Pfeiffer Vacuum stellt neue kompakte und leistungsstarke Turbopumpe HiPace 300 H vor

Veröffentlicht von: Pfeiffer Vacuum GmbH
Veröffentlicht am: 14.06.2016 10:00
Rubrik: Wissenschaft & Forschung


Pfeiffer Vacuum Turbopumpe HiPace 300 H
(Presseportal openBroadcast) - • Ideal für Hoch- und Ultrahochvakuum
• Sehr hohe Kompression speziell für leichte Gase
• Sehr niedriges Restgasspektrum


13. Juni 2016. Zahlreiche Anwendungen in Forschung, Analytik und Industrie benötigen ein zuverlässiges Hoch- oder Ultrahochvakuum. Pfeiffer Vacuum hat mit der neuen Turbopumpe HiPace 300 H die derzeit kompressionsstärkste Turbopumpe in der Saugvermögensklasse von 300 l/s auf den Markt gebracht. Mit einem Kompressionsverhältnis von 10^7 für Wasserstoff ist sie für die Erzeugung von Hoch- und Ultrahochvakuum geeignet.

Durch das hohe Kompressionsverhältnis entsteht in der Kammer ein niedriges Restgasspektrum, wie es zum Beispiel für massenspektrometrische Applikationen wünschenswert ist. Neben zahlreichen weiteren Anwendungen eignet sich die HiPace 300 H besonders auch für Teilchenbeschleuniger. Optional ist die Vakuumpumpe in einer strahlenresistenten Version mit externer Elektronik verfügbar.

Dank des ausgereiften Rotordesigns verfügt die HiPace 300 H über eine sehr hohe Vorvakuumverträglichkeit von 30 hPa. Damit erreicht die Pumpe auch bei Betrieb mit hohen Vorvakuumdrücken, wie sie in der Kombination mit Membranpumpen auftreten, Ultrahochvakuum. Durch die integrierte Funktion „Intervallbetrieb“ schaltet die HiPace 300 H eine angeschlossene Vorpumpe nur dann ein, wenn der Vorvakuumdruck nicht mehr ausreicht. So wird der Energieverbrauch des gesamten Vakuumsystems um bis zu 90 Prozent gesenkt.

Die HiPace 300 H besitzt eine sogenannte Hybridlagerung. Diese Kombination aus Keramik-Kugellager auf der Vorvakuumseite und permanentmagnetischem Radiallager auf der Hochvakuumseite stellt ein besonders robustes Lagerkonzept dar. Dies führt wiederum zu sehr hoher Zuverlässigkeit und langer Lebensdauer.

Zusätzlich wurde die Hochlaufzeit der Pumpen reduziert, womit sie noch schneller einsatzbereit sind. Remote- und Sensorikfunktionalitäten erlauben außerdem, Pumpendaten wie zum Beispiel Temperaturen auszuwerten.

Pressekontakt:

Pfeiffer Vacuum GmbH
Public Relations
Sabine Neubrand
T +49 6441 802 1223
F +49 6441 802 1500
Sabine.Neubrand@pfeiffer-vacuum.de
www.pfeiffer-vacuum.com

Firmenportrait:

Über Pfeiffer Vacuum
Pfeiffer Vacuum (Börsenkürzel PFV, ISIN DE0006916604) ist ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen. Neben einem kompletten Programm an hybrid- und magnetgelagerten Turbopumpen umfasst das Produktportfolio Vorvakuumpumpen, Lecksucher, Mess- und Analysegeräte, Bauteile sowie Vakuumkammern und -systeme. Seit Erfindung der Turbopumpe durch Pfeiffer Vacuum steht das Unternehmen für innovative Lösungen und Hightech-Produkte in den Märkten Analytik, Industrie, Forschung & Entwicklung, Beschichtung sowie Halbleiter. Gegründet 1890, ist Pfeiffer Vacuum heute weltweit aktiv. Das Unternehmen beschäftigt etwa 2.350 Mitarbeiter und hat über 20 Tochtergesellschaften.
Mehr Informationen unter www.pfeiffer-vacuum.com.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.