Newsroom zum weltweit grössten Krebskongress ist online

Veröffentlicht von: Roche Pharma AG
Veröffentlicht am: 06.06.2016 09:24
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Für Journalisten und Medienschaffende wurde ein Presseservice eingerichtet.

Chicago/Grenzach-Wyhlen. Es ist so weit: Bis zum 07. Juni öffnet der weltweit wichtigste Krebskongress, die Jahrestagung der Amerikanischen Krebsgesellschaft (ASCO), seine Türen. Nahezu 30.000 Menschen, darunter Wissenschaftler und Forscher, strömen nach Chicago, um sich über die neuesten Fortschritte in der Behandlung von Krebserkrankungen auszutauschen. Das diesjährige Motto: "Collective Wisdom - The Future Of Patient Centered Care And Research". Roche trägt maßgeblich zu dem wachsenden Wissen in der Onkologie bei. Mit über 200 wissenschaftlichen Abstracts, die neue Erkenntnisse zu 19 unterschiedlichen Substanzen bei 8 verschiedenen Krebsarten zeigen. Im Mittelpunkt stehen dabei folgende Fragestellungen:

- Welches Potential hat die Krebsimmuntherapie mit einem neuem "Checkpoint-Inhibitor" - beispielsweise bei fortgeschrittenem Blasenkrebs, einer Erkrankung, gegen die seit über 10 Jahren keine Fortschritte mehr erzielt wurden?

- Wie profitieren Patienten bei einer speziellen Form von Lungenkrebs von neuen Wirkstoffen? Und warum ist es so wichtig, dass diese Substanzen die Blut-Hirn-Schranke überwinden kann?

- Wohin entwickelt sich die personalisierte Krebstherapie und welchen Stellenwert spielen dabei moderne Informationstechnologien?

Über diese Fragestellungen und weitere aktuelle Informationen vom ASCO 2016 informiert der Presse-Newsroom. Die Newsroom-Redaktion (erreichbar über: http://pharma.roche-presse.de/newsroom-de/) bereitet tagesaktuell (- 7 Stunden versus Lokalzeit MESZ in Deutschland) Informationen des laufenden Kongresses auf und stellt weiterführende Hintergrundinformationen sowie eine Auswahl an Infografiken zur Verfügung. Dieser Pressebereich ist nur Journalisten vorbehalten. Wir bitten bei der Online-Akkreditierung um einen Tätigkeitsnachweis.

Der offizielle Roche Deutschland Twitter-Account @roche_de begleitet den Krebskongress ASCO in Chicago (Hashtags #ASCO16 und #meinKongress) ebenso.

Ein Service der Presseweb-Redaktion http://pharma.roche-presse.de und Twitter-Social Media-Redaktion http.//www.twitter.com/roche_de

Pressekontakt:

Roche Pharma AG
Cornelius Dr. Wittal
Emil-Barell-Str. 1 79639 Grenzach-Wyhlen
07624 14 4070
grenzach.communications@roche.com
http://pharma.roche-presse.de

Firmenportrait:

Roche weltweit
Roche ist ein globales Unternehmen mit Vorreiterrolle in der Erforschung und Entwicklung von Medikamenten und Diagnostika und ist darauf fokussiert, Menschen durch wissenschaftlichen Fortschritt ein besseres, längeres Leben zu ermöglichen. Roche ist das größte Biotech-Unternehmen weltweit mit differenzierten Medikamenten für die Onkologie, Immunologie, Infektionskrankheiten, Augenheilkunde und Erkrankungen des Zentralnervensystems. Roche ist auch der bedeutendste Anbieter von In-vitro-Diagnostika und gewebebasierten Krebstests und ein Pionier im Diabetesmanagement. Dank der Kombination von Pharma und Diagnostika unter einem Dach ist Roche führend in der Personalisierten Medizin - einer Strategie mit dem Ziel, jedem Patienten die bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen. Seit der Gründung im Jahr 1896 erforscht Roche bessere Wege, um Krankheiten zu verhindern, zu erkennen und zu behandeln und leistet einen nachhaltigen Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung. Auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation stehen heute 29 von Roche entwickelte Medikamente, darunter lebensrettende Antibiotika, Malariamittel und Krebsmedikamente. Ausgezeichnet wurde Roche zudem bereits das siebte Jahr in Folge als das nachhaltigste Unternehmen innerhalb der Pharma-, Biotechnologie- und Life-Sciences-Branche im Dow Jones Sustainability Index. Die Roche-Gruppe mit Hauptsitz in Basel, Schweiz ist in über 100 Ländern tätig und beschäftigte 2015 weltweit über 91.700 Mitarbeitende. Im Jahr 2015 investierte Roche CHF 9,3 Milliarden in Forschung und Entwicklung und erzielte einen Umsatz von CHF 48,1 Milliarden. Genentech in den USA gehört vollständig zur Roche-Gruppe. Roche ist Mehrheitsaktionär von Chugai Pharmaceutical, Japan. Weitere Informationen finden Sie unter www.roche.com.
(Alle erwähnten Markennamen sind gesetzlich geschützt.)

Roche in Deutschland
Roche beschäftigt in Deutschland rund 15.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bereichen Pharma und Diagnostik. Das Unternehmen ist an den drei Standorten in Grenzach-Wyhlen (Roche Pharma AG), Mannheim (Roche Diagnostics GmbH, Roche Diabetes Care GmbH sowie Roche Diagnostics Deutschland GmbH und Roche Diabetes Care Deutschland GmbH) und Penzberg (Biotechnologie-Kompetenzzentrum, Roche Diagnostics GmbH) vertreten. Die Schwerpunkte erstrecken sich über die gesamte Wertschöpfungskette der beiden Geschäftsbereiche Pharma und Diagnostics: von Forschung und Entwicklung über Produktion, Logistik bis hin zu Marketing und Vertrieb, wobei jeder Standort neben dem Deutschland-Geschäft auch globale Aufgaben wahrnimmt. Roche bekennt sich klar zu den deutschen Standorten und hat in den letzten fünf Jahren in diese rund 2 Milliarden Euro investiert. Weitere Informationen zu Roche in Deutschland finden Sie unter www.roche.de.

Roche Pharma AG
Die Roche Pharma AG im südbadischen Grenzach-Wyhlen verantwortet mit rund 1.300 hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das deutsche Pharmageschäft. Dazu gehören Marketing und Vertrieb von Roche Medikamenten in Deutschland sowie der Austausch mit Wissenschaftlern, Forschern und Ärzten in Praxen und Krankenhäusern. Im Bereich der klinischen Forschung koordiniert der Standort alle zulassungsrelevanten Studien für Deutschland sowie Studien für bereits auf dem Markt befindliche Produkte. Für den europäischen Raum erfolgen in Grenzach-Wyhlen zudem zentrale Elemente der technischen Qualitätssicherung.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.