lexoffice jetzt mti digitaler Belegübergabe

Veröffentlicht von: Haufe-Lexware GmbH & Co. KG
Veröffentlicht am: 14.06.2016 18:32
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Zusammenarbeit mit dem Steuerberater wird vereinfacht

Freiburg, 14.06.2016 - Die Online-Unternehmenslösung lexoffice von Lexware ermöglicht ab sofort auch die digitale Belegübergabe direkt in die DATEV-Software (DATEV-Kanzlei Rechnungswesen pro) des Steuerberaters. Die Schnittstelle "DATEVconnect online" steht jetzt nach erfolgreicher Pilotphase allen Anwendern zur Verfügung. Der digitale Beleg-Austausch spart lexoffice Kunden und deren Steuerberater Zeit und Aufwand. Anbindungen an weitere Kanzleisoftware-Anbieter sind bereits geplant.

Mandanten sammeln, sortieren, kopieren und versenden ihre Belege im altbekannten Pendelordner an den Steuerberater. Der Steuerberater ordnet dann nach eigener Logik und erfasst die Daten in seiner Kanzeleisoftware. Die jahrzehntelange Praxis bedeutet viel Aufwand ohne echte Wertschöpfung und ist einfach nicht mehr zeitgemäß.
lexoffice ermöglicht effiziente Zusammenarbeit

Mit lexoffice entfällt das ganze Hin und Her: Mandanten, die mit lexoffice arbeiten, können ihrem Steuerberater einfach einen kostenfreien Zugang einrichten. Somit erhält der Steuerberater Zugriff auf sämtliche Belege - digital und jederzeit verfügbar. Mit der neuen DATEVconnect online (https://www.lexoffice.de/partner/datev/) Schnittstelle wird es für den Steuerberater nun noch komfortabler: Die digitalen Belegbilder gelangen per Mausklick direkt in DATEV-Kanzlei Rechnungswesen pro.

"Wir freuen uns sehr, dass DATEV ihre Systeme öffnet und eine moderne Art der Zusammenarbeit ermöglicht", so Isabel Blank, Geschäftsführerin bei der Haufe-Lexware GmbH & Co. KG, einem Unternehmen der Haufe Gruppe. "Gerne haben wir am Pilotprogramm teilgenommen. Die positiven Rückmeldungen unserer Kunden zeigen, dass der Weg hin zur digitalen Buchführung der richtige ist. Diesen werden wir konsequent weitergehen. Anbindungen an weitere Kanzleisoftware-Anbieter befinden sich bereits in der Umsetzung."

Kostenlose Demoversion für Steuerberater

Der einfache Aufbau und die Vielzahl an automatischen Funktionen machen lexoffice zur idealen Lösung für Kleinunternehmer, egal ob sie nur Rechnungen schreiben wollen oder die komplette Buchhaltung selbst erledigen. lexoffice gibt es in drei Versionen ab 6,90EUR pro Monat zzgl. MwSt. Steuerberater können sich auf lexoffice.de/steuerberater für eine kostenlose Demoversion anmelden und testen, ob lexoffice die passende Lösung für ihren Mandanten bereithält. Weitere Informationen unter www.lexoffice.de/steuerberater (http://www.lexoffice.de/steuerberater)

Bildquelle: (c) imnoom - Fotolia

Pressekontakt:

PR von Harsdorf GmbH
Friederike Floth
Rindermarkt 7 80331 München
089189087335
ff@pr-vonharsdorf.de
www.pr-vonharsdorf.de

Firmenportrait:

Mit den Produkten von Lexware, einer Marke der Haufe Gruppe, bringen Anwender ihre geschäftlichen und privaten Finanzen in Ordnung. Von der Buchhaltung über Warenwirtschaft bis zu den Steuern. Die Lösungen sind übersichtlich und einfach und können nahezu ohne Vorkenntnisse eingesetzt werden. Lexware bietet eine Rundum-Absicherung mit innovativer Software, umfassende Online-Services, Branchen-Wissen und Business-Netzwerken. Über eine Million Nutzer arbeiten mit Deutschlands führenden Business-Komplett-Lösungen für Selbstständige, Freiberufler und Unternehmen bis 50 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter: www.lexware.de (http://www.lexware.de)

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.