Plastikfreier Schulstart mit Recyclingumschlägen!

Veröffentlicht von: minouki- ökologische Schreibwaren
Veröffentlicht am: 15.06.2016 10:16
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Start-Up entwickelt 100% ökologische Schutzumschläge für Schulhefte, und lässt Plastikhefter dabei auch in punkto Design überholt wirken.

Rechtzeitig zum Schuljahresbeginn bringt das Start-Up minouki umweltfreundliche Schutzumschläge aus hochwertigem Recyclingpapier auf den Markt. Damit bietet das Label eine ökologisch sinnvolle und stabile Alternative zu Heftschonern aus Kunststoff. Neuartig ist gleichzeitig das Design der Umschläge. Zwar bilden die üblichen Grundfarben hier weiterhin die Basis, doch werden sie im stilvollen Mustermix fröhlich neu interpretiert. Die Umschläge sind ein Statement gegen den allgegenwärtigen Plastikkonsum. Ja liebe Banknachbarin, so schön kann öko sein!

Jährlich werden in Deutschland rund 200 Millionen Schulhefte verkauft, geschätzte 80 Millionen werden in Plastikumschläge gesteckt. Die farbige Kennzeichnung der Hefte wird von den meisten Lehrkräften gefordert, da schon die Kleinsten anhand der Farbe schnell erkennen, welches Heft sie vor sich haben. Aber muss es dafür unbedingt Plastik sein? "Gewiss nicht", dachte sich die dreifache Mutter Sylvia Manhart. Auf der Suche nach einer umweltfreundlichen Alternative wurde sie nur bei einem Hersteller fündig. Der bot zwar Papierumschläge an, jedoch war die Papierqualität dünn und konnte im Alltagsgebrauch nicht überzeugen. Das Design dieser Papierumschläge konnte ebensowenig bei den Schülern punkten, wie das der üblichen Plastikhefter.

So entstand Manharts Geschäftsidee. Warum nicht Heftschoner entwickeln, die gleich zwei Nutzenaspekte vereinen? Nachhaltigkeit und Design. Wirklich stabiles Recyclingpapier statt Plastik. Cooler Look statt langweiliges Einerlei.
Nach mehrmonatiger Entwicklungsarbeit präsentiert Manhart unter dem Markennamen minouki vor Schuljahresbeginn 2016 ihre erste Kollektion an A4 Umschlägen und beweist, dass es auch anders geht. Das Start-Up produziert die hochwertigen Heftschoner regional in Bayern und mit absolut umweltverträglichen Farben und Klebstoffen. Das 250g starke Grundmaterial ist mit dem Umweltsiegel "Blauer Engel" ausgezeichnet, da es sich um ein reines Recyclingpapier handelt, welches besonders umweltschonend aufbereitet wird.

Mit ihren Designs im fröhlichen Mustermix verfolgt Sylvia Manhart ein klares Ziel: "Wenn ein Plastikprodukt durch ein umweltfreundliches ersetzt werden soll, hilft es natürlich bei der Kaufentscheidung, wenn letzteres auch optisch eine attraktivere Alternative ist. Zudem macht es schlichtweg Spaß, mit schönen Materialien zu arbeiten. Wer seine Französischvokabeln in ein hübsches Heft notiert, wird mehr Freude daran haben und es mehr wertschätzen!", davon ist die studierte Marketingspezialistin überzeugt.

Hauptanliegen der Gründerin ist es, die Selbstverständlichkeit mit der Plastik im Alltag immer und überall genutzt wird endlich in Frage zu stellen. Je mehr attraktive und funktionierende Ersatzprodukte es für Plastik gibt, desto besser. In den Öko- Schutzumschlägen sieht die Gründerin ihren persönlichen kleinen Beitrag auf dem langen Weg zu einer Konsumveränderung, die hoffentlich in allen erdenklichen Bereichen stattfinden wird.

Etliche Ladengeschäfte haben die minouki Schulheftumschläge zum Schuljahresbeginn bereits in ihr Sortiment aufgenommen. Auch größere Vertriebspartner haben Interesse bekundet.
Wenn alles nach Plan läuft, wird minouki bald mit vielen weiteren Designs und Heftschonern im A5 Format frischen Wind in die Schultaschen bringen und Kindern und Jugendlichen beweisen, dass es auch ohne Plastik geht.

Endverbraucher können die Schutzumschläge direkt im Online-Shop beziehen

www.minouki.com

Pressekontakt:

minouki- ökologische Schreibwaren
Sylvia Manhart
Holzgartenstr. 4 85354 Freising
01792259067
info@minouki.com
http://www.minouki.com

Firmenportrait:

Minouki ist ein inhabergeführtes Unternehmen aus Bayern. Die Gründerin, Sylvia Manhart ist dreifache Mutter, hat einen Masterabschluss in Internationalem Marketing und möchte mit einem sinnvollen Produkt einen kleinen Beitrag gegen Plastikmüll leisten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.