Big Data hilft optimal zu planen

Veröffentlicht von: Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Veröffentlicht am: 14.06.2016 09:48
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

(Mynewsdesk) Sachsen-Anhalt bietet zukunftsweisende Projekte für nachhaltige Logistik und stellt diese auf der Internationalen Leitmesse für Logistik und Mobilität "transport logistic China" in Shanghai vom 14.06.-16.06.2016 vor.

---

Report INVEST im Gespräch mit Professor Dr. Dirk Sackmann, Inhaber des Logistik-Lehrstuhls Logistik an der Hochschule Merseburg und seit 2015 Sprecher des KAT Kompetenznetzwerk für Angewandte und Transferorientierte Forschung über Pathfinder und Logistik-Visionen

Herr Prof. Sackmann, in der Forschungsdatenbank https://forschung-sachsen-anhalt.de (https://forschung-sachsen-anhalt.de) des Landes findet man unter Ihrem Namen ein Projekt namens Pathfinder. Was verbirgt sich dahinter?

Wir haben dort eine Problemstellung aufgenommen, die heutzutage von größerer Bedeutung ist. Nämlich: Wie kann ich Transporte durchführen unter Berücksichtigung sämtlicher verfügbarer Verkehrsträger? Wir sprechen von multimodalen oder intermodalen Transportketten. Darunter verstehen wir Transportketten, bei denen sich die Verkehrsträger abwechseln. Ein Beispiel: Ware wird von einem LKW transportiert, dann umgeschlagen auf die Bahn oder eventuell aufs Schiff. Ausgangspunkt ist die Fragestellung, wie komme ich von einer Quelle im Logistiknetzwerk zum Zielort.

Unser Werkzeug ist aber auch geeignet, um Transportnetze im Hinblick auf die Umweltwirkung zu optimieren. Das geschieht dadurch, dass wir in unserem Tool externe Kosten berücksichtigen. Jeder Verkehrsträger ? ob Schiene, Wasser, Straße oder Luft ?, wirkt auf die Umwelt ein. Diese Einflüsse sind aber in den meisten Werkzeugen und in der Praxis noch nicht abgebildet. Wir berechnen, wie die Nutzung eines Verkehrsträgers die Umwelt beeinflusst.

Also wiegen sie alle Aspekte der Verkehrsträger gegeneinander auf?

Genau. Natürlich wird heutzutage immer von CO2-Bilanz gesprochen. Allerdings hat ja der Verkehrsträger Straße noch andere Wirkungen. Zum Beispiel die Zerschneidung von Flächen durch Autobahnen. Das ist ein sogenannter externer Effekt, und so etwas ist in den meisten Ansätzen zur Transportplanung noch nicht ausreichend berücksichtigt. Wir haben in unserem Werkzeug externe Effekte durch externe Kosten hinterlegt und können so bemessen, welcher Transport über welche Strecke die Umwelt beeinflusst und welche externen Kosten sich der Inanspruchnahme zurechnen lassen.

Kann man pauschal sagen, welches Transportmittel das günstigste ist?

Im Hinblick auf die externen Kosten haben wir eine Rangfolge. Der LKW-Verkehr verursacht höhere externe Kosten als die Bahn und letztlich als der Wasserstraßenverkehr.

Aber die Module werden jedes Mal wieder neu zusammengesetzt, je nach Bedarf.

Genau. Es kann durchaus sinnvoll sein, dass im Nahbereich ein LKW-Transport mit geringen Mengen und Entfernungen sinnvoll ist. Das wird dann, wenn man dann moderne Logistikketten aufbaut, konsolidiert, indem in sogenannten Hauptläufen größere Mengen über größere Entfernungen per Bahn oder Schiff transportiert werden.

Wie läuft die Einführung der Logistik in die Industrie 4.0? Wie können sich kleine und mittelständische Unternehmen diesem Thema nähern? Was sind die Zukunftstrends in der Transportlogistik? All das lesen Sie unter folgendem Link: http://lsaurl.de/KygW




Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/img/pressreleases/big-data-hilft-optimal-zu-planen-1438704) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (http://www.mynewsdesk.com/de/img).

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href="http://shortpr.com/57wwrc" title="http://shortpr.com/57wwrc">http://shortpr.com/57wwrc</a>

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href="http://www.themenportal.de/multimedia/big-data-hilft-optimal-zu-planen-39127" title="http://www.themenportal.de/multimedia/big-data-hilft-optimal-zu-planen-39127">http://www.themenportal.de/multimedia/big-data-hilft-optimal-zu-planen-39127</a>

Pressekontakt:

Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Mandy Bunge
Am Alten Theater 6 39104 Magdeburg
+49 391 568 99 73
mandy.bunge@img-sachsen-anhalt.de
http://shortpr.com/57wwrc

Firmenportrait:

Hintergrund zur IMG Sachsen-Anhalt mbH

Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) ist die Ansiedlungs- und Marketingagentur des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. 

Die Mitarbeiter der IMG bieten alle Leistungen rund um die Ansiedlung im Land von der Akquisition bis zum Produktionsstart. Außerdem vermarktet die IMG den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort nach außen und zeichnet verantwortlich für das Tourismusmarketing im In- und Ausland. 

Das Land Sachsen-Anhalt ist einziger Gesellschafter der IMG. Weiterführende Informationen zu unseren Leistungen finden Sie hier.: http://www.investieren-in-sachsen-anhalt.de/wir-ueber-uns

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.