Kurze Bauzeiten und flexible Nachnutzungen: Mikrowohnungen in modularer Bauweise

Veröffentlicht von: Arup Deutschland GmbH
Veröffentlicht am: 03.06.2016 11:08
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Das Planungs- und Beratungsbüro Arup hat in Zusammenarbeit mit der berlinovo und weiteren Experten ein modulares Baukonzept für Mikrowohnungen entwickelt, dass nun erstmalig für den Bau von Studentenwohnungen realisiert wird.

Berlin, 3. Juni 2016 - Um die hohe Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum für Studenten in Berlin besser zu bedienen, plant die Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH bis zum Jahr 2020 insgesamt 2.500 Apartments zu bauen. Mit einem symbolischen Spatenstich wird heute der Startschuss für das erste Bauprojekt in der Storkower Straße im Ortsteil Lichtenberg gegeben: Auf rund 2.400 Quadratmetern Wohnfläche entstehen bis zum Sommersemester des nächsten Jahres 129 voll funktionsfähige, mit Küchenzeile und Bad ausgestattete Mikrowohnungen auf einer Mietfläche von jeweils 16 Quadratmetern.

Für dieses Projekt wurde ein modulares Baukonzept für Mikrowohnungen entwickelt. Der sogenannte technisch optimierte Prototyp kann mit verschiedenen Baustoffen ausgeführt werden, darunter Beton, Stahl und auch Holz, was einen größeren Bieterkreis für die Bauausführung zulässt. Er benötigt eine deutlich geringere Bauzeit als Gebäude in konventionell geplanter Bauweise und ermöglicht flexible Nachnutzungen bei einer Gesamtnutzungsdauer von 40 Jahren und mehr. Die Studentenwohnungen von heute könnten ohne größeren Aufwand zu Seniorenwohnungen von morgen umfunktioniert werden.

Eine weitere Einsatzmöglichkeit des modularen Baukonzeptes für Dritte ist die Errichtung von Flüchtlingsunterkünften. "Unser technisch optimierter Prototyp lässt sich hierfür optimal nutzen", erklärt Jan Kertscher, Projektverantwortlicher bei der Arup Deutschland GmbH. "Die Flüchtlingswohnungen könnten in kürzester Zeit errichtet und bezogen werden. Eine dauerhafte Nachnutzung ist aufgrund der hohen Flexibilität problemlos möglich."

Über die berlinovo
Die Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH entstand 2012 aus der 2006 gegründeten BIH Berliner Immobilien Holding GmbH und ihren Tochtergesellschaften. Die berlinovo ist eine Beteiligung des Landes Berlin. Im Bestand des Unternehmens befinden sich 395 Immobilien, darunter zwei Objekte im Ausland. Bundesweit verwaltet die berlinovo rund 26.7000 Mieteinheiten mit einer Gesamtfläche von 3,34 Millionen Quadratmetern Mietfläche und einer Jahressollmiete von über 323 Millionen Euro. Darunter befinden sich rund 17.800 Wohnungen, 6.600 möblierte Apartments und 2.300 Gewerbeeinheiten (Stand 31.12.2015). Die berlinovo beschäftigt rund 340 Mitarbeiter.

Pressekontakt:

Arup Deutschland GmbH
Cinthia Buchheister
Joachimstaler Straße 41 10623 Berlin
030 885 91092
cinthia.buchheister@arup.com
http://www.arup.com

Firmenportrait:

Arup ist ein weltweit tätiges, unabhängiges Planungs- und Beratungsbüro und die kreative Kraft hinter vielen der weltweit bedeutendsten Projekten der gebauten Umwelt. Internationale Bekanntheit erlangte das Unternehmen mit Beiträgen an Landmarks wie dem Opernhaus in Sydney oder dem Centre Pompidou in Paris. Mit 13.000 Planern, Ingenieuren und Beratern in 90 Büros in 40 Ländern bietet Arup innovative und nachhaltige Lösungen für unterschiedlichste Branchen und Märkte. In Deutschland liefert Arup mit 200 Experten an den Standorten Berlin, Frankfurt und Düsseldorf maßgeschneiderte Lösungen zu allen Anforderungen - von der Fachplanung einer Spezialdisziplin bis zu komplexen, interdisziplinären Projekten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.