Führungskräfte brauchen Follower

Veröffentlicht von: Dale Carnegie Training® DCD Training GmbH
Veröffentlicht am: 03.06.2016 12:32
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) - Dale Carnegie Training erkennt Ende des traditionellen Leaderships

Einem Mitarbeiter wird eine Beförderung angeboten, einem anderen ein Hochleistungs-Notebook für seinen Arbeitsplatz. Beide sind begeistert? Nein, denn dem einen ist seine Work-Life-Balance wichtiger und der andere möchte lieber sein eigenes MacBook verwenden. Es kommt zu Konflikten, weil der Vorgesetzte kein Verständnis hat und der IT-Leiter Sicherheitsprobleme befürchtet. "Das sind typische Beispiele dafür, wie es zu Disharmonie zwischen Führungskräften und Mitarbeitern kommt, weil die Kommunikation nicht funktioniert", so Uwe Göthert, Deutschland-Chef von Dale Carnegie Training.

Nur scheinbar tolle Angebote zu machen, reiche nicht mehr, weiß Göthert. Noch schlimmer sei es, wenn wie früher einfach Anweisungen gegeben würden. "Die Mitarbeiter wollen mitreden, hinterfragen viel, möchten verstehen, warum sie etwas tun sollen." Dass sie das größte Kapital eines Unternehmens sind, stehe zwar in so gut wie jedem Imageflyer. Doch nicht immer werde danach gehandelt, was sich unter anderem in geringem Engagement manifestiert. Beleg dafür ist etwa der entsprechende Index, den ein renommiertes Meinungsforschungsinstitut jedes Jahr erhebt. "Wir brauchen deshalb neue Strategien für die Entwicklung der Mitarbeiter", sagt Göthert.

Für diese Strategien hat sich das in 90 Ländern aktive Trainings-Unternehmen wissenschaftliche Unterstützung geholt - unter anderem Professor Dr. Karlheinz Schwuchow von der Hochschule Bremen, der im Beirat von Dale Carnegie Deutschland aktiv ist. Schwuchow hat eine Professur für Internationales Management inne und gibt seit 1990 das Jahrbuch Personalentwicklung heraus. "Als kritische Erfolgsgröße sehe ich die mittlere Führungsebene, denn sie hat den größten Einfluss auf den Grad des Mitarbeiterengagements", sagt der Experte für Personalmanagement auf internationaler Ebene. Es gelte daher, einem neuen Verständnis von Führung zum Durchbruch zu verhelfen.

Führungskräfte sind heute nicht mehr allwissend und allmächtig, sollten also auch nicht so tun, als wären sie es. Schwuchow macht eine Verschiebung der Macht von den Führenden zu den Geführten aus. Erstere würden erst durch das Wollen der Letzteren stark, aus Leadership werde Followership. Und je mehr die so genannte Generation Y in die Unternehmen dränge, desto klarer werde dieser Trend. "Die Jüngeren wollen mehr noch als die Älteren wertgeschätzt und ernstgenommen werden. Ja, sie geben oft auch die Richtung an", weiß Göthert aus der Erfahrung der Trainings-Praxis. Und moderne Manager überlassen ihnen mehr oder weniger das operative Geschäft, stärken so ihre Selbstständigkeit und ihr Verantwortungsbewusstsein.

Fit für die neue Rolle
Dale Carnegie hat auf die neuen Anforderungen reagiert und bietet Trainings an, die gezielt Führungskräfte für ihre neue Rolle fit machen. Und welche Rolle ist das? Schwuchow macht fünf wesentliche Aspekte aus. Erfolgreiche Manager ...

-... nutzen die tägliche Arbeitserfahrung als Entwicklungsbasis
-... sind sich der Psychologie des Lernens bewusst
-... vernetzen Mitarbeiter mit Entwicklungspartnern
-... vermitteln Fähigkeiten im Umgang mit unternehmenspolitischen Entscheidungen
-... beeinflussen das Unternehmensumfeld zur Lernförderung.

Die Führungskraft müsse sich vom Dasein als Bildungsbroker verabschieden. Stattdessen sei sie als Begleiter von Entwicklung gefordert, der permanent neues Erfahrungswissen im Netzwerk zur Verfügung stellt. Ähnlich beurteilt das Göthert: "Unsere Trainer setzen auf neue Denk- und Handlungsmuster, Verantwortung des Einzelnen und den Personalchef als Entwicklungspartner." Der Weg gehe hin zu Führung als kollektiver Prozess. Autorität gewinne man heute nicht aufgrund einer formalen Position in der Hierarchie, sondern aufgrund von Einfluss und Leistung. Wie auch die Geschäftsführer seien die Personaler aufgerufen, jeden Arbeitsort zum Lernort zu machen, ergänzt Schwuchow.



Über Dale Carnegie Training
Dale Carnegie ist der führende internationale Anbieter von Trainings und skalierbaren Unternehmenslösungen in den Bereichen Führung, Verkauf, Präsentation, Kommunikation, Change Management sowie Team- und Persönlichkeitsentwicklung. Maßgeschneiderte Trainings sowie mehr als ein Jahrhundert Erfahrung garantieren eine nachhaltige Verbesserung der Betriebsergebnisse. International agierende Unternehmen, insbesondere Hidden Champions und Weltmarktführer, profitieren von der globalen Kompetenz Dale Carnegies. Mehr als 2.700 Business Coaches bieten kulturell adaptierte Trainings in über 90 Ländern und 30 Sprachen sowie mit einer einheitlichen Qualität und Methodik. Weitere Informationen finden Sie unter www.dalecarnegie.de.

Für weitere Informationen:

Uwe Göthert
Managing Director
Dale Carnegie Training®
DCD Training GmbH
Stefan-George-Ring 24
81929 München
Tel.: +49 89 23 88 99-22
E-Mail: uwe.goethert@dalecarnegie.de

Pressekontakt:

Fröhlich PR GmbH
Siynet Spangenberg
Alexanderstraße 14 95444 Bayreuth
0921 75935-53
s.spangenberg@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de

Firmenportrait:

Über Dale Carnegie Training®
Dale Carnegie Training® ist mit einem Jahrhundert Erfahrung und einem Netzwerk von rund 2.700 Business Coaches in 90 Ländern der weltweit führende Trainingsanbieter. Dale Carnegie in Deutschland bietet Seminare und Unternehmenslösungen in den Bereichen Führung, Verkauf, Präsentation und Kommunikation sowie Team- und Persönlichkeitsentwicklung an. Im Rahmen von firmeninternen, maßgeschneiderten Trainingslösungen unterstützt Dale Carnegie Unternehmen darin, ihre Leistung durch die Entwicklung ihrer Mitarbeiter zu steigern, indem persönliche Fähigkeiten ausgebaut, berufliche Kompetenzen erweitert und Potenziale erschlossen werden. Vom Coaching-Know-how, der überdurchschnittlichen Qualität und der globalen Kompetenz des Unternehmens profitiert branchenübergreifend ein renommierter Kundenstamm. Weitere Informationen zu Dale Carnegie sind unter http://muenchen.dalecarnegie.de/ erhältlich.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.