Ein Fest für die Sinne: Feiern und genießen im Schloss Hohenkammer

Veröffentlicht von: ADVERMA Advertising & Marketing GmbH
Veröffentlicht am: 09.06.2016 11:52
Rubrik: Urlaub & Reise


Wird am Wochenende zur „Genussakademie“: Das prachtvoll renovierten Wasserschloss als Mittelpunkt des Seminar- und Tagungszentrums Hohenkammer.
(Presseportal openBroadcast) - An Wochentagen Seminarzentrum, an den Wochenenden private „Genussakademie“

Hohenkammer (mh) Als Seminar- und Tagungszentrum ist Schloss Hohenkammer (www.schlosshohenkammer.de) eine der Topadressen in ganz Deutschland. Doch an den Wochenenden, wenn kein Seminarbetrieb herrscht, wird das prachtvolle Wasserschloss mit allen weiteren gastronomischen Einrichtungen und Hotel zur „Genussakademie“ für private Kurzurlauber und Feiergesellschaften. Um für Wochenendgäste noch attraktiver zu werden, bietet Schloss Hohenkammer ab sofort vier Packages an: für Feinschmecker „Genuss2“, für Shopping-Fans „Schnäppchen-Jagd. Mit Stil“, für Golfspieler „Auf die Plätze“ und für Erholungsuchende „Irgendwann reicht’s!“ (nähere Infos: http://schlosshohenkammer.de/hotel_82_0.html#Arrangements). Doch auch für die Genießer aus der Region, die nicht übernachten, sind das Gourmetrestaurant Camers, die Alte Galerie als gutbürgerliches Restaurant mit Anspruch und der schöne Biergarten immer einen Besuch wert.

Das Areal rund um das nach historischem Vorbild renovierte Wasserschloss von Hohenkammer liegt Idyllisch im Glonntal und ist dennoch eine halbe Autostunde nördlich von München verkehrstechnisch bestens angebunden. Es bietet die ideale Location für unvergessliche private Feiern aller Art – von der Taufe über den runden Geburtstag bis zur Hochzeit. Trauungen können beispielsweise auch im Lichthof des Hotels in einer besonders intimen Atmosphäre durchgeführt werden. Für die anschließende Feier geht es dann ins Schloss selbst, in den stilvollen Cotta-Saal oder ins große Gutshof-Restaurant und im Sommer kann auch der Biergarten mit einbezogen werden. Und die Gäste von auswärts können im angeschlossenen Hotel komfortabel übernachten. Der passende Rahmen für jede Feier, aber auch für das denkwürdige Firmenevent am Wochenende – und für die Erfüllung individueller Wünsche.

Mit anderen Worten: Schloss Hohenkammer ist ein Ort sinnlicher Genüsse für alle, die das Besondere suchen. Das begegnet hier auch Kurz-/Wochenendurlaubern wie Verliebten, Erholungssuchenden und Genussreisenden auf Schritt und Tritt: in den geschichtsträchtigen Räumen des Wasserschlosses selbst, in der umgebenden Parkanlage oder im Hotel mit seiner preisgekrönten Architektur und einem kleinen aber feinen Wellness-Bereich. Und natürlich bleiben vor allem auch kulinarisch keine Wünsche offen. In Camers Schlossrestaurant zelebriert Küchenchef Florian Vogel ambitionierte Gourmetküche, in der Alten Galerie und im Biergarten kommen traditionelle Gerichte – ebenfalls von gehobener Qualität – auf den Tisch. Entweder Biergarten (wenn es die Witterung erlaubt) oder Alte Galerie: Die Gastronomie von Schloss Hohenkammer ist sieben Tage in der Woche geöffnet.

Kulinarisch besonders wertvoll: Dass sich alle Restaurant von Schloss Hohenkammer dieses Prädikat verdienen, ist nicht zuletzt auf ein einzigartiges Konzept zurückzuführen. Es werden zu 100 % Bioprodukte in hoher Qualität verarbeitet und ein Großteil davon stammt sogar aus eigener Erzeugung. Bereits seit 1992 betreibt die Schloss Hohenkammer GmbH auf dem Gut Eichethof kontrollierte ökologische Landwirtschaft. Auf rund 300 Hektar Fläche werden hier Feldfrüchte, Kräuter und Obst angebaut. Letzteres liefert zum Teil den „Rohstoff“ für die prämieren Edelbrände von Schloss Hohenkammer. Und auch das Fleisch von Rindern, Schweinen, Hühnern und Wild kommt vom Eichethof bzw. aus den drei angeschlossenen Jagdrevieren.

Über Schloss Hohenkammer

Schloss Hohenkammer ist ein gehobenes Seminar- und Tagungszentrum mit einem modernen Hotel, einem vielseitigen gastronomischen Angebot und eigener biologischer Land- und Forstwirtschaft. Die weitläufige und wunderschön situierte Schlossanlage befindet sich seit dem Jahre 2003 im Eigentum der Munich Re.

Die idyllische Lage im Glonntal ist auch verkehrstechnisch besonders günstig. Nördlich von München (Landkreis Freising) in Autobahnnähe und an der B 13 gelegen, kann Hohenkammer über die A9 mit dem Pkw schnell erreicht werden. Der Flughafen München ist lediglich eine halbe Autostunde vom Schloss entfernt und über den Bahnhof Petershausen (in nur 5 km Entfernung) hat Hohenkammer direkten Anschluss an das Netz der Münchner S-Bahn sowie der Deutschen Bahn.

Im Mittelpunkt des Areals steht das aufwendig nach historischem Vorbild renovierte Wasserschloss, das in seiner heutigen Form im 17. Jahrhundert erbaut wurde. Die Gäste erwarten unter anderem 162 Hotelzimmer, 33 Tagungsräume für bis zu 180 Personen, Veranstaltungsräume für bis zu 300 Personen, ein Wellnessbereich und gastronomische Einrichtungen für jeden Geschmack: das Gutshof-Restaurant für die Seminar- und Tagungsteilnehmer, die „Alte Galerie“ als gutbürgerliches Restaurant und Eventlocation, der nur im Sommer geöffnete Biergarten, das Bierstüberl Haslangkeller und die Hotelbar. Und auch für Gourmets bleiben im „Camers Schlossrestaurant“ unter Küchenchef Florian Vogel keine Wünsche offen.

Eine weitere Besonderheit: In allen Restaurants werden zu 100 % Bioprodukte in hoher Qualität verarbeitet und ein Großteil davon stammt sogar aus eigener Erzeugung. Die Schloss Hohenkammer GmbH betreibt auf dem Gut Eichethof bereits seit 1992 kontrollierte ökologische Landwirtschaft nach den strengen Richtlinien von Naturland. Auf rund 300 Hektar Fläche (dazu kommen noch 500 Hektar Forstfläche) werden verschiedene Feldfrüchte, Kräuter und Obst angebaut. Letzteres liefert neben der Verarbeitung in der Küche zum Teil den „Rohstoff“ für die prämieren Edelbrände von Schloss Hohenkammer. Und auch das Fleisch von Rindern, Schweinen, Hühnern und Wild kommt vom Eichethof bzw. aus den drei angeschlossenen Jagdrevieren.

Den Prinzipien der Nachhaltigkeit hat sich die Schloss Hohenkammer GmbH auch bei der Energieversorgung verschrieben: Die gutseigene Biogasanlage produziert die Wärme für das gesamte Schlossareal mit allen seinen Einrichtungen. Der zusätzlich erzeugte Strom wird ins öffentliche Netz eingespeist.

Pressekontakt:

Firmenkontakt

Schloss Hohenkammer GmbH

Herr Martin Kirsch
Geschäftsführung

Schlossstraße 20
85411 Hohenkammer
Fon: +49 (0) 8137 - 934 364
Fax: +49 (0) 8137-934 390
E-Mail: kirsch@schlosshohenkammer.de
Internet: http://www.schlosshohenkammer.de

PR-Agentur

ADVERMA Advertising & Marketing GmbH

Manfred Hailer
Konzeption, Text/PR, Öffentlichkeitsarbeit

Lilienthalstraße 17
85296 Rohrbach/Germany
Fon +49 8442 9678-35
Fax +49 8442 9678-68
E-Mail m.hailer@adverma.de
Internet http://www.adverma.de

Firmenportrait:

ADVERMA ist im Jahre 1994 von Franz Böhm als inhabergeführte Agentur gegründet worden. Der Name des Unternehmens, das 1998 zur ADVERMA Advertising & Marketing GmbH umfirmiert hat, steht heute für eine moderne Kommunikationsagentur mit rund 20 Mitarbeitern, für innovative Ideen und deren kreative Umsetzung. Seinen Sitz hat ADVERMA zwischen München und Ingolstadt im verkehrstechnisch gut gelegenen Rohrbach.

Im Zeitalter der modernen Informations- und Kommunikationstechnologien genügt es nicht mehr, ein gutes Produkt zu haben und dieses einfach verkaufen zu wollen. Mehr denn je hängt der Markterfolg von gezieltem Marketing und Advertising ab – genau das Metier der Profis von ADVERMA. Als Multichannel-Agentur entwickelt das Unternehmen für seine Kunden individuelle und maßgeschneiderte Werbekonzepte, Crossmedia-Marketingstrategien und Kampagnen mit dem Ziel einer unverwechselbaren Corporate Identity und eines ganzheitlichen und starken Markenauftritts. Das Leistungsspektrum von ADVERMA reicht dabei von klassischen Printerzeugnissen über Webdesign bis hin zur iPhone-App und zum iPad-Magazin – und das alles aus einer Hand und für die unterschiedlichsten Branchen.

So verhilft die Marketing- und Werbeagentur bereits zahlreichen und namhaften Kunden in ganz Deutschland und im benachbarten deutschsprachigen Ausland zu noch größerem Markterfolg. Dazu zählen unter anderem: in Deutschland der Bau- und Maschinenbaukonzern Bauer AG (Schrobenhausen), die Süd-Chemie AG (München), die Hecht Technologie GmbH (Pfaffenhofen), der Elektronikfertigungs- und EMS-Spezialist Waltron GmbH (Wolnzach), die Schönberger Stahlbau und Metalltechnik (Schwarzach), die Collomix Rühr- und Mischgeräte GmbH (Gaimersheim), die Lechwerke AG (Augsburg), das Nordseebad Carolinensiel-Harlesiel, der Tourismusverband im Landkreis Kelheim, das Hotel Alexandersbad (Fichtelgebirge), das Dürer Hotel (Nürnberg) und Kempinski Hotels; in der Schweiz die Bad Schinznach AG, die Arosa Bergbahnen AG und das Waldhotel National, ebenfalls in Arosa; in Österreich der Anlagenbau-Konzern Andritz AG in Graz.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.