bin fasziniert, wie einfach wir ins Gespräch gekommen sind – und das trotz der Sprachbarriere“, erzählt Janina, Hotelfachfrau im zweiten Lehrjahr. „Während des Kochens war alles so normal, es lag eine gewisse Unbeschwertheit in der Luft.“ Und auch Hannah, Restaurantfachfrau im ersten Lehrjahr, ist begeistert: „Ich habe es mir viel komplizierter vorgestellt. Nun waren es wunderbare Begegnungen.“

Am Ende der Veranstaltung wurden die Kontaktdaten der Interessenten aufgenommen, um den jungen Flüchtlingen ein Praktikum im Hotel anzubieten. „Unser Ziel ist es, den jungen Menschen eine echte Chance zu geben“, sagt Elouan Pêcheur, Direktor des Parkhotels und Initiator der Veranstaltung. „Heute haben wir 15 junge Menschen für die Hotellerie begeistert. Sie hätten am liebsten gleich bei uns angefangen. Ich hoffe, dass andere Hotels und Restaurants uns unterstützen werden, da wir im Parkhotel leider nicht alle einstellen können.“

Um diese Veranstaltung effizient zu gestalten, wurde die Vorarbeit von Vera Nkenyi-Ayemle, Geschäftsleiterin des Sompon Social Service, geleistet. Seitens der Organisation wurden junge Flüchtlinge gezielt für dieses Event angesprochen. Ebenfalls vor Ort und Teil dieses Projekts waren Regina Zimmermann, Teamleiterin des Arbeitgeberservices Esslingen und Dieter Proß, Leiter Beruf und Qualifikation der IHK Region Stuttgart sowie Joachim Schönborn, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der DEHOGA.

Pêcheur: „Der Weg in die Ausbildung ist lang und kompliziert. Ich bin froh, dass unsere Initiative so stark von den Behörden unterstützt wird. Ich finde es vielversprechend, wie sich die Teilnehmer engagiert haben. Vielleicht haben wir heute einen zukünftigen Sternekoch entdeckt!“

Die Veranstaltung im Familienzentrum Esslingen-Mettingen war die erste im Rahmen einer Veranstaltungsreihe. Nächster Termin: 23.06.2016 ab 16:00 Uhr. Interessenten melden sich bitte bei Elouan Pêcheur im Parkhotel Stuttgart Messe-Airport.

Pressekontakt:

Martina Quirmbach
Parkhotel Stuttgart Messe-Airport GmbH & Co. KG, Filderbahnstraße 2, 70771 Leinfelden-Echterdingen
Telefon: 0711 633440, Telefax: 0711 63344100
E-Mail: martina.quirmbach@parkhotel-stuttgart.de
Homepage: www.parkhotel-stuttgart.de

Kurzprofil:
Das unter privater Leitung geführte Parkhotel Stuttgart Messe-Airport liegt im Zentrum von Echterdingen und ist nur einen Kilometer von der Autobahn A8 entfernt. Durch die S-Bahn Station vor der Haustür erreichen die Gäste innerhalb von zwei Minuten den Flughafen Stuttgart und die Landesmesse Stuttgart sowie in 24 Minuten die Innenstadt von Stuttgart.
Das Haus entspricht mit seinen 220 komfortablen und designorientierten Gästezimmern in verschiedenen Kategorien dem Standard eines First-Class-Hotels und wurde von der DEHOGA mit 4 Sternen Superior ausgezeichnet.
Die 18 Konferenzräume für bis zu 256 Personen bieten neuste Tagungstechnik. Der Panoramasaal im Dachgeschoss des Parkhotel Stuttgart Messe-Airport verspricht einen schönen Ausblick nach Stuttgart bis hin zum Fernsehturm und zur schwäbischen Alb.
Nach einem erlebnisreichen Tag steht das Parkrestaurant, die gemütliche Kaminlounge und Bar mit offenem Kaminfeuer oder die Havanna Lounge sowie die Innenhofterrasse und die eigene Hausbrauerei mit Biergarten „Echterdinger Brauhaus“ zur Verfügung.Außerdem bieten der Wellness & Spa-Bereich sowie die Indoor-Golfanlage die Möglichkeit zur Entspannung.

Firmenportrait:

Das privat geführte 4* Superior Hotel und Gewinner des TOP HOTEL OPENING Awards 2011 liegt im Herzen von Echterdingen und vor den Toren der Landeshauptstadt Stuttgart. Für eine hervorragende Anbindung zum Stuttgart Airport, der Messe Stuttgart und der Stuttgarter Innenstadt sorgen der S-Bahnhof und der Taxistand direkt vor der Haustüre, so dass die Gäste bequem und schnell Ihre Ziele erreichen. Als Seminar- und Tagungshotel ist das Parkhotel Stuttgart Messe Airport nicht nur der ideale Partner für Meetings und Veranstaltungen, sondern bietet auch Freizeitreisenden kulinarische Highlights im Restaurant mit offener Showküche, frisch gezapftes Bier in der eigenen Hausbrauerei „Echterdinger Brauhaus“ und Erholung im großzügigen Wellness & Spa.

220 designorientierte Gästezimmer in verschiedenen Kategorien sind mit edlen Naturmaterialien wie Holzboden ausgestattet und verfügen über Safe, Minibar, TV mit kostenfreiem Sky-Cinema-Kanal, Klimaanlage und kostenfreiem Wireless Lan. Mit seinem ökologischen Konzept beweist das Parkhotel Stuttgart Messe-Airport, dass Ressourcenschonung und Komfort perfekt harmonieren.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.