Drei Jahre selbständig als Friseurin in Hannover

Veröffentlicht von: Barbara Johnson Hairdesign
Veröffentlicht am: 21.06.2016 12:32
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Wer sich selbstständig machen und seinen eigenen Friseursalon eröffnen möchte, muss von Anfang an mit einer Vielzahl von Konkurrenten rechnen, die mit um die Kundschaft werben. Barbara Johnson hat es geschafft und feiert dieses Jahr den dritten Gebur

Kurzfassung
Viele Friseure träumen davon, sich mit einem eigenen Friseursalon selbstständig zu machen. Barbara Johnson hat sich selbst verwirklicht und führt seit drei Jahren erfolgreich einen Friseursalon in der List Hannovers. Zahlreiche Friseure scheitern schon in den ersten Jahren der Existenzgründung. Der Weg in die Selbstständigkeit ist immer mit großen Herausforderungen verbunden und bedarf eines gut durchdachten Businessplans. Doch Friseursalons gibt es viele. Um erfolgreich durchzustarten ist Individualität gefragt, um sich von der Masse der Friseure hervorzuheben.

Vom kleinen Friseur zur großen Selbstständigkeit
Nach der abgeschlossenen Ausbildung im Jahr 1985, folgte ein Jahr als Friseurin in London. Dort entdeckte Barbara Johnson Ihre Leidenschaft zur englischen Kultur, welche sich in Ihrem Salon wiederfindet. Zurück in Hannover und bis dato nach insgesamt 30 Jahren Friseurhandwerk folgte im Jahr 2008 der Meister. Am 02. Januar 2013 eröffnete Barbara Johnson im Lister Stadtteil, direkt am Moltkeplatz, Ihren eigenen Salon im Zentrum von Hannover. Das Geschäft hatte Sie damals von einem Kollegen übernommen, der das Geschäft vorher selbst 14 Jahre erfolgreich geführt hat. Der große Schritt in die Selbstständigkeit, bedeutet der Kreativität freien Lauf zu lassen. Die eigenen Fähigkeiten und die Persönlichkeit werden im eigenen Friseursalon durch ein selbst erstelltes Designkonzept und den speziell abgestimmten Angeboten betont. Damals alleine als Friseurin durchgestartet und jetzt, zu einem vierköpfigen Team entwickelt. Jeder einzelne hat andere innovative Fachkenntnisse, die sich wunderbar ergänzen.

Businessplan - dem Trend folgen
Ein gut durchdachter Businessplan steht vor jedem ersten Schritt in die Selbstständigkeit und kann vor dem Scheitern bewahren. Erfahrungsgemäß ist die Existenzgründung bei den meisten zu überstürzt und nur halb durchdacht. Die Planung und der Beschluss für den einen Schritt bedarf Zeit und Geduld. Auch Barbara Johnson hat sich für Ihren ersten Schritt in die Freiheit, einen Businessplan gemacht, welche Sie jedoch schnell verworfen hat und Ihrem Gefühl gefolgt ist. Eine klare Ausnahme, da ein guter Businessplan immer zu empfehlen ist, um falsche Optionen und Fehltritte zu verhindern. Doch Barbara Johnson hat alles richtig gemacht und auf Ihr Bauchgefühl gehört. Nicht nur zu Beginn der Existenzgründung, sondern fortlaufend sollte ein klar strukturierter Plan für die Zukunft gestaltet werden. Durch stetige Fortbildungen und andere Weiterbildungsmöglichkeiten im dem Bereich Friseurhandwerk, wird ein hoher Standard an Farbtechniken, Strähnen und Haarschnitten orientiert am aktuellen Trend gehalten. Der Businessplan als Friseurin? Immer am Ball bleiben und weiterbilden, um den Qualitätsstandard zu halten und zu verbessern. Ein weiterer Aspekt sind die sich ständig ändernden Trends, denen man folgt, damit den Kunden eine stetige, sowie qualitativ hochwertige Dienstleistung geboten wird. Ein wohldosierter Mix aus fachlichen Schulungs- und Weiterbildungsangeboten sowie Teambuilding, macht das kleine aber durchaus starke Team von Barbara Johnson aus.

Von der Masse abheben ist die Devise
Für den eigenen Friseurladen ist es nur von Vorteil, wenn man weitere Fachkenntnisse aufweisen kann. Barbara Johnson hat die verschiedensten Qualifikationen und ist eine ausgebildete Expertin im Hairdesign. 35 Jahre Erfahrung mit Haarfarben, -schnitten und Dauerwellen jeglicher Art hat Barbara Johnson in Ihrem Gebiet zu einer Expertin gemacht, was sich durch ihre langjährigen Kunden widerspiegelt. Mit internationalen Stationen, wie London und verschiedensten Fortbildungen, hebt sie sich deutlich ab. Durch Ihre langjährige Berufserfahrung dort, bietet sie höchste Qualität verbunden mit den neuesten Trends. Außerdem ist Barbara Johnson einer der wenigen, die sich einen internationalen Kundenstamm aufgebaut hat und sich nicht vor Neuheiten auf dem Markt der Friseure scheut. Ihre Motivation, verbunden mit ihrem Tatendrang und ihrer Leidenschaft für Ihren Beruf hat Sie heute so weit gebracht. Auch in Zukunft möchte Barbara Johnson viele weitere Projekte verwirklichen. Kundenorientiert bedeutet vor allem sich weiter entwickeln und sowohl fachlich als auch persönlich auf höchstem Niveau zu arbeiten. Sich durch eine stetige Qualität hervorzuheben und mit Kreativität sowie Innovationen von der Masse abzuheben - das ist die Philosophie von Barbara Johnson.

Interview
ONMA: Wie haben Sie damals angefangen sich selbstständig zu machen?
Barbara Johnson: Als alleinerziehende Mutter habe ich relativ spät meinen Meister machen dürfen, was einen großen Spagat zwischen Familie und Beruf erforderte. Die Meisterschule führte ich berufsbegleitend über ein Jahr durch. So besuchte ich abends die Meisterschule, jedoch nicht mit dem Fokus, mich selbstständig zu machen. Ursprünglich wollte ich mich nur qualitativ weiterentwickeln. Als ich dann jedoch den Friseurmeister bestanden habe, bekam ich einen anderen Blick auf die Selbstständigkeit.
ONMA: Haben Sie sich vor der Selbstständigkeit einen Businessplan geschrieben?
Barbara Johnson: Einen ausgereiften Businessplan habe ich vorher nicht verfasst. Jedoch habe ich vor den ersten Schritten begonnen, einen zu schreiben, aber schnell wieder verworfen, da ich gemerkt habe, das es auch ohne Businessplan ganz gut bei mir funktioniert. Zum Glück habe ich die finanzielle Unterstützung der Bank nicht benötigt. Aber ich habe bei Hannover Impuls einen Kurs belegt, um mich professionell auf die Selbstständigkeit vorzubereiten. Der Kurs ist für Existenzgründer ausgelegt, wo man alle Fragen und Sorgen, die man hat, auf den Tisch legen kann. Dabei helfen ausgebildete Professoren und Experten. Jedoch würde ich jedem empfehlen, einen Businessplan vor dem tatsächlichen Start zu verfassen, um möglichen Stolperfallen zu entgehen.
ONMA: Welche großen Hürden gab es in Ihren Weg in die Selbstständigkeit?
Barbara Johnson: Ich hatte unheimlichen Respekt vor der Selbstständigkeit und auch die Angst davor, dabei zu scheitern. Dafür habe ich mir dann einen Coach gesucht, um diese Angst zu bewältigen. Es war ein erstklassiger Coach, der mir wirklich half meine Angst zu bekämpfen. Ich habe zwar immer einen Plan B in der Tasche, jedoch weiß ich, dass das bei mir nicht passieren wird. Da bin ich mir ganz sicher!
ONMA: Welche Zukunftsaussichten und weitere Pläne haben Sie?
Barbara Johnson: Meine persönlichen sowie beruflichen Zukunftsaussichten und Pläne stellen sich mit weiteren besuchen von Fortbildungen dar und auch an der Persönlichkeit möchte ich weiter an mir arbeiten und wachsen. Ein paar Pläne habe ich schon in der Schublade. Es ist nur eine Frage der Zeit. Zunächst möchte ich meinen Friseurladen renovieren und mehr meinen Stil einfließen lassen. Da sind immer noch ein paar Ecken des Vorgängers und ich möchte langsam aber sicher meinen Spirit voll und ganz ausdrücken. Zusammengefasst blicke ich sehr gespannt in die Zukunft. Welche beruflichen Chancen sich noch ergeben werden, kann ich derzeit nicht vorhersehen. Ich bin glücklich und dankbar über das, was ich bisher erreicht habe.

Kontakt
Barbara Johnson Hairdesign
Voßstraße 62
30163 Hannover

0511 - 3942820
info@friseurhannover.de
www.friseurhannover.de

Pressekontakt:

Barbara Johnson Hairdesign
Barbara Johnson
Voßstraße 62 30163 Hannover
0511 - 3942820
info@friseurhannover.de
http://www.friseurhannover.de

Firmenportrait:

Nach mehr als 35 Jahren gehört Barbara Johnson zu den erfahrensten Friseurinnen in Hannover. Verschiedene Diplome und erfolgreiche Messebesuche sprechen für die Qualität ihrer Friseurdienstleistung. Das Besondere: Die Hairdesignerin arbeitete bereits in London. Die Stadt gilt als internationaler Hotspot für Hairfashion und Beautytrends. Durch Frau Johnson finden diese ihren Weg jetzt auch in die Landeshauptstadt. Seitdem erfreuen sich zahlreiche Kundinnen und Kunden nicht nur am britischen Charme der Schnitttechniken und Frisuren, sondern auch am bezaubernden, britisch anmutenden Ambiente des Salons. Zentral gelegen, im schönen Stadtteil List am Moltkeplatz, kann sich auch internationale, englischsprachige Kundschaft von der hochwertigen Arbeitsweise des Teams um Barbara Johnson überzeugen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.