Eine Detektei ist doch viel zu teuer

Veröffentlicht von: ATECTA Detektei Hamburg
Veröffentlicht am: 06.06.2016 15:47
Rubrik: Handel & Wirtschaft


ATECTA Detektei Hamburg
(Presseportal openBroadcast) - Detektive werden benötigt, wenn man einen Sachverhalt aufklären muss, man kann Klarheit durch Beobachtungen, Ermittlungen und Recherchen verschaffen und somit Licht ins dunkle bringen. Eine Detektei ist nicht viel zu teuer, Detektive wollen auch Geld für ihre Arbeit das ist klar, der anhaltende Schaden den man durch einen Detektiv vermeiden kann ist aber deutlich höher. Die Kosten können auch in der Regel bei der verursachenden Partei geltend gemacht werden, so dass man die Kosten erstattet bekommt.

Die Meisten Detekteien haben nur Einmal-Aufträge, nach einem kostenlosen Beratungsgespräch wird einem meist klar, dass der ungeklärte Sachverhalt ohne professionelle Hilfe nicht aufgeklärt werden kann. Detektive werden im Wirtschaftsbereich aber auch im Privatbereich eingesetzt, Schuldnerermittlungen und Unterhaltszahlungen wie auch Vermögensrecherchen gehören zu der täglichen Arbeit einer Detektei.

Viele Leute vergleichen eine Observation durch die im TV, das ist totaler Quatsch. Bei einer Observation fährt man ja nicht nur einem hinterher, man muss noch ganz andere Dinge tun. Wichtig ist, dass man der Zielperson unerkannt folgen kann und an die nötigen Informationen kommt. Mit hinterherfahren an sich hat das nichts zu tun, professionelles observieren können nur Detektive. Man muss eine Person beobachten ohne aufzufallen, dann muss man dazu noch das Handy bedienen und auch immer so fahren, dass man seinen Führerschein nicht abgeben muss, manchmal muss man dann auch noch das Navi bedienen oder den Laptop für die GPS Ortung. Dazu muss man alle Tätigkeiten im Kopf behalten, da man einen ausführlichen und Chronologischen Bericht anfertigen muss, den die Detektive meist in ein Diktiergerät stichwortartig während der Fahrt sprechen. Dieser Bericht ist ausschlaggebend, er muss vor Gericht verwertbar sein.

Detekteien verfügen über ausgezeichnete Mitarbeiter wie zum Beispiel Erfahrene Observanten, Juristen, Wirtschaftsingenieure etc. Vertrauen ist die Basis einer erfolgreichen Arbeit zwischen Detektei und Kunde. Eine Detektei (www.atecta.de) arbeitet effektiv, unauffällig und bringt die Gewünschte Wahrheit ans Licht. Eine Detektei verwendet modernste Technik die für die Aufklärung der Fälle eingesetzt wird. Eine Detektei zeichnet sich durch Einsatzbereitschaft, Diskretion, Kontakte, Erreichbarkeit aus, dazu bekommt man immer einen festen Ansprechpartner.

Die Meisten Aufträge von Detekteien sind Recherchen um Krankheitsfälle, Schwarzarbeit etc. aufzudecken. Egal ob Sie einen Nachbarschaftsstreit, Streit mit dem Mieter, Unterhaltsangelegenheiten oder Dinge für eine Beweissicherung benötigen, eine Detektei ist genau die Richtige Lösung.

Detektive können auch vermisste oder entführte Personen finden und dies ganz professionell, schnell und diskret. Bei einer Detektei kommen keine Daten von dem Auftraggeber an andere Leute, die Daten werden wie von dem Gesetz vorgeschrieben verwendet. Detekteien verwenden Kameras in Top Qualität, dies hat den Vorteil dass man Gesichter und Personen genau erkennen kann. Die Detektive installieren die Kamera und werten auch die Informationen aus. Welches Gerät beziehungsweise System installiert wird, hängt von den Gegebenheiten ab, dies wird von den Detektiven ganz individuell entschieden. Auf jeden Fall wird die Kamera gut positioniert, dass man alles gut dokumentieren kann und anschließend auch etwas dabei rüber kommt.

Pressekontakt:

ATECTA Detektei Hamburg
Papenreye 61
22453 Hamburg

0800 / 26683282
http://www.atecta.de
info@atecta.de

Firmenportrait:

Die Detektei ATECTA in Hamburg bietet Ihnen das ganze Spektrum an Ermittlungen, Beobachtungen und Recherchen rund um die Tätigkeit einer Privatdetektei und Wirtschaftsdetektei.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.