Neue Schütte zur Forcierung des Impulskaufes

Veröffentlicht von: Arnold André - The Cigar Company
Veröffentlicht am: 22.06.2016 12:40
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Handelsgold Sweet Cigarillos

Wahre Raumnutzungskünstler sind Zweitplatzierungen abseits von Regal und Theke, die durch außergewöhnliche Form und Funktion Abverkaufsstärken ausspielen und nebenbei den Impulskauf stärken. Die weiter anhaltende Preissensibilität stärkt das Niedrigpreissegment - hier wird kaum ein anderes Produkt so perfekt am POS in Szene gesetzt wie die Handelsgold Sweet Cigarillos.
Unübersehbar und zum Reingreifen verlockend präsentiert sich die neue Handelsgold Schütte mit Platz für 200 Packungen Handelsgold Sweet Cigarillos. Alle acht Aromen, wie z.B. Vanille (blond), Kirsche (red) oder Apfel (green) haben in dem kompakten Dauer-Zweitplatzierungsinstrument Platz - so viel Geschmack hat nicht jeder. Zusätzlich trumpfen die Handelsgold Sweet Cigarillos mit einem unschlagbaren TopPreis von aktuell 1,10 Euro für fünf Cigarillos auf.
Die neue Handelsgold Schütte kann beim zuständigen Außendienstmitarbeiter oder bei der Bestell-Hotline unter 05223-163-111 geordert werden.

Pressekontakt:

Headware GmbH
Beatriz Dirksen
Dollendorfer Straße 34 53639 Königswinter
02244920866
b.dirksen@headware.de
www.headware.de

Firmenportrait:

Das Haus Arnold Andre wurde 1817 gegründet und ist heute Deutschlands größter Cigarren- und zweitgrößter Cigarillo-Hersteller.

Marken wie Handelsgold, Tropenschatz und Vasco da Gama sind aus der Genusswelt des Tabaks nicht mehr wegzudenken.

Die erfolgreiche Verbindung von Tradition und Innovation zeigt sich
insbesondere bei den Cigarillos des Klassikers Clubmaster und der
Trendmarke Independence, wodurch das Haus Arnold Andre dem deutschen Cigarrenmarkt in den letzten Jahren neuen Auftrieb gegeben hat.

Zum Portfolio zählen u.a. auch die Longfiller-Marken Davidoff und Leon Jimenes aus der Dominikanischen Republik.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.