AdWords Experten - Inhouse oder externe Beauftragung?

Veröffentlicht von: AdWords Agenturen
Veröffentlicht am: 16.06.2016 16:08
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Google AdWords: Die beliebte Werbemaßnahme im Internet. Durch Anzeigen bei Google kann die Bekanntheit eines Unternehmens gesteigert und neue Kunden angeworben werden. Doch damit die Kampagnen auch den maximalen Erfolg bringen und sich nicht zu einer

Grundsätzlich steht fest: Für AdWords werden Experten benötigt
Wenn man gute und professionelle AdWords haben möchte, sollte man eine AdWords Agentur beauftragen bzw. einen Experten einstellen. AdWords bietet die Möglichkeit alles sehr einfach und schnell selbst zu machen. Dabei passieren aber viele Fehler. Bei der Einrichtung von Kampagnen gibt es viele Einstellungen, die verstanden und beachtet werden müssen. Ein kleiner Haken, der eventuell nicht gesetzt wurde, kann dafür verantwortlich sein, dass man ausgespielt wird, wo man gar nicht ausgespielt werden möchte. Dadurch wird das Geld unpassend eingesetzt und es kommt zur Verschwendung. Experten kennen sich mit der Materie der Google AdWords aus und sind immer auf dem laufenden Stand. Durch viel Erfahrung und Hintergrundwissen können Experten die Kampagnen explizit auf das Unternehmen und deren Wünsche anpassen. Dadurch wird eine hohe Erfolgsgarantie gewährleistet.

Inhouse und Extern
Die Experten der Google AdWords können sich Unternehmen entweder direkt ins Haus holen oder externe Agenturen beauftragen. Die Entscheidung darüber hängt von mehreren Faktoren ab und muss immer individuell betrachtet werden.

Vorteile einer externen Agentur
Eine externe AdWords Agentur bringt viele Vorteile mit sich. Ein großer Vorteil ist der Kundenstamm und die damit verbundene Routine und Erfahrung. Bei einem Kundestamm finden sich Kunden vieler verschiedener Branchen wieder. Dadurch sind die Agenturen geübt, mit unterschiedlichen Problemen und Herausforderungen umzugehen. Es muss allerdings ganz klar zwischen den einzelnen Agenturen abwiegen. Prinzipiell darf jeder AdWords anbieten. Das heißt aber selbstverständlich nicht, dass sie auch Ahnung davon haben. Der Status als Google Partner ist das Aushängeschild einer qualifizierten Agentur. Um diesen Status zu erlangen müssen von der Agentur bestimmte Bedingungen erfüllt werden. Diese werden regelmäßig überprüft. Unter anderem zählen zu den Bedingungen auch, dass ein qualifizierter Mitarbeiter, der mehrere Prüfungen über Google AdWords bestanden hat, für die Agentur tätig ist. Darüber hinaus ist die Agentur durch Weiterbildungen immer auf dem aktuellsten Stand und bietet damit einen großen Vorteil.

Vorteile Inhouse
Allgemein hat Inhouse den Vorteil, dass der Mitarbeiter direkt Vorort ist. So können Änderungen und Wünsche sofort umgesetzt werden. Dies ist bei den Agenturen nicht immer der Fall. Die Vorteile der Agentur kann man auch auf die Inhouse Methode übertragen. Hierbei ist aber die Qualifikation des AdWords Spezialisten von enorm hoher Bedeutung. Allerdings haben die AdWords Spezialisten keinen großen Kundenstamm und damit auch nicht so eine hohe Erfahrung. Einen weiteren Faktor spielt der Status der AdWords Kampagne. Ist diese nahezu vollkommen ausgereift, wartet auf den Spezialisten kaum Arbeit und er ist damit nicht ausgelastet.

Interview mit Felix Wenzel
Der AdWords-Experte Felix Wenzel von AdWords AgenTurbo klärt uns über weitere wichtige Aspekte auf.
ONMA: Muss eine AdWords Agentur vor Ort sein?
Herr Wenzel: Nein überhaupt nicht. Also man sollte natürlich einen guten Kontakt haben. Sie sollte per Telefon, per E-Mail gut erreichbar sein, weil man oftmals Rückfragen hat, aber das eine Agentur heute noch vor Ort ist sehe ich nicht mehr als notwendig. Wir haben verschiedene Kunden auch in Süddeutschland, die wir eigentlich nie sehen. Mit denen kommuniziere ich nur via Telefon oder E-Mail, aber es funktioniert trotzdem. Bei Google AdWords kommt es auf verschiedene Indikatoren an, wie zum Beispiel Klicks, Impressionen, CPR oder CPC, die in jeder Sprache gleich sind und das sind die, worauf es ankommt.
ONMA: Haben Ihre Kunden Zugriff auf die Kampagnen?
Herr Wenzel: Wenn man möchte ja. Bei uns ist es so, dass jeder Kunde die Möglichkeit hat sich in das AdWords Konto einzuloggen. Also ja, er hat auf jeden Fall eine Zugriff, aber wir sagen auch ganz klar, wenn er den Zugriff haben möchte und irgendwas verändert, was man dann auch nachvollziehen kann und wir das reparieren müssen, kostet das extra. Es ist halt ein unnötiger Aufwand. Die meisten unserer Kunden nutzen den Zugriff aber gar nicht. Wir haben ein paar Interessierte, die auch reingucken, aber verändern nichts. Wenn die Kunden jetzt aber schon länger mit uns zusammenarbeiten, dann wollen sie den Zugriff gar nicht haben, sondern freuen sich über die monatliche Auswertung.
ONMA: Wieso sollte man AdWords AgenTurbo Kunde werden?
Herr Wenzel: Wir bieten einen guten Service für unsere Kunden und das zu fairen Preisen. Unsere Agentur hat einen großen Kundenstamm aus den verschiedensten Branchen und mit den verschiedensten Tagesbudgets, weswegen wir auf viel Erfahrung und Know-How zurückgreifen können. Wir setzen sehr auf transparente Leistung, indem wir unseren Kunden eine monatliche Auswertung zukommen lassen oder aber auch beim Einzug des AdWords-Budgets nicht als Zwischenhändler fungieren. Wie gesagt, unsere Kunden können auch einen Zugriff auf das Konto erhalten, was ebenfalls für unsere Transparenz spricht. Ein entscheidendes Qualitätsmerkmal ist auch unser Google Partner Status. Wir gehen regelmäßig zu Fortbildungen und werden immer auf dem Laufenden gehalten. Außerdem müssen wir immer gute Leistungswerte erzielen, sonst verlieren wir diesen Status wieder.

Kontakt
AdWords AgenTurbo
Rühmkorffstr. 5
30163 Hannover
Tel: 0511 / 13 22 12 28
info@adwords-agenturen.com
www.adwords-agenturen.com

Pressekontakt:

AdWords Agenturen
Felix Wenzel
Rühmkorffstr. 5 30163 Hannover
0511 / 13 22 12 28
info@adwords-agenturen.com
http://www.adwords-agenturen.com

Firmenportrait:

Mittlerweile sollte es spätestens jedem Werbetreibenden bekannte sein, dass mit keinem anderen Werbeträger, als Google AdWords, derartige Resonanzen generiert werden können. Durch das Pay-per-Click Verfahren, entstehen erst Kosten, wenn eine Anzeige Interesse und damit einen Click erzeugen konnte. Kein anderes Medium hat einen derart geringen Streuverlust, da die Anzeige ausschließlich, bei der Suche nach im Vorfeld definierten Begriffen, angezeigt wird. So trifft die Botschaft stets die Zielgruppe!

Durch die simple und stufenweise aufgebaute Erstellung der Anzeigen neigen viele Werbetreibende dazu, selbst mit Google AdWords Werbeanzeigen zu schalten. Zu ihrem eigenen Nachteil, die Anzeige wird zwar geschaltet doch, die Effizienz dieser, leidet deutlich unter der wenig fachkundigen Kenntnis der Ersteller. Die Zusammenarbeit mit professionellen Agenturen schont nicht nur den Geldbeutel und die Nerven, sondern erspart Zeit und steigert den Umsatz. Auf unserer Webseite adwords-agenturen.com stellen wir Ihnen einige Informationen dar, die sämtliche Zweifel an einer ertragreichen Zusammenarbeit beseitigt. Jetzt überzeugt werden!

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.