Eine schwierige Entscheidung - was kommt nach dem Abitur?

Veröffentlicht von: INITIATIVE auslandszeit
Veröffentlicht am: 20.06.2016 11:48
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) -

Einen Auslandsaufenthalt planen, ein Praktikum absolvieren oder eine Ausbildung anfangen - nach dem Abitur stehen Schulabgänger vor einer wichtigen Frage: Was kommt nach dem Schulabschluss? Das Portal www.nach-dem-abitur.de, ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit, hat nachgefragt, was junge Leute nach dem Abitur planen und welche Entscheidungshilfen sie bei ihrer Wahl nutzen.

Rund ein Drittel der Abgänger hat keinen konkreten Plan

Mit 33 Prozent gab nahezu ein Drittel der 1.997 Umfrageteilnehmer an, noch keinen konkreten Plan für die Zeit nach dem Abitur zu haben. Ein Anteil von 27 Prozent entschied sich für einen Auslandsaufenthalt, während 15 Prozent ein Studium beginnen wollen. Erst einmal Geld verdienen möchten 10 Prozent der Schulabgänger und planen, sich nach dem Abschluss der Schule einen Job zu suchen. Nur 9 Prozent möchten eine Ausbildung beginnen und weitere fünf Prozent der Befragten planen ein Praktikum. Ein Prozent der Befragten will sich direkt auf eine Arbeitsstelle bewerben.

Orientierung über die verschiedenen Möglichkeiten

Die Umfrage zeigt, dass die Mehrheit der jungen Leute noch keinen Plan für die Zeit nach dem Abitur hat. Die Entscheidung für die weitere Lebensplanung fällt oft schwer, schließlich steht den Schulabgängern häufig die ganze Welt offen. Während in der Schule alles nach einem festgelegten Schema ablief, sind die jungen Leute nun auf sich allein gestellt. Um sich über die vielfältigen Optionen zu informieren, greifen Abiturienten auf verschiedene Quellen zurück. Auf die Frage "Welche Entscheidungshilfen nutzt du am meisten, um dich über die Zeit nach dem Abitur zu informieren?", gaben 32 Prozent der Schulabgänger an, vorwiegend Online-Portale für die Informationsbeschaffung zu besuchen. Freunde und Familie befragen 25 Prozent der Umfrageteilnehmer, während 20 Prozent vor allem der eigenen Einschätzung vertrauen. Entsprechende Messen besuchen acht Prozent der Abiturienten, weitere sieben Prozent bevorzugen das Angebot der Arbeitsagentur. Die Informationsbeschaffung über Printmedien erhielt einen Anteil von fünf Prozent, andere Beratungsangebote nutzen die restlichen drei Prozent der Befragten.

Umfassendes Informationsangebot auf Online-Portalen

Rund ein Drittel der jungen Leute vertraut auf die Informationen von Online-Portalen. Mit Tests zur Selbsteinschätzung und Erkundung verschiedener Berufe bietet die Plattform www.nach-dem-abitur.de ausgezeichnete Möglichkeiten, sich auf die Zeit nach dem Abitur vorzubereiten. Schulabgänger finden hier eine ideale erste Orientierung und erhalten wertvolle Empfehlungen für die Entscheidungsfindung. Wer ein Studium beginnen möchte, bekommt mit dem Studienwahltest einen guten Überblick. Links zu kostenlosen Beratungsstellen und Hilfestellungen zu Ausbildung und Beruf sowie praktische Tipps für die Jobsuche und Bewerbungen runden das umfangreiche Angebot ab.

Mehr Informationen zur Umfrage-Auswertung & Infografiken zum Download finden Sie hier:

>> Alle Ergebnisse der Umfrage im Überblick (http://www.initiative-auslandszeit.de/umfrage-ergebnisse-nach-dem-abitur.html)
>> Alle Infografiken der Umfrage (http://www.initiative-auslandszeit.de/infomaterial-downloads.html)

Pressekontakt:

INITIATIVE auslandszeit
Christian Rhode
Berliner Straße 36 33378 Rheda-Wiedenbrück
05242 - 40543-43
rhode@initiative-auslandszeit.de
http://www.initiative-auslandszeit.de

Firmenportrait:

Die INITIATIVE auslandszeit ist das umfassendste und mit 500.000 Besuchern monatlich populärste unabhängige Informations- und Onlineportal-Netzwerk rund um das Thema "Auslandszeit" im deutschsprachigen Web: Gegründet von einer Gruppe von Enthusiasten, die seit Jahren ein großes Interesse an den Themenbereichen Ausland, Bildung, Fremdsprachen, Reisen und Tourismus verbindet und die akribisch alle Entwicklungen in diesem Bereich verfolgen, ebnet die INITIATIVE auslandszeit seit 2008 Menschen den Weg ins Ausland, indem sie ihnen die verschiedensten Möglichkeiten aufzeigt, ihre Zeit sinnvoll im Global Village zu verbringen und ihnen deutlich macht, welche Schritte sie gehen müssen, bevor das Abenteuer beginnt. Insgesamt sind unter dem Dach der INITIATIVE auslandszeit 12 Online-Fachportale vereint, deren Informationen alle denkbaren und sinnvollen "Auslandszeiten" abdecken. Mehr unter www.initiative-auslandszeit.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.