Mit Feuerwear auf’s Fahrrad

Veröffentlicht von: Profil Marketing OHG
Veröffentlicht am: 08.06.2016 21:50
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Das Kölner Kult-Label hat die passenden Taschen und Rucksäcke aus gebrauchtem Feuerwehrschlauch für die nächste Tour mit dem Rad

Köln, im Juni 2016 – Hoher Tragekomfort, robustes Material, praktische Details und ein stylischer, einzigartiger Look – das zeichnet die Taschen von Feuerwear aus. Gerade unterwegs auf dem Rad kommen einem diese Eigenschaften zugute. Wer für den Einkauf in der Stadt, bei der Tour mit Freunden oder zum Picknick im Park einen verlässlichen Begleiter braucht, der alles mit Fassung trägt, ist bei der Feuerwear-Mannschaft bestens versorgt. Auch Arbeitsunterlagen und Notebooks, die täglich mit zu Job, Terminen und Uni geradelt werden sollen, brauchen sicheren Unterschlupf und Schutz. Dabei sollen die Gepäckstücke jedoch nicht zu sperrig sein und den Rücken schonen. Im Sortiment von Feuerwear sind Messenger-Bag Gordon und der neue Rucksack Eric ideale Mitfahrer.

Der flexible Gordon
Die robuste Tasche ist der perfekte Begleiter für die kleinen und großen Einsätze des Alltags, denn je nach Menge und Inhalt lässt sich Gordon in der Größe dank variablem Taschendeckel ganz praktisch anpassen. So avanciert Gordon zu einem echten Raumwunder. Schützenswerte Dinge wie Laptop oder Tablet sind sicher im gepolsterten Innenfach platziert. Zahlreiche weitere kleine Fächer, Einsteckoptionen sowie Schlüsselfinder bieten zusätzlich jedem Chaos Einhalt. Eine weitere Besonderheit ist der schnell verstellbare Tragegurt mit abnehmbarem Schulterpolster. Dank zusätzlichem Quergurt bleibt der Allrounder immer sicher am Körper. Ob Gordon auf der linken oder rechten Seite getragen wird, bleibt durch den variabel umsteckbaren Gurt ganz dem Nutzer überlassen. Mit einem Griff ist die Tasche zur perfekten Linkshänder-Messenger-Bag umfunktioniert.

Der komfortable Eric
Auch mit dem ersten Rucksack aus gebrauchtem Feuerwehrschlauch lässt es sich auf dem Fahrrad angenehm aushalten. Die Träger sind individuell verstellbar und großzügig gepolstert. Im Rückenteil ist ebenfalls eine ergonomische Polsterung integriert, die auch das Laptopfach im Inneren sicher schützt. In den beiden vorderen Reißverschlussfächern sind zum Beispiel Smartphone, Zettel, Stifte und sonstige Utensilien perfekt verstaut. Auch ein Schlüsselfinder hat hier seinen Platz. Ob mit voller Ladung oder kompakt genutzt: Eric bleibt durch die schmale, geradlinige Konstruktion mit seinem Gepäck immer formstabil, wobei das Gewicht ideal und rückenfreundlich nah am Körper verteilt wird. Er trotzt standhaft sämtlichen Alltagssituationen, wobei er selbst weniger als 1,5 Kilogramm auf die Waage bringt.

Verfügbarkeit & Preis
Die Tasche Gordon ist für 189,- Euro (15L) oder 210,- Euro (18L) inklusive Mehrwertsteuer und Versand im Feuerwear-Webshop sowie bei ausgesuchten Einzelhändlern erhältlich. Rucksack Eric ist mit einem Ladevolumen von 17-23 Litern zum Preis von 169,- Euro inklusive Mehrwertsteuer und Versand verfügbar. Beide gibt es in den Schlauchfarben Rot und Weiß sowie in Schwarz. Weitere Informationen sind unter folgenden Links abzurufen:

http://www.feuerwear.de/taschen-aus-feuerwehrschlauch/messenger-bag-gordon

www.feuerwear.de/rucksaecke-aus-feuerwehrschlauch/rucksack-eric


Über Feuerwear
Die Firma Feuerwear wurde 2005 von Martin Klüsener gegründet. Seit 2008 führt er mit seinem Bruder Robert Klüsener zusammen die Feuerwear GmbH & Co. KG. Das Label gestaltet und produziert hochwertige Taschen, Rucksäcke und ausgefallene Accessoires aus gebrauchten Feuerwehrschläuchen, die sonst als Abfall die Umwelt belasten würden. Dieses Konzept wird als Upcycling bezeichnet. Dank unterschiedlicher Aufdrucke und Einsatzspuren ist jedes der handgefertigten Produkte ein Unikat. Dabei klingt die Auflistung des Sortiments – Scott, Dan, Bill & Co. – wie die Besetzung einer amerikanischen Löschzug-Staffel. Als Modeartikel und Technik-Zubehör hat sich die Feuerwear-Mannschaft fest etabliert.
Das Thema Nachhaltigkeit ist von Beginn an zentraler Bestandteil der Unternehmensphilosophie: So werden die CO2-Emissionen, die beim Versand und Transport der Ware entstehen, über „atmosfair“ ausgeglichen. Des Weiteren bezieht Feuerwear Ökostrom von Greenpeace Energy – konsequent ohne Kohle und Atomkraftwerk – und sorgt für eine schonende Reinigung der Schläuche. Eine Ökobilanz in Zusammenarbeit mit TÜV Rheinland liefert seit 2012 die Grundlage für weitere Optimierungen in Sachen Nachhaltigkeit.
Feuerwear-Unikate sind bereits in über 300 Geschäften weltweit erhältlich. Weitere Informationen können unter www.feuerwear.de abgerufen werden.

Pressekontakt:

Feuerwear GmbH & Co.KG
Marketing
Pablo Bicheroux
Wilhelm-Mauser-Str. 47
50827 Köln
Tel.: 0221 46 89 23 - 0
presse@feuerwear.de

PR-Agentur
Profil Marketing OHG
Vivien Gollnick
Humboldtstraße 21
38106 Braunschweig
Tel.: 0531 387 33 24
v.gollnick@profil-marketing.com

Firmenportrait:

Profil Marketing ist seit über 20 Jahren die Kommunikationsagentur für IT- und HighTech-Unternehmen. Unsere Teams in Braunschweig und München vereinen Technologiekompetenz und Leidenschaft für Kommunikation. Hervorragende Kontakte zur B2C- und B2B-Presse zeichnen uns aus. Neben klassischer Pressearbeit für IT- und HighTech-Unternehmen bietet Profil Marketing Dienstleistungen in den Bereichen Online-Kommunikation, klassische Werbung, Mediaplanung und Eventmarketing.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.