Die wichtigsten Versicherungen für einen unbeschwerten Urlaub

Veröffentlicht von: ARAG SE
Veröffentlicht am: 16.06.2016 14:32
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - ARAG Experten stellen die wichtigsten Reiseversicherungen vor.

Urlaubszeit: Das sind meist die schönsten Wochen des Jahres. Damit Sie diese entspannt genießen können, sollten Sie rechtzeitig vorsorgen. ARAG Experten stellen die wichtigsten Reiseversicherungen vor.

Auslandsreisekrankenversicherung
Keine Frage: Am wichtigsten für die Reise ins Ausland ist ein ausreichender Krankenschutz. ARAG Experten empfehlen, sich nicht auf die bereits abgeschlossene Krankenversicherung zu verlassen. Selbst wenn in der bestehenden Police Auslandskrankenschutz mit ausgewiesen ist, handelt es sich meist nur um Teilleistungen und nicht um eine vollständige Absicherung. Das bedeutet beispielsweise, dass Kosten nicht komplett übernommen werden. Und wenn Urlaubsärzte hohe Rechnungen stellen, kann das für den Versicherten teuer werden. Daher ist es überaus wichtig, zusätzlich eine private Auslandsreisekrankenversicherung abzuschließen.

Autoversicherung
Gleichgültig, ob der Urlauber mit seinem eigenen Gefährt auf Reisen geht oder aber am Urlaubsort einen Wagen mietet - Versicherungsschutz muss vorhanden sein! Bevor jedoch übereilt neue Versicherungen abgeschlossen werden, sollte zunächst die vorhandene genauestens inspiziert werden. Denn zumindest für das eigene Fahrzeug ist meist bereits ein Schutzbrief integriert. Häufig ist zudem noch eine sogenannte Mallorca-Police enthalten, die den Mietwagen absichert. Allerdings sollte hierbei überprüft werden, wie hoch die Deckungssumme ist. Da diese gerade im Ausland oft zu niedrig angesetzt wird, raten ARAG Experten dazu, sie an die in Deutschland geltende anzugleichen.

Reiserücktrittsversicherung
Von einer Reise zurückzutreten, ist selbstverständlich jederzeit möglich. Je näher der Rücktritt jedoch am vorgesehenen Reisebeginn liegt, desto höher werden meist die anfallenden Kosten, die Hotels oder Vermieter von Ferienwohnungen in Rechnung stellen. Es kann daher ratsam sein, sich gegen dieses Risiko versichern zu lassen. Erst recht, wenn die Reise sehr frühzeitig gebucht wurde, sie sehr kostenintensiv ist oder mit anfälligen Personengruppen (Kinder, ältere Menschen) begangen werden soll.

Gepäckversicherung
Ein bekannter und daher häufig abgeschlossener Reiseschutz ist die Gepäckversicherung. Allerdings lohnt sich der Abschluss lediglich bei sehr teuren Gepäckstücken oder bei einer Reise in besonders gefährdete Gebiete. Da die in den Policen enthaltenen Leistungen stark variieren, sollte der Urlauber sich vorab informieren, welche Risiken in seiner Versicherung überhaupt abgedeckt sind und wie er sich verhalten muss, um Leistungen bekommen zu können. Im Zweifelsfall bietet ein wachsames Auge immer noch mehr Schutz vor Dieben als eine schlechte Versicherung.

Versicherungs-Check vor Reiseantritt
Abschließend raten die ARAG Experten, vor Reiseantritt bereits abgeschlossene Verträge auf mögliche Zusatzleistungen zu untersuchen und zu überprüfen, inwieweit die dort gebotenen Leistungen für den anstehenden Urlaub ausreichend sind. Denn häufig sind für die Reise wichtige Policen in die vorhandenen Verträge integriert. So ist die Mallorca-Police unter Umständen bereits Teil der normalen Kfz-Haftpflicht oder die Absicherung gegen Einbruchdiebstahl des Urlaubsgepäcks in der Hausratversicherung enthalten. Auch Kreditkartenverträge sind oft mit Versicherungsleistungen gekoppelt.

Download des Textes und verwandte Themen:
http://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/reise-und-freizeit/

Pressekontakt:

redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14 50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Firmenportrait:

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand auch über die leistungsstarken Tochterunternehmen im deutschen Komposit-, Kranken- und Lebensversicherungsgeschäft sowie die internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in 14 weiteren europäischen Ländern und den USA - viele davon auf führenden Positionen in ihrem jeweiligen Rechtsschutzmarkt. Mit 3.700 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von mehr als 1,6 Milliarden EUR.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.