Tore ins Glück - MySugardaddy im EM-Fieber!

Veröffentlicht von: SDC Ventures GmbH
Veröffentlicht am: 13.06.2016 16:56
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Ist die deutsche Fußballmannschaft nach dem Weltmeistertitel auch auf dem Weg zu Europas Fußballkrone? Diese Frage versetzt nicht nur die Mehrheit der Deutschen in Ekstase, sondern auch das Team der MySugardaddy-Community. In der Dortmunder Zentrale ist das Fußballfieber ausgebrochen und jedes Spiel wird messerscharf analysiert bzw. werden die möglichen Gegner der deutschen Mannschaft bis ins kleinste Detail seziert.

Die Begeisterung kennt keine Grenzen und so ist es selbstverständlich, dass die Freude und der Spaß an den Spielen der deutschen Nationalmannschaft mit den Usern auf irgendeine Weise geteilt werden sollte: „Spätestens seit dem WM-Titel 2014 ist eine riesige Euphorie um die deutsche Nationalmannschaft entfacht. Uns hat sie ebenso erfasst und wir wollten, dass unsere User davon profitieren. Daher haben wir für den Zeitraum der Europameisterschaft die Aktion „Tore ins Glück“ gestartet. „Tore ins Glück“ bedeutet, dass jedes geschossene Tor der deutschen Mannschaft mit jeweils einer Flirty Hour am darauffolgenden Tag gefeiert wird. In dieser Zeit können alle MySugardaddy-User kostenlos chatten und im besten Fall ihr Glück finden.“, so HSV-Fan Philip Cappelletti, Geschäftsführer von MySugardaddy-Betreiber SDC Ventures GmbH.

Dank „Tore ins Glück“ jubeln also User und Betreiber von MySugardaddy gleichermaßen über Siege und hoffen auf viele Tore von Jogi’s Truppe. Im gestrigen Auftaktspiel hat das bereits sehr gut funktioniert und der Sieg über die Ukraine wird am heutigen Montag in der Zeit zwischen 17-19Uhr gefeiert.

Transparenz gegen Pauschalisierung

Ganz nebenbei demonstriert MySugardaddy mit „Tore ins Glück“ erneut, dass die Community nach unumstößlichen Grundsätzen funktioniert. Das kostenlose Chaten für alle ist ein klares Statement für Transparenz und gegen die Vermutung, alle Dating-Communities würden mit Fake-Accounts arbeiten:
„Leider entsteht durch die Arbeitsweise verschiedener Dating-Portale eine Art Generalverdacht gegenüber allen Dating-Communities. Dieser Pauschalisierung wollen wir entschieden widersprechen. Wir arbeiten weder mit Fake-Profilen noch geben wir diese in Auftrag. Aktionen wie „Tore ins Glück“ sollen das Vertrauen in unsere Arbeit stärken, ebenso wie die Aufforderung an die User, unserem Support-Team jede Auffälligkeit zu melden.“, so Thorsten Engelmann, Geschäftsführer von MySugardaddy-Betreiber SDC Ventures GmbH.

Pressekontakt:

SDC Ventures GmbH
Herr Max Lehmann
Märkische Straße 60
44141 Dortmund

Tel. 0231-79919742
mobil. 0157-37681094
mail. presse@sdc-ventures.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.