Autorenlesung über den Hedonismus der 70er und 80er Jahre

Veröffentlicht von: freier Autor
Veröffentlicht am: 09.06.2016 12:50
Rubrik: Freizeit & Hobby


alles so schön bunt hier - M.Schloßer liest aus seinen 8 Romanen
(Presseportal openBroadcast) - Hagen,09.06.2016. Der Veranstalter FEIERABEND.de lädt zu einer Lesung mit Manfred Schloßer am Samstag, den 18. Juni 2016, ab 18.00 Uhr, ein.
Die Lesung findet statt im Restaurant Beckmann auf der Heide, Berchumer Str 6, 58093 Hagen.
Der Eintritt dazu ist frei und alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.
Die Lesung wird sich hauptsächlich mit dem neuen 8. Roman von Manfred Schloßer beschäftigen: ‚Wer andren eine Feder schenkt’. Danny Kowalski ist zurück: für seine Leser/Innen taucht der Autor tief in die 1970er Jahre ein, denn es geht um ‚Eine Freundschaft seit der Hippie-Zeit’.
Ein Hoch auf den Hedonismus der 70er und 80er Jahre. Eine Story, in der alles drin steckt, was einen Roman ausmacht: Liebe, Leidenschaft, große Gefühle, Spaß, Abenteuer und Tod...
... wobei der Autor die Musik und den Zeitgeist der 1970er und 1980er Jahre wieder aufleben lässt.

Dieser achte Roman aus der Danny-Kowalski-Reihe von Manfred Schloßer wurde 2016 veröffentlicht, hat die ISBN-Nr. 978 - 3 – 7412 - 1512 – 4, ist mit 18 Illustrationen verschönt, hat 188 Seiten und kostet 7,99 €. Zu bekommen ist er direkt beim Autor, im Buchhandel oder Internet.

Pressekontakt:

Manfred Schloßer
Henrichsiepen 8
58093 Hagen
e-m@il: petmano@web.de
Tel.: 02331/371977
Homepage: http://petmano.jimdo.com/

Der Hagener Autor Manfred Schloßer, geboren am 27.09.1951 in Selm, lebte danach in Datteln, Dortmund und Meschede, und in den letzten 35 Jahren in Hagen, wo er von 1979 bis 2013 bei der Stadt Hagen beschäftigt war. Er hat drei Diplomabschlüsse an drei verschiedenen Universitäten in Sozialwissenschaften, Sozialarbeit und Sozialpädagogik gemacht, arbeitete 15 Jahre lang in der Jugendfreizeitarbeit und von 1996 bis 2013 in einer kommunalen Betreuungsstelle.

Sein Debütroman „Straßnroibas“ wurde im Oktober 2007 veröffentlicht. Das erste Buch von Manfred Schloßer hat 408 Seiten, ist mit 17 Illustrationen verschönt, wovon 13 in Farbe sind, hat die ISBN-Nr. 9783833483677 und kostet 23,90 €. Es ist mittlerweile vergriffen, es gibt aber noch einige Exemplare im Internet.

Das zweite Buch ‚Spätzünder, Spaßvögel & Sportskanonen’ hat 368 Seiten, hat die 13-stellige ISBN-Nr. 978-3837032697 und kostet 19,90 €, ist im Buchhandel zu erhalten oder im Internet zu bestellen.

Der dritte Roman ’Keine Leiche, keine Kohle...’ von Manfred Schloßer ist ein Ruhrgebiets-Krimi und auch der dritte Teil der Danny Kowalski-Trilogie, hat die ISBN-Nr. 978 - 3 - 8423 - 2009 – 3, ist mit 9 Farbfotos verschönt, hat 150 Seiten und kostet nur 9,95 €.

‚Der Junge, der eine Katze wurde...’ heißt der vierte von Manfred Schloßers ‚Danny-Kowalski’-Romanen. Dieser vierte Roman wurde 2012 veröffentlicht, hat die ISBN-Nr. 978 - 3 - 8448 - 2827 – 6, ist mit 10 Illustrationen verschönt, hat 132 Seiten und kostet 8,95 €.

Der fünfte Roman ‚Leidenschaft im Briefkuvert’ aus der Danny-Kowalski-Reihe von Manfred Schloßer wurde 2013 veröffentlicht, hat die ISBN-Nr. 978 - 3 – 8482 - 3785 – 2, ist mit 18 Illustrationen verschönt, hat 152 Seiten und kostet 9,90 €.

Der sechste Roman ‚Zeitmaschine – STOPP!’ aus der Danny-Kowalski-Reihe von Manfred Schloßer wurde 2014 veröffentlicht, hat die ISBN-Nr. 978 - 3 – 7357 - 7338 – 8, ist mit 17 Illustrationen verschönt, hat 108 Seiten und kostet 7,95 €.

Der siebente Roman ‚Das Geheimnis um YOG’TZE’ aus der Danny-Kowalski-Reihe von Manfred Schloßer wurde 2015 veröffentlicht, hat die ISBN-Nr. 978 - 3 – 7386 - 7530 – 6, ist mit 14 Illustrationen verschönt, hat 120 Seiten und kostet 7,99 €.

Firmenportrait:

Manfred Schloßer, geboren am 27.09.1951 in Selm, lebte danach in Datteln, Dortmund und Meschede, und in den letzten 30 Jahren in Hagen, wo er seit 1979 bei der Stadt Hagen beschäftigt ist. Er hat drei Diplomabschlüsse an drei verschiedenen Universitäten in Sozialwissenschaften, Sozialarbeit und Sozialpädagogik gemacht, arbeitete 15 Jahre lang in der Jugendfreizeitarbeit und seit 1996 in einer kommunalen Betreuungsstelle . Er ist seit Kurzem mit seiner langjährigen Lebens- und Reisegefährtin Petra verheiratet.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.