SLV goes Air Cargo Community Frankfurt

Veröffentlicht von: Air Cargo Community Frankfurt e.V.
Veröffentlicht am: 10.06.2016 13:40
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) -

Der Speditions- und Logistikverband Hessen/Rheinland-Pfalz (SLV) wird sich der Air Cargo Community Frankfurt anschließen und hat hierfür seine Mitgliedschaft beantragt. Während der jüngsten Sitzung des SLV Mitgliederforums Luftfracht übergab Geschäftsführer Thorsten Hölser den entsprechenden Antrag an Joachim von Winning, Geschäftsführer der Air Cargo Community Frankfurt. Nach Zustimmung durch den Vorstand wird die Mitgliedschaft sofort wirksam, und der SLV kann sich aktiv in die Arbeit der Community einbringen.

Joachim von Winning: "Wir freuen uns sehr auf die Mitarbeit des SLV in der Community. Als Interessenvertretung von über 400 Unternehmen mit mehr als 30.000 Mitarbeitern kann der Verband wertvolles Know-how einbringen, sich in unseren Competence Teams engagieren und somit einen wesentlichen Teil zur gemeinsamen Stärkung des Luftfracht-Standortes Frankfurts beitragen."

"Nachdem wir damals die Idee der CargoCity-TaskForce, dem Vorgänger der Air Cargo Community Frankfurt, mit aus der Taufe gehoben haben, wollen wir nun auch folgerichtig die Arbeit in der Community fortsetzen. Dabei möchten wir u.a. als Vertreter der kleinen und mittelständischen Luftfrachtspediteure auch deren Interessen und ebenso Ideen zum Nutzen und zur Weiterentwicklung des Standortes einbringen", erläutert Thorsten Hölser die Entscheidung des SLV.

www.FRA-fr8.com (http://www.FRA-fr8.com)

Pressekontakt:

Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2 64665 Alsbach
06257-68781
info@claasen.de
www.claasen.de

Firmenportrait:

Die Air Cargo Community Frankfurt e.V. ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, Institutionen und Verbänden mit dem klaren Ziel, den Luftfrachtstandort Frankfurt zu fördern. Zu ihren 38 Mitgliedern gehören Vertreter aller Bereiche der Luftfracht-Prozesskette. Der Verband verfügt über verschiedene Fachgruppen, die die gesamte Leistungspalette des Luftfrachtstandortes Frankfurt abbilden. Oberstes Ziel ist die Stärkung des Frankfurter Flughafens als Nummer 1 im europäischen Luftfrachtgeschäft und als führender Fracht-Hub. Der Standort Frankfurt mit heute 2,1 Millionen Tonnen Luftfracht (2015) und 11.600 im Cargo-Bereich beschäftigten Mitarbeitern/-innen soll auch in den kommenden Jahren signifikant wachsen und dabei einen noch größeren Anteil am weltweiten Frachtvolumen für sich gewinnen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.