Zumtobel beim Lichtdesign-Preis 2016

Veröffentlicht von: Zumtobel Group AG
Veröffentlicht am: 14.06.2016 15:56
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - Am 12. Mai wurde der Lichtdesign-Preis 2016 an Lichtplaner verliehen. Dieses Jahr war der Leuchtenhersteller Zumtobel unter den Gewinnern.

Am 12. Mai wurde in München der Lichtdesign-Preis 2016 an Lichtplaner aus Hamburg verliehen. Dieses Jahr war der Leuchtenhersteller Zumtobel mit dem Lufthansa Integrated Operation Control Center (IOCC) als Partner eines der ausgezeichneten Projekte dabei.
Was ist der Lichtdesign-Preis?
Der Lichtdesign-Preis ist eine Wertschätzung der Arbeit der Lichtplaner, die mit ihren Beleuchtungskonzepten einen wesentlichen Beitrag zur Qualität der gebauten Umwelt leisten. Dieses Jahr wurde die renommierte Auszeichnung am 12. Mai im Löwenbräukeller in München verliehen. In der Kategorie Büro/Verwaltung ging das Lufthansa Integrated Operation Control Center (IOCC) als strahlender Sieger hervor. Das Beleuchtungskonzept der Lichtplaner Katja Winkelmann, Robert von Sichart und Juan Rivera von dem Büro Licht01 Lighting Design aus Hamburg wurde mit einer Lichtlösung des Leuchtenherstellers Zumtobel realisiert.
Der Lichtdesign-Preis geht an Büro Licht01 Lighting Design
Das IOCC der Lufthansa befindet sich in einem Lufthansa Bürogebäude am Flughafen Frankfurt und steuert den Flugbetrieb von und nach Frankfurt. Das architektonische Konzept stand vor der Herausforderung, den 2.500 qm großen Raum im Verhältnis geringen Raumhöhe von etwa 3 m zu zonieren. Außerdem mussten die einzelnen Arbeitsbereiche optisch abgegrenzt werden. Die Lichtplanung spielt eine integrale Rolle, um diese Ziele zu erfüllen. Die von Architekten und Lichtplanern entwickelte Deckenstruktur funktioniert in Kombination mit Lichtdeckenfeldern, die aus hinterleuchteten mikroprismatischen Platten bestehen. Die Zumtobel Lichtlösung erzeugt einen Oberlichteffekt und vermitteln somit einen Tageslichteindruck für viele Arbeitsplätze des IOCCs.
LED-Einbauleuchten im preisgekrönten Lichtdesign Projekt
Die Zumtobel Lichtlösung wurde durch das Büro Licht01 Lighting Design mit einer speziell entwickelten Zumtobel LED-Einbauleuchte realisiert. Gesteuert wird die Lichtdecke mit dem Zumtobel Lichtmanagement LUXMATE LITENET. Außerdem arbeitet die Zumtobel Lichtlösung mit einer speziellen Ausführung des Zumtobel LED-Downlights PANOS.

Pressekontakt:

Zumtobel Group AG
Astrid Kühn-Ulrich
Schweizerstrasse 30 6850 Dornbirn
+43 (0) 5572 509 1570
astrid.kuehn@zumtobelgroup.com
www.zumtobelgroup.com

Firmenportrait:

Die Zumtobel Group ist ein internationaler Lichtkonzern und führend im Bereich der innovativen Lichtlösungen und Lichtkomponenten. Mit ihren drei international etablierten Marken Thorn, Tridonic und Zumtobel sowie den beiden kleineren Marken acdc und Reiss bietet die Unternehmensgruppe ihren Kunden in aller Welt ein umfassendes Produkt- und Serviceangebot. Im Leuchtengeschäft ist das Unternehmen mit den Marken Thorn, Zumtobel und acdc europäischer Marktführer. Über die Marke Reiss besteht außerdem ein OEM-Geschäft für Leuchten höherer Schutzart. Mit der Komponentenmarke Tridonic nimmt der Konzern in der Herstellung von Hard- und Software für Beleuchtungssysteme (LED-Lichtquellen, LED-Driver, Sensoren und Lichtmanagement) eine weltweit führende Rolle ein. Die Unternehmensgruppe ist an der Wiener Börse (ATX) notiert und beschäftigte zum Bilanzstichtag 30.04.2015 7.234 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2014/15 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 1.312,6 Mio Euro. Sitz des Konzerns ist Dornbirn, Vorarlberg (Österreich). Weitere Informationen unter www.zumtobelgroup.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.