Startschuss für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Berghof und Jernbaneverket in Norwegen

Veröffentlicht von: Berghof GmbH
Veröffentlicht am: 09.06.2016 14:25
Rubrik: Industrie & Handwerk


Dietmar Sieland, Stefan Stemmer, Bjørn Kristiansen , Kjell Maudal. (unten, v. l. n. r.)
(Presseportal openBroadcast) - Mühlhausen/Eningen – Als Auftakt für eine erfolgreiche Kooperation trafen sich die Geschäftsführer der Berghof GmbH mit Regierungsbeauftragten der Schienenverkehrsverwaltung Jernbaneverket (JBV) in Norwegen. Anlass des Treffens in Oslo ist ein Millionen-Auftrag, der die Ausrüstung von 12 norwegischen Güterumschlagbahnhöfen mit einer von Berghof entwickelten elektronischen Leittechnik vorsieht. Es handelt sich um das Betriebs-Leitsystem Umschlagbahnhöfe (BLU), mit diesem modernen Softwaresystem werden alle operativen Vorgänge auf großen und kleinen Umschlag-Terminals optimal unterstützt und umgesetzt.

Auftrag über Ausrüstung von 12 Container-Bahnhöfen in Norwegen
Die Berghof Automation GmbH in Mühlhausen hatte sich in einer internationalen Ausschreibung der norwegischen Schienenverkehrsverwaltung über das Terminal Management System gegen 8 namhafte internationale Mitbewerber durchsetzen können. Während des Ausschreibungsverfahrens erhielt Berghof im August 2015 die Möglichkeit, die bis dato installierten Strukturen und Prozesse auf den Güterterminals in Norwegen, speziell auf dem Terminal Alnabru zu besichtigen und im Gespräch mit Verantwortlichen von Jernbaneverket (JBV) weitere Informationen zu erörtern. JBV besuchte im Gegenzug 2 Terminals der DUSS in Deutschland und konnte sich von dem Produkt BLU im realen Einsatz überzeugen. Bereits im Ausschreibungsprozess zeichnete sich die sehr gut organisierte Struktur des Projektteams seitens JBV ab, was auf ein hoch qualitatives Verfahren schließen ließ.

Berghof überzeugte durch fachliche Kompetenz und das Betriebs-Leitsystem BLU
Die jahrelange Erfahrung des Projektteams von Berghof Automation und die hohe Leistungsfähigkeit des intelligenten Leitsystems für Umschlagbahnhöfe und Terminals im Kombinierten Verkehr überzeugten im internationalen Wettbewerb. Der Einsatz von BLU ermöglicht eine hohe Effizienz beim Betrieb der Terminals, kurze Durchlaufzeiten der Güter und Transportmittel, sowie einen ökonomischen Betrieb der Kräne, Reachstacker und Stapler. BLU wird bereits seit 17 Jahren an Container-Umschlagplätzen der Deutschen Bahn, an internationalen Umschlagterminals etwa in Wien (Österreich) und Malaszewicze (Polen) erfolgreich betrieben. In Norwegen sollen in den nächsten zwei Jahren zunächst 12 Container-Bahnhöfe mit dem Betriebs-Leitsystem Umschlagbahnhöfe (BLU) von Berghof ausgestattet werden.
Das Projekt in Norwegen umfasst die Installation eines Kommunikationsservers, die Installation von 12 Einzelservern für jedes auszurüstende Umschlagterminal, das Installieren und Konfigurieren von BLU auf diesen Servern, die Programmierung von kundenspezifischen Anforderungen, die Anpassung der Bediendialoge an Kundenbedürfnisse, die Abbildung aller bei JBV notwendigen Prozesse sowie die Inbetriebnahme des Systems und die Schulung der Mitarbeiter von JBV. Hierzu ist es notwendig, alle Dokumentationen und Meetings in norwegischer Sprache zu erstellen bzw. abzuhalten.

Eine Besonderheit dieses Projekt ist, dass in Norwegen Umschlagterminals von mehreren Betreibern bedient werden, so dass BLU eine Mehrmandantenfähigkeit beinhalten muss, um diese Anforderung zu erfüllen. Das erfordert einen hohen Grad an Sicherheit, zum einen in Hinsicht auf die Betriebssicherheit und zum anderen für die Zugriffs- bzw. Datensicherheit.

http://www.berghof.com/produkte/leittechnik/news/230-kooperation-von-berghof-und-jernbaneverket/

Pressekontakt:

Berghof Automation GmbH
Langensalzaer Landstraße 23
99974 Mühlhausen
Deutschland
T +49.3601.4777-0
annett.lange@berghof.com

Firmenportrait:

Die Berghof Firmengruppe mit Hauptsitz in Eningen u. A. (Region Reutlingen) ist ein vielfältiger Technologiepark, mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit seiner Kunden zu stärken. Die Firmengruppe mit ihren Geschäftsfeldern Auftragsanalytik, PTFE-Produkte, Laborgeräte, Leittechnik, Membranfiltration, Prüftechnik, Steuerungen und Umweltengineering gehört zu den führenden Anbietern technisch anspruchsvoller, nutzenorientierter Industrieprodukte und Dienstleistungen. Mit seinen Standorten in Eningen, Tübingen, Chemnitz, Mühlhausen, Ravensburg und Leeuwarden (NL) sowie einem weltweiten autorisierten Vertriebspartnernetzwerk auf nahezu allen Kontinenten ist eine globale Belieferung der Kunden gesichert.
Das Familienunternehmen wurde 1966 von Prof. Dr. Georg Zundel gegründet und wird seit 2007 von dessen Söhnen Johannes, Georg und Maxim Zundel in zweiter Generation geleitet. Stefan Stemmer ist Geschäftsführer der Berghof Firmengruppe.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.