Eissporthallenbeleuchtung: Licht aufs Eis!

Veröffentlicht von: WSH GmbH Wir sind heller
Veröffentlicht am: 22.06.2016 15:08
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - "Wir sind heller" stattet Eissporthallen mit LED Hallenstrahlern aus.

Grade die Beleuchtung von Eissporthallen ist nicht einfach. Der kleine Puck, welcher mit hoher Geschwindigkeit gespielt wird, kann bei schlechter Beleuchtung schnell aus den Augen verloren werden. Im Spiel braucht es eine hohe Beleuchtungsstärke um eine optimale Ausleuchtung zu sichern. Negativ wirkt sich auch die reflektierende, weiße Eisfläche aus. Besonders bei hohen Beleuchtungsstärken steigen hier Blendung und Reflexion.
Je nach Position der Strahler werfen die Spieler Schatten, die im Spielverlauf störend wirken. Im schlimmsten Fall gibt es Verschattungen nach vorne auf das Spielfeld. Wird dies bei der Planung nicht berücksichtigt, nützen auch die effizientesten Hallenstrahler nichts - der Spielverlauf wird gestört.
Welche Beleuchtungsstärke erreicht werden muss, wird nach DIN EN 12193 festgelegt. Hier gibt es für die verschiedenen Kategorien Beleuchtungsklassen mit Lux-Richtwerten von 300 Lux bis 750 Lux. Aber die Eissporthalle wird nicht nur für Eishockey genutzt. Auch nichtsportliche Veranstaltungen wie z.B. Eis-Disco oder Freizeit-Eislauf finden hier statt. Für diese Zwecke braucht man wesentlich geringere Beleuchtungsstärken. Die Beleuchtungsanlage sollte also dimmbar sein und sich über eine Steuerung einfach auf voreingestellte Werte einstellen lassen.
Die eingesetzten Hallenstrahler müssen auch schon mal den Treffer eines Pucks aushalten. Dies kommt gar nicht so selten vor. Ungünstige Flugwinkel katapultieren den Puck wie ein Geschoss Richtung Hallendecke. Im besten Fall vertragen die Hallenstrahler den Zusammenprall, im ungünstigsten Fall splittern Teile der Strahler ab und fallen auf die Spieler.

Auf der Suche nach einem verlässlichen Partner setzen immer mehr Verantwortliche auf "Wir sind heller".

Mit langjähriger Erfahrung setzt die WSH GmbH Hallenbeleuchtungen mit LED Hallenstrahlern um. Dabei plant und liefert der Hersteller aus Bergneustadt nicht nur die spätere Beleuchtung, auch eine fundierte Beratung gehört zum Beleuchtungsangebot dazu.
So erhalten Kunden von "Wir sind heller" Planungssicherheit vor der Installation der neuen Hallenstrahler.
Ist einmal der Schritt hin zu einer neuen, effizienten Eissporthallen-Beleuchtung getan, sind alle Beteiligten von dem Resultat begeistert. Spieler von der verbesserten Beleuchtung, Techniker von den neuen Möglichkeiten und geringer Wartung, Betreiber von der schnellen Amortisation und den gesenkten Energiekosten.

Weitere Beratung und Informationen findet man unter http://www.wirsindheller.de/LED-Hallenstrahler-Industriestrahler.295.0.html http://www.wirsindheller.de/LED-Hallenstrahler-Industriestrahler.295.0.html

Pressekontakt:

WSH GmbH Wir sind heller
Jörg Hornisch
Dörspestraße 2 51702 Bergneustadt
02261 7897883
presse@wirsindheller.de
http://www.wirsindheller.de

Firmenportrait:

Die WSH GmbH (www.wirsindheller.de) mit Firmensitz in Gummersbach hat sich auf Industriebeleuchtung und LED Beleuchtung mit modernster Technik spezialisiert. Dabei begleitet das Unternehmen den Kunden von der Ideenfindung, der Visualisierung des Beleuchtungskonzeptes über die Finanzierung bis zur Montage über kompetente Partner. Das Produktportfolio von Wir sind heller reicht von der LED Industriebeleuchtung (z.B. LED Hallenstrahler) über LED Außenbeleuchtung, LED Bürobeleuchtung bis zur LED Wohnraumbeleuchtung und Lichtsteuerungen. Wir sind heller bietet auch Leuchtenbau für Sonderlösungen und Kleinserien an.
Kompetente Beratung durch zertifizierte Fachplaner und eine perfekte Beleuchtungslösung für den Kunden gehören neben hochwertigen Produkten zur Strategie des Unternehmens. Dabei liegt besonders Augenmerk auf hervorragendem Licht bei möglichst geringem Energieverbrauch.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.