Hypnose geht auch ohne Hokuspokus

Veröffentlicht von: Deutsches Hypnose Institut
Veröffentlicht am: 20.06.2016 10:00
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) -

In letzter Zeit häufen sich wieder die Hypnose-Shows und sorgen dabei für viel Aufregung um die Hypnose. Nicht nur bei RTL. Dabei wird zwar der Klamauk beklatscht aber die eigentlichen, viel genialeren, Möglichkeiten bleiben dabei auf der Strecke. Hypnose hilft bei allen Themen, die im Bauch oder eigentlich im Kopf anfangen. Hand auf das eigene Herz: Wer möchte sich denn bitte durch Hokuspokus bei seinen Problemen helfen lassen? Auch wenn das sehr viele praktizierende Hypnotiseure noch nicht verstanden haben, nutzen diese Hypnose-Shows der Hypnose im Coaching oder im therapeutischen Umfeld wenig, sagt Lars Gutzeit, Hypnotiseur. Die potenziellen Klienten werden oft eher abgeschreckt oder kommen mit überzogenen Erwartungshaltungen in die Praxis. Der Klient weiß also nicht, was in einer Hypnosepraxis passiert. Er kann nicht erkennen, wie der Hypnotiseur arbeiten wird, so wie es jeder bei Reiki oder Homöopathie weiß. "Damit der Klient erkennt, wie der Hypnosepraxis vor Ort gearbeitet wird, habe ich die Grundwerte der Hypnospathie entwickelt. Jeder Hypnotiseur, der sich von der Showhypnose distanzieren möchte und sich als sanft und seriös arbeitenden Hypnotiseur verstehen möchte, kann sich zu diesen Grundwerten bekennen. Nur so kommt die Hypnose in Deutschland in das Licht, in das sie gehört. Lediglich eine E-Mailanfrage zur Freigabe ist dafür erforderlich. Es darf dann das Bekenner-Logo verwendet werden, so dass potenzielle Klienten erkennen, dass in der betreffenden Praxis sanft und seriös hypnotisiert wird."

Pressekontakt:

Deutsches Hypnose Institut
Lars Gutzeit
Löherstr. 12 63739 Aschaffenburg
06021-9205054
info@deutsches-hypnoseinstitut.de
http://www.hypnospathie.de

Firmenportrait:

Das Deutsche Hypnose Institut setzt dafür ein, die seriösen Möglichkeiten der Hypnose populär zu machen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.