Karatbars International verzeichnet weiter dynamisches Wachstum und feiert erzielte Erfolge

Veröffentlicht von: Karatbars International GmbH
Veröffentlicht am: 09.06.2016 18:40
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) -

Auf Erfolgskurs: Die Internationalisierungsstrategie der Karatbars International GmbH konnte dynamisch fortgesetzt werden - in mehr als 120 Staaten ist das schnell wachsende Unternehmen nun aktiv. Zugleich engagiert sich Karatbars bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes, begleitet den Hollywood-Blockbuster "Deprivation" und gewinnt prominente Markenbotschafter, welche einen exklusiven Einblick in das international aufstrebende Stuttgarter Unternehmen bekommen konnten.

Weltweite Expansion wird fortgesetzt

Ein weiterer Meilenstein ist erreicht: im Rahmen der aktuellen Internationalisierung ist es Karatbars gelungen in mehr als 120 Ländern aktiv zu werden und nun auf 5 Kontinenten rund um den Globus vertreten zu sein. Besonders im südostasiatischen Raum werden aktuell neue Standorte aufgebaut. "Wir freuen uns über das entgegengebrachte Vertrauen unserer Kunden und Partner und über den erfolgreichen Expansionskurs der letzten Jahre. Es macht uns stolz und bestätigt ein weiteres Mal unsere Marktstellung und die Vielseitigkeit unserer Produkte ", sagt Harald Seiz, Gründer und Geschäftsführer der Karatbars International GmbH über das starke Wachstum des Unternehmens.

Karatbars lädt zum Austausch zu Freedom Celebration nach L.A. ein

Anlässlich dieser dynamischen Entwicklung wurde im April in Los Angeles zum Freedom Celebration Event geladen, bei dem mehr als 1.000 Teilnehmer eingeladen wurden. Dies zeigt die Wertschätzung, die den Partnern von Karatbars entgegengebracht wird und unterstreicht die Karatbars-Philosophie: "Mir ging es nie nur um das Geld, es ging und geht mir auch heute noch um andere Werte - um Werte wie Freundschaft, Respekt und Anerkennung, welche für mich neben Gesundheit, Liebe und Freiheit zu den wichtigsten Gütern unseres Lebens zählen.", betont Harald Seiz, Gründer und Geschäftsführer der Karatbars Internationals GmbH.

Bei dem facettenreichen Rahmenprogramm traten u.a. renommierten Künstler und Musiker auf. Auch Herr Seiz, Gründer und Geschäftsführer der Karatbars International GmbH, war mit voller Energie und maximalem Eifer persönlich dabei und stand den Unternehmern zum fachlichen Austausch zur Verfügung.

Karatbars startet in Hollywood mit Blockbuster "Deprivation" durch

Im März dieses Jahres fanden in Rom die Dreharbeiten zu dem außergewöhnlichen Horrorfilm "Deprivation" statt, welcher im Herbst 2016 in den US-amerikanischen Kinos veröffentlicht wird und durch Karatbars als Hauptfilmsponsor bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes unterstützt wurde.

Neben einer exklusiven Besetzung des Teams durch namhafte Schauspieler wie Costas Mandylor, Kirsten Lea, Dominique Swain und Jane Julie Kilka (ARD) sowie der Emmy-Preisträger und Gianni-Versace-Model Vincent De Paul stand das Vorcasting in Stuttgart bei Karatbars im Vordergrund: hier ging es um den 2. Teil des Films "Beverly Hills Christmas", dessen erster Teil rund 20 Millionen Amerikaner mitverfolgten. Die Gewinner des Castings sind direkt mit De Paul und Harald Seiz nach Cannes an die Cote d'Azur geflogen, um an den Festspielen teilzunehmen. Alle Schauspieler erhielten eine für Karatbars charakteristische personalisierte Filmkarte (Branding Card Karatbar) mit einem 1-Gramm-Goldbarren.

Zusätzlich hatten am 9. Mai Vincent De Paul und Frau Lena Gercke, Gewinnerin der ersten Staffel von Germanys Next Topmodel, anschließend die Chance, Herrn Seiz und sein Team am Hauptsitz in Stuttgart zu besuchen. Bei dieser Gelegenheit konnten sie sich intensiv zu der Entwicklung von Karatbars austauschten.

Die Goldkarten sind absolute Unikate und daher so ein außergewöhnliches Präsent. Die aus "Verbotene Liebe" bekannte deutsche Schauspielerin Jana Julie Kilka, die ebenfalls in "Deprivation" mitwirkte, war besonders stolz auf diese Branding Card. "Da ist ein echtes Stück Gold drin!" freute sich Jana Julie Kilka.

Die ARD hat am 18.03.2016 in einer Folge Ihrer BRISANT-Reihe über den Film exklusiv berichtet.

Pressekontakt:

Karatbars International GmbH
Ronald Stephan
Vaihingerstrasse 149a 70567 Stuttgart
+49 (0) 711 128 970 00
ronald.stephan@karatbars.com
https://www.karatbars.com

Firmenportrait:

Die Karatbars International GmbH zählt zu den führenden Unternehmen im Bereich des Goldhandels. Der hauptsächliche Teil der Geschäfte konzentriert sich auf die Veräußerung von innovativen 0,1- bis 5 Gramm Goldbarren, die in Trägern von Kreditkartenmaß oder Münzen eingearbeitet sind. Die Karatbars International GmbH ist in diesem Segment alleiniger weltweiter Marktführer.

Diese Produkte werden vom Hauptsitz aus, welcher sich wie das Logistikzentrum in Stuttgart befindet, in über 120 Länder vertrieben. Das Unternehmen beschäftigt am Hauptsitz in Stuttgart über 60 Mitarbeiter.

Bei den aus reinstem 999,9% Gold bestehenden Goldbarren greift Karatbars auf Währungsgold zurück. Das Edelmetall entspricht den "London Gold Delivery Standard" und das Unternehmen bietet den Kunden eine 100% Qualitäts- und Echtheitsgarantie und die Möglichkeit das Gold lebenslang umzutauschen. Dabei bietet die Karatbars International GmbH ihre Kleinstmengen täglich zu den marktgerechten Preisen an. Gold wird als Währung in allen 194 Ländern dieser Erde akzeptiert.

Die Vision von Harald Seiz ist es, eine Vermögenssicherung durch das Edelmetall für jeden Menschen zu ermöglichen und es als sichere Sparanlage zu nutzen. Durch die Möglichkeit Gold in kleineren Mengen kaufen zu können, hat somit jede Person die Chance über einen individuellen Zeitraum ein sicheres Goldvermögen aufzubauen. Die Karatbars International GmbH bietet ihren Kunden zudem an, dass erworbene Gold zu lagern. Dieser Service wird kostenfrei für Kunden angeboten. Das alles geschieht online, ganz einfach und transparent. Dem Käufer wird dadurch der Weg zum effektiven Online-Goldhandel ermöglicht.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.