Käse als Dessert - Verbraucherfrage der Bergader Privatkäserei

Veröffentlicht von: Hartzkom GmbH
Veröffentlicht am: 23.06.2016 09:56
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Genussvoller Ausklang - schließt Käse wirklich den Magen?

Verbraucherfrage - Manfred W. aus Berlin fragt: Lieber als die meisten Süßspeisen mag ich nach dem Essen etwas Käse. Es heißt ja, er soll "den Magen schließen". Woher kommt diese Redensart?

Die genussvolle Gewohnheit, eine Mahlzeit mit einem Stück Käse abzurunden, wird bereits dem römischen Schriftsteller Plinius dem Älteren zugeschrieben. Was an der Redensart dran ist, kann jeder von uns in einem Selbstversuch ausprobieren: "Wer beispielsweise anstelle eines Puddings ein Stück Käse nach dem Essen zu sich nimmt, wird feststellen, dass man sich schneller angenehm satt fühlt - und dieses wohlige Gefühl auch länger anhält", sagt Lisa Schmuck, Käse-Sommeliere der Privatkäserei Bergader. Ursächlich für dieses anhaltende Sättigungsgefühl sind die Fettsäuren im Käse: Tatsächlich schließt Käse den Magen aber nicht am Eingang, sondern am anderen Ende.

Kommen die Fettsäuren nämlich am Magenausgang in Kontakt mit der Darmwand, schüttet diese unter anderem das Hormon Enterogastron aus. Das hat zweierlei Folgen: Zum einen bewirkt das Hormon, dass der Magen seine Verdauungsbewegungen einstellt. Zum zweiten wird der Ausgang zum Darm verschlossen, die Nahrung kann nicht so schnell wie sonst passieren. Unserem Gehirn wird dabei mitgeteilt, dass der Magen voll ist. Die Folge: Wir fühlen, dass wir satt sind. Da Käse auch den Blutzuckerspiegel positiv beeinflusst, kommt - anders als nach einer süßen Nachspeise - auch nicht so schnell wieder Hunger auf.

Ein gutes Essen mit einem Stück leckeren Käse ausklingen zu lassen, bremst aber nicht nur unseren Heißhunger, sondern bedeutet vor allem Geschmack und Genuss. "Ob ein würziger Weichkäse wie der Bergader Almkäse mit Chili oder Pfeffer oder ein aromatischer Schnittkäse wie der Bergader Almkäse ,Herzhaft": Als leckeres Dessert eignet sich fast jeder Käse", weiß die Bergader Käse-Sommeliere. Und wer dennoch nicht ganz auf Süßes verzichten will: Viele Käsesorten lassen sich wunderbar mit frischen Früchten kombinieren.

Weitere Informationen unter www.bergader.de

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 1.972



Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials "Bergader Privatkäserei" als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg - vielen Dank!

Bildquelle: Quelle: Bergader Privatkäserei

Pressekontakt:

HARTZKOM GmbH
Dr. Sabine Gladkov
Anglerstraße 11 80339 München
089/998 461-0
bergader@hartzkom.de
www.hartzkom.de

Firmenportrait:

Die Bergader Privatkäserei GmbH mit Sitz in Waging am See/Oberbayern wurde 1902 von Basil Weixler gegründet und ist seither in Familienbesitz. Heute stellt das Unternehmen mit circa 570 Mitarbeitern bayerische Käsespezialitäten nach traditionellen Rezepturen und Verfahren her. Die Bergader Privatkäserei ist in Deutschland ein bedeutender Käseanbieter mit Marken wie Bavaria blu, Bonifaz, Bergbauern Käse und Bergader Almkäse.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.