PDF Days Europe mit neuem Teilnehmerrekord

Veröffentlicht von: PDF Association
Veröffentlicht am: 23.06.2016 11:24
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Mehr als 150 PDF-Interessierte aus aller Welt kamen nach Berlin zu den PDF Days Europe. Internationale Konferenz bestätigt die Bedeutung von PDF.

Berlin, 23. Juni 2016. Die PDF Days Europe haben sich in diesem Jahr endgültig als das TOP-PDF-Event etabliert. Mehr als 150 Teilnehmer kamen zur zweitägigen Konferenz nach Berlin - so viele wie noch nie. Das Programm mit insgesamt fast 50 Vorträgen deckte sämtliche PDF-Standards ab, so dass die Besucher ausgiebig Gelegenheit hatten, sich über die unterschiedlichen Einsatzgebiete und Nutzen von PDF, PDF/A, PDF/UA & Co zu informieren. Zentrale Aussage während der Veranstaltung war, dass das PDF-Format zu einem unternehmenskritischen Bestandteil gewachsen ist, und die essentielle Grundlage für zahlreiche Geschäftsprozesse bildet. Das unterstrichen die Anwenderpräsentationen, die Fachvorträge von Experten aus aller Welt und die Podiumsdiskussionen.

"PDF is everywhere!" lautete das Resümee von Duff Johnson, Executive Director der PDF Association, am Ende der PDF Days Europe 2016. Auch Leonard Rosenthol, Principal Scientist und PDF Architect für Adobe Systems sowie Vorstandsmitglied der PDF Association, unterstützt diese Aussage. Nach seiner Einschätzung sind etwa drei Billiarden PDF-Dokumente weltweit im Umlauf. Insbesondere große Unternehmen erzeugen nicht selten bis zu eine Milliarde PDF-Dateien pro Jahr. Scott Mackey, Vorstandsmitglied der PDF Association, zeigte auf, wie Unternehmen PDF-Standards effektiv nutzen können, um ihre Geschäftsprozesse zu optimieren. Er beendete seine Keynote mit den Worten, dass PDF nicht nur die Abkürzung für Portable Document Format sei, sondern für das perfekte Dokumentenformat überhaupt steht.

Dies spiegelte sich unter anderem in den Anwendervorträgen während der Konferenz wider. So zeigten Vertreter vom DRV Bund, wie sie mit PDF ihr Projekt "ersetzendes Scannen auf Basis der technischen Richtlinie Resiscan" erfolgreich realisieren oder auf Grundlage des ISO-Standards PDF/UA barrierefreie Dokumente zur Verfügung stellen. Auch das Sozialministerium aus Österreich beschrieb im Rahmen seines Vortrags, wie PDF/UA erfolgreich einzuführen ist. In einem weiteren Anwenderbericht ging es um das Thema elektronische Rechnungsstellung auf Basis des ZUGFeRD-Datenmodells. Hierzu konnte die PDF Association die AUGUST STORCK KG gewinnen, die sowohl beim Rechnungseingang als auch beim -ausgang dieses Format favorisiert. Ein weiterer Anwendervortrag zeigte auf, wie die Geberit als ein weltweit tätiger Konzern im Sanitärbereich PDF für die Qualitätssicherung nutzt.

Die Expertenvorträge stießen ebenfalls auf große Resonanz, da sie Herausforderungen und Lösungsansätze zu aktuellen Themen, wie beispielsweise digitale Aktenhaltung oder Einsatz von Signaturen, aufzeigten. Für technisch versierte Teilnehmer gab es entsprechend tiefgreifende Slots unter anderem zur unternehmensweiten kontrollierten Steuerung von PDF-Dokumenten und zum Farbmanagement. Der klassische PDF-Anwender wiederum erfuhr zahlreiche Tipps und Tricks, zum Beispiel wie PDF-Inhalte komfortabel weiterverwendet oder PDF-Dateien leichter gefunden werden können.

"Die Teilnehmerstimmen haben bestätigt, dass wir mit unserer Mischung aus Anwenderpräsentationen und Basic- sowie Expertenvorträgen richtig lagen", resümiert Thomas Zellmann, Geschäftsführer der PDF Association. "Insbesondere freut uns - neben der gestiegenen Anwenderzahl - vor allen Dingen, dass die Konferenz zunehmend internationaler wird und wir Gäste aus unterschiedlichsten Ländern begrüßen konnten."

Am Ende des ersten Tages lud die PDF Association zu einer Geburtstagsfeier mit einem von Adobe gesponserten BBQ ein. Denn der internationale Verband wird 2016 zehn Jahre alt. Olaf Drümmer erläuterte als Vorstandsvorsitzender, dass die Bedeutung der PDF Assocation im Laufe der Zeit für die Weiterentwicklung von PDF-Standards gewachsen. Das sei vor allem dem fundierten Wissen der Mitglieder zu verdanken, die sich in unterschiedlichen Competence Center innerhalb der PDF Association einbringen, sowie deren enger Verbindung zu zahlreichen Partnerverbänden und der ISO.

Interessenten, die an den PDF Days Europe nicht teilnehmen konnten, haben die Möglichkeit, Videomitschnitte zu den einzelnen Vorträgen auf http://www.pdfa.org/2016/06/die-ersten-videoaufzeichnungen-der-pdf-days-europe-2016-in-berlin/?lang=de zu sehen.

Pressekontakt:

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36 23617 Stockelsdorf
+49 451 88199-12
pdfa@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Firmenportrait:

Über die PDF Association

Die PDF Association verfolgt das Ziel, PDF-Anwendungen für digitale Dokumente zu fördern, die auf offenen Standards basieren. Dazu setzt sich der internationale Verband für eine aktive Wissensvermittlung und den Austausch von Know-how und Erfahrungen für alle Interessengruppen weltweit ein. Derzeit sind über 100 Unternehmen und zahlreiche Experten aus mehr als 20 Ländern Mitglied der PDF Association. Der Vorstand der PDF Association setzt sich aus Führungskräften zusammen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.