Wo der Wein wächst: Wandern und Genießen in Hessens Weinlandschaften

Veröffentlicht von: global communication experts
Veröffentlicht am: 05.06.2016 17:28
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Hessen beheimatet mit dem Rheingau und der Hessischen Bergstraße zwei namhafte Weinbauregionen. Formal zur Weinbauregion Rheingau gehört mit dem Böddiger Berg bei Kassel auch einer der nördlichsten Weinberge Deutschlands. Bereits im 18. Jahrhundert wurde auf Schloss Johannisberg im Rheingau die Wirkung der Edelfäule und damit die Spätlese entdeckt und auch noch heute bieten hessische Winzer wahre Raritäten. In den Genuss dieser besonderen Weine kommen Besucher bei zahlreichen Märkten und Festen oder entlang idyllischer Wanderwege, die mitten durch die Weinberge führen. Unter www.hessen-tourismus.de stellt die Hessen Agentur ausgewählte Feste, Märkte und Wanderwege in den hessischen Weinregionen vor.
++ Eine der längsten Weintheken der Welt – 41. Rheingauer Weinwoche Wiesbaden ++
Gemessen an der Zahl der Weinstände gilt die Rheingauer Weinwoche im Herzen der hessischen Landeshauptstadt mit rund einhundert Ständen als das größte Weinfest der Welt. Auch in diesem Jahr, vom 12. bis zum 21. August 2016, verwandeln sich der Wiesbadener Schlossplatz, der Platz vor der Marktkirche und das Dern'sche Gelände in einen Treffpunkt für Freunde edler Rheingau-Tropfen. Die Gäste der Weinwoche entdecken und kosten zehn Tage lang die Vielfalt der Weine und Sekte von Winzern der Region. Vorherrschende Rebsorte ist der Riesling, gerne auch als König der Weißweine bezeichnet. Der Ausschank während der Weinwoche beläuft sich jährlich auf circa 250.000 Flaschen. Mit einem attraktiven und reichhaltigen Angebot sorgen Gastronomen an weiteren Ständen dafür, dass auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt, während auf drei Bühnen musikalische Abwechslung geboten wird. Im Rahmen der 41. Rheingauer Weinwoche werden zudem an den beiden Samstagen, dem 13. und 20. August 2016, zwei Führungen auf den Neroberg angeboten zum Thema „Der Neroberg – Weinberg mit alter Tradition“, inklusive Weinprobe.
++ Auf den Spuren des Roten Rieslings: Erlebnispfad „Wein und Stein“ ++
Mitten im UNESCO-Geopark Bergstrasse-Odenwald bietet der Erlebnispfad „Wein und Stein“ mit insgesamt 70 Stationen, wie dem Vino-Kino oder Kindergarten, eine Entdeckungsreise rund um die Themen Wein, Rebsorten, Geologie sowie regionale Flora und Fauna. Der 2007 eröffnete 6,9 Kilometer lange Rundwanderweg ist ein Kooperationsprojekt des Geoparks mit den Bergsträsser Winzer eG und wurde bereits vom deutschen Weininstitut als „Höhepunkt der deutschen Weinkultur“ ausgezeichnet. Entlang des Pfades durch fünf Weinlagen stoßen Wanderer auf eine Bergsträßer Spezialität, den Roten Riesling. Bei dieser alten Rebsorte wird die Rieslingtraube in ihrer ursprünglichen Form mit rötlicher Schale angebaut. Im Vergleich zu ihrem jüngeren Bruder ist der Rote Riesling hitzebeständiger, widerstandsfähiger und benötigt weniger Wasser. Startpunkt und Ziel des Erlebnispfads ist der Winzerbrunnen in der südhessischen Stadt Heppenheim. Für Kinder sorgt ein begleitender Fragebogen für Abwechslung. Bänke entlang des Weges laden mit Panoramablick auf die Weinberge der Bergstraße zum Verweilen ein. Für Gruppen sind geführte Wanderungen mit und ohne Weinprobe buchbar.
++ Mehr als 200 Weine und Sekte – Das Rüdesheimer Weinfest ++
Unter Platanen auf dem romantischen Marktplatz der Altstadt lockt das Rüdesheimer Weinfest vom 18. bis zum 22. August 2016 wieder zahlreiche Gäste in die Weinstadt am Fuße des Niederwaldes. Ob junger Riesling oder samtiger Spätburgunder – fünf Tage lang bieten Rüdesheimer Winzer aus ihren Kellern mehr als 200 Weine und Sekte an, darunter einige Raritäten. Gastronomen der Region ergänzen die flüssige Vielfalt durch zahlreiche leichte und herzhafte Speisen. Aber auch das Rahmenprogramm präsentiert sich facettenreich mit Open-Air-Kino, Konzerten, Tanzvorführungen sowie der Krönung der Rüdesheimer Weinmajestäten.
++ Bergsträßer Weinmarkt – Weinfest mit über 50jähriger Tradition ++
Vom 24. Juni bis zum 3. Juli 2016 findet in Heppenheim der Bergsträßer Weinmarkt statt. Der Marktplatz mit Rathaus, der Kurmainzer Amtshof und zahlreiche malerische Fachwerkhäuser in den winkligen Gassen der historischen Altstadt bieten eine herrliche Kulisse. Die öffentliche Weinprobe im Winzerzelt und ein großes Angebot prämierter Weine in der Weinkosthalle sind weitere beliebte Anziehungspunkte. Die ausgewogene Programmvielfalt bietet allen Besuchern attraktive und ansprechende Unterhaltung: Abwechslungsreiche Live-Musik an allen Tagen, Tages- und Abendunterhaltung für alle Altersgruppen, öffentliche Weinproben, tägliche Weinverkostung und vieles mehr.
++ Außergewöhnliches Herbsterlebnis: Weinlese an Hessens nördlichstem Weinberg ++
Kaum zu glauben, aber weit im Norden Hessens hat das Weinbaugebiet Rheingau seinen letzten Ausläufer: Am Böddiger Berg in Felsberg, der nordhessischen Drei-Burgen-Stadt im Edertal, werden insgesamt 1,4 Hektar Land bewirtschaftet. Nachdem der traditionsreiche Weinbau auf Grund von Kriegen und Klimaveränderungen lange Zeit zum Erliegen kam, baut hier heute ein Förderverein auf ökologischer Basis die Rebsorten Ehrenfelser und Riesling an. Das Weinjahr 2015 fiel besonders gut aus und erbrachte etwa 8.800 Flaschen. Nicht nur für Nordhessen ein besonderes Ereignis ist die jährliche Weinlese im Oktober: Wer einmal den Ursprung des Weins hautnah miterleben möchte, kann sich als Helfer registrieren. Etwa 50 freiwillige Leser beteiligen sich an der Ernte, die alljährlich zu einem geselligen Event wird. Als „Entlohnung“ locken neben dem Gemeinschaftserlebnis auch eine gute Verpflegung und zwei Flaschen Böddiger Berg.
++ Zwischen malerischen Fachwerkhäusern: Bergsträßer Winzerfest in Bensheim ++
In der ersten Septemberwoche beginnt in Bensheim alljährlich das Bergsträßer Winzerfest: Vom 3. bis zum 11. September 2016 steht das Winzerdorf ganz im Zeichen des Weines. Eröffnet wird das Fest mit einer großen Weinprobe im Bürgerhaus. Neun Tage lang sorgt ein vielfältiges Programm für Abwechslung. Mittelpunkt des bunten Treibens ist der von Fachwerkhäusern umgebene Marktplatz mit einer Tanzbühne über dem Marktbrunnen. In den umliegenden Winzerhöfen, Straußwirtschaften und Weinlokalen wird ebenfalls gefeiert und insgesamt können rund 160 Weine aus allen Bergsträßer Weinlagen verkostet werden. Höhepunkte des Bergsträßer Winzerfests sind der Winzerfestumzug am 4. September mit über einhundert aufwendig geschmückten Wagen sowie Musik- und Folkloregruppen und das Brillantfeuerwerk über dem Kirchberg am 10. September.
++ Alles rund um die Traube: Tage der offenen Weinkeller im Rheingau ++
Einmal alle Weine der Rheingauer Winzer kosten – das wird im Rahmen der Tage der offenen Weinkeller möglich: Von Wicker bis Lorchhausen öffnen die Rheingauer Winzer vom 2. bis zum 4. September 2016 für Besucher ihre Tore und Weinkeller. In urigen Gemäuern zwischen alten Holzfässern bei Kerzenschein finden zahlreiche Weinproben statt, begleitet von deftigen Köstlichkeiten aus den Gutsküchen. Teilweise bieten die Weingüter auch Führungen und Weinwanderungen oder Konzerte sowie Kunstausstellungen in den Weinkellern an.
++ Reif für die (Wein)Insel? Odenwälder Winzerfest in Groß-Umstadt ++
Offiziell bereits zum 70. Mal wird in diesem Jahr das Odenwälder Winzerfest in Groß-Umstadt gefeiert. Gäste aus Nah und Fern kommen zwischen dem 16. und 19. September 2016 zur „Odenwälder Weininsel“, einem Weinanbaugebiet, das zur Hessischen Bergstraße gehört. Hier geerntete Weine sind eine Rarität und werden regelmäßig deutschlandweit prämiert. Eine große öffentliche Weinprobe am Wochenende zuvor gilt als Auftakt eines einwöchigen kulturellen Programms, das in dem viertägigen Winzerfest gipfelt. Die „Bietjungfer“ auf dem historischen Vierröhrenbrunnen des Markplatzes dient während des Weinfestes als Weinausschank. Zahlreiche kulinarische Stände auf dem Marktplatz und in den anschließenden Gassen sowie gemütliche Weinkeller und -lokale laden zum Verweilen ein. Höhepunkte des vielseitigen Programms sind die Wahl der Weinhoheiten sowie ein großer Festzug durch die Innenstadt.
++ Zwischen den Weinstöcken: Wandern auf dem Rheingauer Flötenweg ++
Vorbei an zahlreichen namhaften Weingütern führt der 2003 eingeweihte Flötenweg durch die Weinberge aller Stadtteile Oestrich-Winkels, der größten Weinstadt Hessens, bis zum Schloss Johannisberg. Seinen Namen verdankt der in Zusammenarbeit mit einheimischen Winzern entstandene Wanderweg der typischen Weinflasche des Rheingaus, der Rheingau-Flöte, in der ausschließlich Weine aus dem Rheingau abgefüllt werden. Wanderlustige haben die Wahl zwischen insgesamt fünf verschiedenen Flötenwegen mit einer Länge zwischen 2,5 und vier Kilometern: dem Winkeler-, Mittelheimer-, Oestricher-und Hallgartener-Flötenweg, die alle als „Zubringerwege“ zum Hauptwanderweg, dem Quer-Flötenweg, dienen. Dieser verläuft parallel zum Rhein mitten durch die Weinberge von Hallgarten über Schloss Vollrads bis zum Schloss Johannisberg. Kleine Straußwirtschaften, Gutsschänken und Restaurants entlang des Weges locken mit regionalen Köstlichkeiten und laden zur Einkehr ein.
++ Probieren, genießen und verweilen: Darmstädter Weinfest und jede Menge Kultur ++
Probieren, genießen und verweilen heißt es immer am ersten Wochenende im September zum Darmstädter Weinfest: von Donnerstag, 1. September, bis Sonntag, 4. September 2016, verwandelt sich die Wilhelminenstraße im Zentrum der südhessischen Stadt in eine bunte Flaniermeile ganz im Zeichen der roten und weißen Traube. Vier Tage lang präsentieren Winzer aus ganz Darmstadt und Umgebung ihre neuen Weine und regionale Gastronomen sorgen für eine kulinarische Grundlage. Ein musikalisches und künstlerisches Programm bietet zudem Unterhaltung. Zünftig gefeiert wird auch schon beim Darmstädter Heinerfest vom 30. Juni bis zum 4. Juli 2016. Auch die Darmstädter Residenzfestspiele sind fester Bestandteil der Kulturlandschaft Hessens. Dabei werden historisch bedeutsame Orte Darmstadts mit einer vielfältigen Mischung kultureller Veranstaltungen zum Leben erweckt. Die diesjährigen Festspiele vom 22. bis zum 31. Juli 2016 stehen unter dem Motto „Was ihr wollt“ – 400 Jahre Shakespeare. Höhepunkt dürfte die „Italienische Opernnacht" am 31. Juli 2016 auf der Mathildenhöhe sein. Der Konzertchor Darmstadt wird zusammen mit hervorragenden Solisten vor der atemberaubenden Jugendstil-Kulisse der Mathildenhöhe Auszüge aus berühmten Opern präsentieren. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt ist das Tor zu Hessischen Bergstraße und weltweit bekannt durch die Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe.
++ Wandern und Wein: 40 Jahre Rheingauer Rieslingspfad ++
Zum 40-jährigen Jubiläum des Rheingauer Rieslingpfads finden zwischen Hochheim und Lorch, ab dem 18. Juli 2016, sieben Weinwanderungen statt. Die jeweils sechsstündigen Touren werden von Kultur- und Weinbotschaftern der Region begleitet und führen durch bekannte Lagen wie den Rothenberg im Rauenthal und den Höllenberg in Assmannshausen. Abgerundet werden die Wanderungen mit einer gemeinsamen Einkehr – Ein Glas Wein ist in der Teilnahmegebühr von sieben Euro bereits enthalten. Die letzte Riesling-Pfad-Wanderung findet am 28. August 2016 statt und endet mit einem Fest im Innenhof von Schloss Vollrads. Die Besucher erwartet ein buntes Programm: Geplant sind eine Wander-Modenschau, ein Riesling-Rudel-Singen und eine Parade der Rheingauer Weinmajestäten der letzten 40 Jahre.
++ Blütenweg und Burgensteig: Unterwegs auf der Blühenden Bergstraße ++
Der Burgensteig Bergstraße führt über Berg und Tal von der hessischen Stadt Darmstadt nach Heidelberg. Die 120 Kilometer lange Strecke mit 3.650 Höhenmetern führt vorbei an über 30 Burgen, Schlösser und Kultstätten. Die teils schmalen und urigen Wege queren Bäche, Wiesen, Wälder und Weinberge. Der Steig bietet Rast-und Aussichtspunkte mit Blick in den Odenwald und die Rheinebene. Nicht ganz so hoch geht es auf dem Bergsträßer Blütenweg hinauf, der auf halber Höhe verläuft und meist in mittleren Hanglagen von Darmstadt nach Wiesloch führt. Mit kürzeren und sanfteren Anstiegen ist er im Vergleich zum Burgensteig Bergstraße weniger anstrengend und eignet sich auf vielen Teilstrecken zum entspannten Spazierengehen. Auf rund 95 Kilometern erleben Wanderer auf dem Blütenweg die Kulturlandschaft der Bergstraße mit all ihren landschaftlichen Reizen, malerischen alten Ortskernen und Baudenkmälern. Der Blütenweg ist mit allen Bergstraßenorten verbunden und bietet hierdurch eine Vielzahl von Einkehrmöglichkeiten.
++ Nicht nur für Weinfreunde: Theaterfestival und Festspiele an der Hessischen Bergstraße ++
In Heppenheim können Besucher den Bergsträßer Wein in all seinen Facetten genießen und erleben. Doch neben dem Weingenuss bietet die Weinstadt auch ein abwechslungsreiches Angebot an Kultur und lockt nicht nur Weinfreunde an die Hessische Bergstraße. Seit 1993 präsentiert Heppenheim das jährliche internationale Straßentheaterfestival „Gassensensationen“. Vom 6. bis zum 9. Juli 2016 erleben Besucher internationale Theaterensembles vor der malerischen Altstadtkulisse. Das Besondere an dem Festival ist sein internationaler Charakter, denn Künstlergruppen aus der ganzen Welt bieten ein breit gefächertes Programm für Groß und Klein. Auch die Heppenheimer Festspiele zählen zu den kulturellen Höhepunkten in der Weinstadt. Vom 19. Juli bis zum 4. September 2016 sitzen die Gäste vor historischer Kulisse im historischen Kurmainzer Amtshof und genießen die Darbietungen der Schauspieler und den viel gelobten Bergsträßer Wein.
Weitere Informationen zum Weinland Hessen finden Sie unter http://www.hessen-tourismus.de/kultur-genuss/kulinarisches-hessen/wein/1464955666

Über Tourismus in Hessen:
Im Zentrum Deutschlands gelegen bieten die hessischen Regionen und Städte attraktive Urlaubs- und Freizeitmöglichkeiten für Wanderer, Radfahrer, Kultur- und Naturliebhaber, Erholungssuchende und Familien. Fachwerkidylle und Großstadtflair, über 3.300 Kilometer Hessische Radfernwege, unzählige Kulturveranstaltungen, 30 Kur- und Heilbäder, über 3.000 Kilometer qualitätsgeprüfte Wanderwege, eine große Auswahl von UNESCO Welterbestätten, Burgen, Schlösser und Museen in Hülle und Fülle – Hessen ist ein Land der Kontraste. Mehr Informationen unter: www.hessen-tourismus.de.
Die HA Hessen Agentur GmbH führt die Maßnahmen zum Tourismus- und Kongressmarketing im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung durch.

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Global Communication Experts GmbH
Doris Palito Schneider | Marie-Sarah Baier
Hanauer Landstraße 184, 60314 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 (0)69 175371 -046/ -042
Fax: + 49 (0)69 175371 -047/ -043
presse.hessen-tourismus@gce-agency.com
www.gce-agency.com

Firmenportrait:

Über global communication experts:

Die Frankfurter Kommunikations- und Marketing-Agentur Global Communication Experts GmbH (GCE) hat sich auf Kunden in der Tourismus –und Lifestyle-Industrie spezialisiert und bietet PR-Dienstleistungen, Werbung, Corporate Publishing sowie generell Marketing & Sales Services an.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.