Wie Online- und Printmedien sich ergänzen

Veröffentlicht von: GMG
Veröffentlicht am: 17.06.2016 15:56
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Die Werbeagentur GMG in Düsseldorf hat sich mit der Frage, wie zeitgemäß Printmarketing im Zeitalter des Web 2.0 noch ist auseinander gesetzt und kommt zu interessanten Ergebnissen.

Werbeagentur GMG in Düsseldorf

Die Werbeagentur GMG in Düsseldorf kann auf langjährige Erfahrungen in der Werbebranche zurückblicken. Insbesondere hat das Unternehmen beobachten können, dass das Internet sowohl den Käufer- als auch den Verkäufermarkt wesentlich beeinflusst und verändert hat, woraus die Frage resultiert, welche Auswirkungen diese Entwicklungen auf eine erfolgreiche Marketingstrategie haben.

Die jeweiligen Vor- und Nachteile der Online- und Printmedien unterstreichen die These der GMG, nach dem nicht ein bestimmtes, sondern letztendlich der richtige Mix und Einsatz der jeweiligen Marketingtools den Erfolg einer Marketingstrategie (http://de.slideshare.net/martin-gabriel/wie-online-und-printmedien-sich-ergnzen) bestimmt.

Abhängig von der Zielgruppe des jeweiligen Unternehmens, seinen Marketingzielen und seinen Produkten ist der Einsatz von Online-, bzw. von Printmedien erfolgsversprechender. Bei kleinem Budget und einer technikaffinen Zielgruppe ist das Online-Marketing sicherlich die bessere Alternative, während bei einer regionalen, älteren und weniger technikaffinen Zielgruppe den Printmedien der Vorrang gegeben werden sollte.

Die Düsseldorfer Werbeagentur hat positive Erfahrungen gesammelt, indem sie die Online- und Printmedien kombiniert, um die jeweiligen Vorteile der Marketingtools voll auszuschöpfen.
Deshalb empfiehlt die GMG, sich nicht vorab für oder gegen Online-, bzw. Printmedien zu entscheiden. Vielmehr sollten Print- und Onlinewerbung (https://martingabrielduesseldorf.wordpress.com/2016/06/17/printmarketing-aktueller-denn-je/) ergänzend eingesetzt werden, sei es, um eine breitere Zielgruppe zu erreichen, oder um die Möglichkeit zu nutzen, dass die Medien jeweils aufeinander verweisen. Einige Internetsurfer blättern lieber wegen der Haptik durch einen gedruckten Katalog. So können Online-Portale dem Kunden die Alternative bieten, den Online Katalog zu nutzen oder einen gedruckten Katalog zu bestellen. Dieses ist nur eins von vielen weiteren möglichen Beispielen, die zeigen, wie sich Online- und Printmedien optimal ergänzen können.

Nach Einschätzung der GMG haben die Printmedien (http://www.sbnet.de/nur-die-ganzheitliche-kampagne-ist-erfolgsversprechend/) nichts an Aktualität eingebüßt. Im Gegenteil, in Kombination mit der Online-Werbung kann die Printwerbung sogar abhängig von der Zielgruppe, dem Unternehmensziel und dem Produkt den Wirkungsgrad noch einmal spürbar steigern.

Pressekontakt:

GMG
Martin Gabriel
Grafenberger-Allee 277-287 40237 Düsseldorf
0211-64136900
info@gmg-stadtinfo.de
http://www.gmg-stadtinfo.de

Firmenportrait:

GMG
Als Mediendienstleiser für Printmedien ist unsere Agentur seit vielen Jahren ein verlässlicher Partner für unsere Kunden. Die Beratung und Betreuung im gesamten Umfeld des Publizierens und der Werbung stehen im Mittelpunkt unserer Leistung. Der gezielte Einsatz von wirksamen Werbemaßnahmen zählt zu den entscheidenen Erfolgsfaktoren. Unsere genaue Zielgruppenorientierung, individuelle und kompetente Beratung verhelfen Ihrem Unternehmen zum gewünschten Erfolg. Deutschlandweit stehen wir Ihnen als Partner zur Seite, der Sie in Werbestrategien berät und die Realisation Ihrer Werbemaßnahme in die Hand nimmt.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.