Pflegeausbildung am BZG der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg

Veröffentlicht von: Bildungszentrum für Gesundheit der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg
Veröffentlicht am: 17.06.2016 13:48
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) - Weil Gesundheit das Wichtigste ist...

Das Bildungszentrum für Gesundheit (BZG) bietet als Krankenpflegeschule der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger/in an. Jeweils mit Beginn zum 1. Oktober können sich jährlich 75 Auszubildende zur staatlich examinierten Pflegekraft ausbilden lassen.

Sie interessieren sich für eine Ausbildung mit Sinn und Verantwortung, bei der Sie mit Menschen zusammenarbeiten und täglich dazulernen - sowohl über die Pflege und über das Leben?

Ganz egal, ob Sie Berufs-, Quer- oder Wiedereinsteiger sind oder sich als bereits Berufserfahrener eine Qualifizierung wünschen: mit einer Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger/in am Bildungszentrum für Gesundheit liegen Sie in jedem Fall goldrichtig. Das beweist der ausgezeichnete Ruf, den die Schule in der Region genießt.

Im Rahmen der abwechslungsreichen Ausbildung wird das im Blocksystem im Rahmen von Lernfeldunterricht vermittelte und in Übungen verdeutlichte theoretische Wissen durch diverse praktische Einsätze sowie Exkursionen in medizinische Einrichtungen vertieft. Praxisanleiter dienen als Bindeglied zwischen Theorie und Praxis und Ansprechpartner für die Auszubildenden. Eine solide Grundstruktur, wort- und tatkräftige Unterstützung in allen Bereichen, eine enge Zusammenarbeit mit den Ärztinnen und Ärzten, Mitgestaltungsmöglichkeiten und regelmäßige Feedbackgespräche bilden das Fundament der Ausbildung zur staatlich examinierten Pflegekraft.

Nach der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger/in kommen neben einer Tätigkeit im medizinischen Umfeld, ggf. nach Spezialisierung, z.B. in der Wundpflege, auch die Aufnahme eines Studiums (z.B. Pflegewissenschaften) - auch ohne Abitur - und/oder eine Tätigkeit im pädagogischen Bereich in Frage, etwa als Praxisanleiter. Alternativ ist auch eine Tätigkeit in den werksärztlichen Diensten von Unternehmen oder auf internationaler Ebene (etwa im Entwicklungsdienst) denkbar.

Als Besonderheit bietet das BZG neben der regulären Vollzeitausbildung zur staatlich examinierten Pflegekraft in 3 Jahren auch eine Teilzeitausbildung in 4 Jahren an. So wird allen, denen nicht die volle Zeit für eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger/in zur Verfügung steht, z.B. (alleinerziehenden) Müttern oder Vätern, die Möglichkeit gegeben, dennoch eine qualifizierte Ausbildung zu absolvieren.

Neugierig geworden? Dann sehen Sie sich doch das Video unter https://www.youtube.com/watch?v=_tgvk89ZY9M und machen sich selbst ein Bild über die Ausbildung am BZG. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg unter http://www.kreiskliniken-darmstadt-dieburg.de

Wir freuen uns auf Sie!

Pressekontakt:

nes media GmbH
Markus Kohlmeyer
Im Brühl 24a 67125 Dannstadt
06231-7244
info@nes-media.de
www.nes-media.de

Firmenportrait:

Die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg bieten den Patientinnen und Patienten an zwei Standorten - der Kreisklinik Groß-Umstadt und der Kreisklinik Jugenheim - eine medizinische Versorgung durch multiprofessionelle Teams aus Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten. Vervollständigt wird das Angebot durch das Zentrum für Akute und Postakute Intensivmedizin zur Weiterversorgung von kritisch chronisch kranken Patienten anderer Kliniken sowie das Zentrum für Seelische Gesundheit der Kreisklinik Groß-Umstadt. Das Zentrum für Seelische Gesundheit steht für eine ganzheitliche und integrative Behandlung und stellt für einen großen Teil der Bewohner des Landkreises die medizinische Versorgung im Falle einer psychischen Erkrankung sicher. Die Krankenpflegeschule, das Bildungszentrum für Gesundheit (BZG) der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg, bietet unter anderem eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger/-in in Voll- und Teilzeit an.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.