econ solutions erweitert Distributionsnetzwerk

Veröffentlicht von: econ solutions GmbH
Veröffentlicht am: 03.06.2016 09:16
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) -

Mit drei neuen Vertriebspartnern hat die econ solutions GmbH ihr Distributionsnetzwerk jetzt deutlich erweitert. Ab sofort sind die Produkte von econ solutions auch über die Ernst Granzow GmbH & Co. KG, die ETL Schlegel Holding GmbH sowie die Martin Hartl Elektrofachgroß-handel GmbH erhältlich.

Die ETL Schlegel Holding verfügt über bundesweit 31 Standorte mit Schwerpunkt in West- und Ostdeutschland. "Unsere Kunden fragen verstärkt Lösungen für ihr Energiemanagement nach. Wir freuen uns, dass wir ihnen jetzt für schnelle Erfolge bei Energieeffizienz-maßnahmen die Komponenten von econ solutions anbieten können", so Michael Loenenbach, Geschäftsführer bei der ETL Paul Schlegel Holding.

Ernst Granzow beliefert über fünf Niederlassungen in Baden-Württemberg und den Onlineshop granzow.elektro-online.de das Elektrohandwerk, die Industrie und Kommunen mit allen Artikeln der Elektrotechnik. "Mit dem econ sens3 können wir jetzt sowohl unseren Kunden aus der Industrie als auch unseren Gewerbekunden und Handelshäusern eine einfache Lösung der Energiedatenerfassung mit vielen Anzeige- und Auswertemöglichkeiten anbieten - die optimale Komponente zum Einstieg ins betriebliche Energiemanagement", erklärt Felix Schropp, Abteilungsleiter Industrietechnik bei Ernst Granzow.

Der inhabergeführte Elektrofachgroßhandel Martin Hartl ist mit vier Standorten in Bayern präsent. "Als zukunftsorientierter Dienstleister müssen wir stets die aktuellen Anforderungen unserer Kunden aus Handwerk, Handel und Industrie beantworten. Deshalb passen die Komponenten von econ solutions perfekt in unser Angebot", so Geschäftsführer Martin Hartl.

econ solutions konnte in den letzten Jahren einen enormen Nachfragezuwachs verzeichnen. Zudem entwickelte das Unternehmen spezifische Energiemanagement-Lösungen für die Industrie, den Maschinen- und Anlagenbau und die Energiebranche (Stadtwerke, Energieversorger und Energiedienstleister). "Speziell für unsere Industrie- und Gewerbekunden und für Elektroinstallateure setzen wir verstärkt auf Vertriebspartner. Hier finden sie die Services und Unterstützung, die sie benötigen. Denn unsere ausgewählten Großhändler verfügen über eine starke regionale Präsenz und profundes Elektrotechnik- und Energie-Know-how", so Dr. Stephan Theis, Geschäftsführer econ solutions.

Die neuen Vertriebspartnerschaften ergänzen die bestehende Zusammenarbeit von econ solutions mit der DEHA Gruppe, ein Zusammenschluss von fünf regional führenden, konzernunabhängigen Elektrogroßhändlern mit Schwerpunkt Gebäudetechnik und Industrietechnik (Adalbert Zajadacz, Alexander Bürkle, Emil Löffelhardt, Hardy Schmitz und OBETA (Oskar Böttcher)).

Pressekontakt:

Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Christine Schulze
Landshuter Straße 29 85435 Erding
+49 8122 559170
christine@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Firmenportrait:

Über econ solutions (www.econ-solutions.de)
econ solutions plant und liefert schlüsselfertige Systeme für effektives betriebliches Energiemanagement. Nach der Analyse der Infrastruktur, der Definition von Messpunkten und der Systemdimensionierung stellt econ solutions das Energiedatenerfassungssystem "econ" individuell zusammen. Die Inbetriebnahme, Schulung und bedarfsbezogene Beratung runden das Leistungsspektrum ab.
econ schafft Transparenz über alle Verbrauchsarten hinweg und liefert alle unternehmensrelevanten Kennzahlen für die Steigerung der Energieeffizienz und Prozessoptimierungen. Das System hat sich als einfach nutzbares und wirkungsvolles Instrument im Markt etabliert, Unternehmen wie ebm-papst, TRUMPF Werkzeugmaschinen, Unilever oder die aniMedica Group setzen econ bereits erfolgreich ein. econ solutions mit Sitz in Straubenhardt wurde 2010 als Tochter der international tätigen POLYRACK TECH-GROUP (www.polyrack.com) gegründet.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.