Tragbolzentreppen, die Funktion und modernes Design in Einklang bringen

Veröffentlicht von: STREGER Massivholztreppen GmbH
Veröffentlicht am: 02.06.2016 15:45
Rubrik: Industrie & Handwerk


Tragbolzentreppe, Holz, Glas, Edelstahl, Eiche, massiv, Verbundsicherheitsglas, Tragbolzen, Sicherheit, baurechtlichen Zulassung, Europäische Technische Zulassung
(Presseportal openBroadcast) - Natürlich wie Holz, hart wie Stahl, transparent wie Glas – mit den unterschiedlichen Materialien verbinden wir verschiedene Eigenschaften und Assoziationen. Diese sorgen in den eigenen vier Wände dafür, dass die gewünschte Raumwirkung eintritt. Egal ob das Ambiente rustikal, klassisch, modern, verspielt, puristisch oder auch pompös sein soll, die Gestaltung liegt in unseren Händen. Steuern lässt es sich nicht nur durch das Spiel mit Farben an Boden, Wand und Decke, sondern auch mithilfe von Einrichtungsgegenständen wie beispielsweise einer Tragbolzentreppe.

Für den Bau einer Treppe eignen sich viele Materialien - die Herausforderung liegt dabei darin, Stil, Natürlichkeit und Funktion der verwendeten Materialien in harmonischen Einklang zu bringen. Mit seinem neuen Treppenmodell hat der Massivholztreppen-Anbieter STREGER ein besonders robustes, zeitgemäßes und ökologisch wertvolles Exemplar hergestellt und dabei die Werkstoffe Holz, Glas und Edelstahl verwendet. Er beweist damit ein sicheres Händchen bei der Kombination von Materialien. Treppenstufen und Leisten wurden aus dem massiven Eichenholz gefertigt. Durch eine dreifache Endversiegelung kann die Schönheit dieses heimischen Holzes auch noch lange bewahrt werden.

Das 20 Millimeter dicke Verbundsicherheitsglas (VSG) ist modernes Designelement, sowie ein praktischer Schallschutz. gleichzeitig dient er bei dieser Treppe als Absturzschutz und erstreckt sich, durch Leisten aus Eiche fixiert, vom Boden bis zur Decke.

Als dritter Werkstoff kommt Edelstahl zu Einsatz: Aus ihm sind die Tragbolzen, die die Stufen tragen, gefertigt. Das Metall überzeugt durch seine Widerstandsfähigkeit und verbreitet gleichzeitig Eleganz und Modernität. Um den Trittschall zu dämmen, werden die Tragbolzen auf Gummimuffen gelagert. Mit diesem Material-Mix punktet die STREGER-Treppe sowohl optisch als auch funktional und bringt einen echten Hingucker in das eigene Heim, bei dem Form und Funktion ganz offensichtlich Hand in Hand gehen.

Weitere Informationen unter www.streger.de


Tragbolztreppen - Beispiele und Informationen

Pressekontakt:

STREGER® Massivholztreppen GmbH
Hauptstrasse 73
D-39615 Aland OT Krüden

Telefon: 03 93 86-54 216
Telefax: 03 93 86-91 131

Internet: www.streger.de



Presse:
Tobias Ott
Theaterstr. 10
95028 Hof

Telefon: 0 92 81-784 156
Internet: www.tobiasott.de

Firmenportrait:

Der Grundstein für die Erfolgsmarke STREGER® ist 1993 in der Altmark (Sachsen-Anhalt) gelegt worden. Binnen kurzer Zeit hat sich der Massivholztreppen-Anbieter unter den Branchenführern etabliert. Heute bietet STREGER® seine Produkte und Dienstleistungen bundesweit an und greift dabei auf ein Netz von rund 300 Montage- und Service-Partnern zurück.

Das Repertoire umfasst Wangen-, Systemwangen-, Tragbolzen-, Spindel- und Raumspartreppen. Es richtet sich sowohl an Wiederverkäufer als auch an den privaten „Häuslebauer“. Bereits 8.000 Bauherren haben sich für STREGER®-Treppen entschieden. Über die branchenübliche Palette hinaus rekonstruiert das Unternehmen historische Holztreppen.

Die Massivholztreppen von STREGER® entstehen mit moderner Technik. Dennoch wird jede Einzelne nach den Wünschen des Kunden „maßgeschneidert“. Handwerklich begabten Kunden ermöglicht STREGER® die kostengünstige Eigenmontage durch das Anliefern in nummerierten Einzelteilen.

Ein schonender Umgang mit Holz ist für STREGER® selbstverständlich: Der nachwachsende Rohstoff wird auf dem deutschen Markt von verantwortungsbewussten Händlern erworben. Tropenhölzer werden nur auf ausdrücklichen Kundenwunsch verarbeitet.

STREGER® gehört zu den Ersten der Branche, deren Tragbolzentreppen neben der baurechtlichen Zulassung auch die „Europäisch Technische Zulassung“ (ETA) erhalten haben. Auf jede Massivholztreppe gibt das Unternehmen fünf Jahre Garantie. Was STREGER® seinen Kunden aber eigentlich bietet, drückt das Motto des Unternehmens aus: „Stufen fürs Leben“.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.