Sicher durch die UEFA EURO 2016 - Teil 3

Veröffentlicht von: ARAG SE
Veröffentlicht am: 09.06.2016 14:16
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - ARAG Experten geben Tipps, wie Sie gut durch die Fußball-EM kommen.

Sammelfieber: Der Gewinner ist immer Panini
Alle zwei Jahre zur Fußball-EM und -WM bricht auf Schulhöfen und in Büros das Sammelfieber aus. Ziel ist es, am Ende der Meisterschaft, wenn schon nicht den Pokal, so doch zumindest ein vollständig gefülltes Panini-Sammelalbum in den Händen zu halten. Ein harmloser Spaß - ganz sicher; ein preiswerter allerdings nicht! Das Panini-Album 2016 mit den aktuellen Fotos der EM-Teilnehmer zu vervollständigen, ist nämlich gar nicht so einfach. Denn während man manche Sticker schon doppelt und dreifach zu Hause hat, sind andere Bilder einfach nicht in den gekauften Tütchen dabei. Die Begeisterung für die kleinen Bildchen kann so ganz schön teuer werden. Auf den 96 Seiten des Panini-Albums zur Fußball-Europameisterschaft 2016 gibt es 680 freie Plätze, an die Sticker geklebt werden müssen. Die Sticker gibt es in Tütchen mit je fünf Stück. Eines dieser Tütchen kostet 70 Cent. Panini versichert, dass alle Bilder gleich häufig vorkommen und dass in ein und derselben Tüte kein Bild doppelt vorkommt. Das garantiert aber nur, dass man alle 5 Sticker der ersten gekauften Tüte ins Album einkleben kann. Schon bei der zweiten Tüte können Duplikate, also Sticker, die man schon hat, dabei sein. Die Trefferquote sinkt mit jedem Kauf. Um die durchschnittliche Anzahl an benötigten Sticker-Käufen zu errechnen, bis ein Album vollständig ist, bedarf es der höheren Mathematik. Aber auch die Mathematiker sind sich über die durchschnittlichen Kosten nicht einig. Die Angaben der Profi-Rechner liegen je nach Methode zwischen knapp 750 und weit über 950 Stickertütchen zum Preis von 525 bzw. 665 Euro. ARAG Experten weisen allerdings darauf hin, dass es im Internet mittlerweile Tauschbörsen gibt, die zum Teil sehr gut funktionieren. Doch auch hier ist Vorsicht geboten, denn nicht alle Tauschbörsen sind kostenlos oder bleiben es. Nur ein kritischer Blick, unter Umständen auch ins Kleingeduckte, also die AGB der Anbieter, schützt vor verdeckten Kosten, die man doch eigentlich sparen wollte.

Download des Textes:
http://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/sonstige/


EM-Brot und UEFA-Würstchen
Die Fußball-EM ist in aller Munde. Was liegt da für Selbständige und Kleinunternehmer näher, als mit dem Logo der EM die Nachfrage und damit den Absatz der eigenen Produkte anzukurbeln. Der Bäcker macht aus dem simplen Graubrot ein EM-Brot, der Fleischer nebenan aus den wenig beachteten Wiener Würstchen die UEFA-Knacker-2016: So lassen die ehemaligen Ladenhüter plötzlich die Kasse klingeln. Aber Vorsicht: Die Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich ist eine Veranstaltung der UEFA (französisch: Union des Associations Europeennes de Football). Sie ist ausschließliche Inhaberin aller Schutz- und Urheberrechte an UEFA-Namen, -Logos, -Marken, -Musik, -Medaillen, -Plakaten und -Trophäen, die im Zusammenhang mit der EM verwendet werden. Laut ARAG Experten hat die UEFA darüber hinaus eine Vielzahl von Einzelbegriffen oder Kombinationen von Begriffen wie z.B. "EURO 2016", "UEFA EURO 2016" und "FRANCE 2016" europaweit bzw. sogar international markenrechtlich schützen lassen. Wer also zur EM 2016 einen Markennamen erfindet oder im Schaufenster mit Logos oder z. B. dem EM-Maskottchen SUPER VICTOR oder einem Bild vom begehrten EM-Pokal werben will, sollte vorher unbedingt rechtlichen Rat einholen. Andernfalls besteht die Gefahr, von der UEFA auf Unterlassung, Auskunft, Beseitigung und ggf. Schadensersatz in Anspruch genommen zu werden. Insbesondere drohen Abmahnungen, einstweilige Verfügungen und Klagen, die unter Umständen nicht unerhebliche Anwalts- und Gerichtskosten verursachen können.

Download des Textes:
http://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/sonstige/

Pressekontakt:

redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14 50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Firmenportrait:

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand auch über die leistungsstarken Tochterunternehmen im deutschen Komposit-, Kranken- und Lebensversicherungsgeschäft sowie die internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in 14 weiteren europäischen Ländern und den USA - viele davon auf führenden Positionen in ihrem jeweiligen Rechtsschutzmarkt. Mit 3.700 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von mehr als 1,6 Milliarden EUR.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.