Spezialstapler für die Entsorgungslogistik: Hubtex Mulden-Transporter schaffen Ordnung in Klärwerken & Co.

Veröffentlicht von: HUBTEX Maschinenbau GmbH & Co. KG
Veröffentlicht am: 16.06.2016 15:24
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) -

Klärwerke, Müllverbrennungsanlagen und Abfallentsorger setzen in ihrer Logistik vor allem auf Mulden und Container als Ladungsträger. Für wirtschaftliche Gesamtprozesse erreichen diese schnell ein Gewicht von über zehn Tonnen, das mit Standardstaplern im Containerbahnhof und auf dem Außengelände nicht mehr effizient zu handeln ist. Speziell für diesen Einsatzbereich hat Hubtex daher eigene Mulden- und Container-Transporter mit einer Tragfähigkeit von bis zu 25 Tonnen entwickelt. Diese können zudem individuell an ihren Einsatzort angepasst werden, wie zum Beispiel im Klärwerk Koblenz.

Für die Entsorgungslogistik stellt der Sondergerätehersteller Hubtex zunächst drei Grundvarianten bereit. Diese Varianten unterscheiden sich durch die Art der Lastaufnahme, wahlweise über Hebegeschirr, Hubschiene oder Gabelaufnahme. Alle Fahrzeuge können je nach Anwendungsfall mit Elektro-, Diesel- oder Gasantrieb ausgestattet werden. Im Klärwerk Koblenz erleichtert beispielsweise ein elektrisch betriebener Mulden-Transporter des Typs CT-E 140 mit Hubgeschirr die logistischen Abläufe im Containerbahnhof und auf dem Außengelände.

Erster Einsatzort: Klärwerk Koblenz
In der Koblenzer Containerhalle nimmt der Mulden-Transporter mit einer Tragfähigkeit von 14 Tonnen die Absetzmulden mit einer Größe von 3.400 x 1.600 x 1.450 mm auf und fährt sie in einer Hubhöhe von 300 mm an ihren Bestimmungsort. Die niedrige Bau- und Hubhöhe des Sondergeräts war ein wichtiges Kriterium für die Betreiber des Klärwerks, weil dadurch ein kostenintensiver Umbau der Kettenförderanlage vermieden werden konnte. Ein weiterer Vorteil der Lösung ist ihr 3-Rad-Fahrwerk, das für mehr Stabilität beim Transport sorgt. Selbst bei schlechten Untergrundverhältnissen behält das Fahrzeug so Bodenkontakt und bringt die Mulden sicher ans Ziel. Aufgrund der gewählten Fahrwerkskonstruktion muss unter der Fahrerkabine kein zusätzlicher Antrieb platziert werden, wodurch die Kabinenhöhe niedrig ausgeführt werden konnte. Zudem ist der Fahrersitz um 90 Grad zur Last angeordnet. Dadurch befindet sich die Kabine in einer optimalen Position mit niedriger Einstiegshöhe und guter Rundumsicht während der Fahrt und bei der Lastaufnahme. Für den Einsatz auf Beton, Pflastersteinen und Asphalt verfügt das Fahrzeug zudem über eine PU-Soft-Bereifung. In der Containerhalle vereinfacht diese auch das Überqueren von Schwerlastgittern und schont dabei zusammen mit der schwingungsgedämpften Kabine den Rücken des Fahrers.

Aufgrund der Vielzahl von Klärwerken, Müllverbrennungsanlagen und Abfallentsorgungsbetrieben in Deutschland sieht Hubtex ein großes Marktpotenzial für seine neuen Mulden- und Container-Transporter. Mit seiner hohen Ingenieurkompetenz und vielfältigen Branchenerfahrungen ist das Unternehmen darüber hinaus Ansprechpartner für Stapler-Sonderlösungen jeder Art.

Bildquelle: @Hubtex

Pressekontakt:

additiv pr
Eva Maria Breither
Herzog-Adolf-Str. 3 56410 Montabaur
02602-9509923
emb@additiv-pr.de
www.additiv-pr.de

Firmenportrait:

HUBTEX ist der international führende Hersteller von spezialgefertigten Flurförderzeugen, Seitenstaplern und Sondergeräten für den Transport von langen, schweren und sperrigen Gütern. Ihr Einsatz dient dem effizienten Materialfluss und Warenumschlag bei engsten Gangverhältnissen von Produktions- und Handelsunternehmen. Umfassende Beratung, weltweiter Service und Innovationsstärke zeichnen HUBTEX aus. So hat das 300 Mitarbeiter starke Unternehmen mit Hauptsitz in Fulda für jede Kundenanforderung die passende Lösung: Von der Basisversion über die kundenspezifische Lösung bis hin zur individuellen Spezialentwicklung.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.