High-end Eingangskontrollschleusen für SQS

Veröffentlicht von: Automatic Systems S.A.
Veröffentlicht am: 28.06.2016 12:16
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Automatic Systems GmbH schließt erfolgreiches Projekt mit Software-Qualitätssicherungsunternehmen ab

Kürzlich entschied sich die SQS Software Quality System AG für die Implementierung neuer Sensorschleusen im Eingangsbereich ihres Hauptsitzes in Köln. Im Rahmen einer Kernsanierung des Gebäudes erarbeitete Bauherr Christian van Megen gemeinsam mit Stephan Stephani von Automatic Systems ein neues Zugangskonzept. Darauf basierend wurden die Eingangskontrollschleusen SlimLane 940 sowie SlimLane 950 eingebaut. Ein besonderer Vorteil der Doppelflügel-Sensorschleusen liegt in ihrer Kompabilität mit vorhandenen Alarmanlagensystem - so war die SQS nicht gezwungen ein neues System zu installieren. Darüber hinaus stellte es für den Eingangskontrollexperten kein Problem dar die Unterkonstruktionen bereits frühzeitig zu liefern, wodurch die notwendige Fixierung zusammen mit den Kabelkanälen vor der eigentlichen Implementierung ermöglicht wurde. Die Sensorschleusen überzeugen zudem mit ihrem transparenten und eleganten Design und sind mit einer Seitenverglasung ausgestattet, sodass keine unberechtigte Person die Kontrolle umgehen kann. Zusätzlich verhindert das intelligente System den Durchgang zweier Personen gleichzeitig bei lediglich einer Authentifizierung. Die SlimLane 950 kennzeichnet ein breiterer Durchgangsbereich, der für Besucher und Mitarbeiter mit Trolley-Koffern sowie auch große Transportwagen ausgelegt ist. Denn mittels eines speziellen Detektionssystems an der Unterkante in den seitlichen Sperrelementen, erkennt die Schleuse Koffer und Wagen und schließt erst wenn diese durch die Sperre gezogen wurden. Dank der schnellen Öffnung der Eingangsschleusen in weniger als einer Sekunde können bis zu 60 Personen in der Minute passieren, was die Wartezeit bei Arbeitsbeginn auf ein Minimum reduziert. Die Bedienung erfolgt für Mitarbeiter und Besucher intuitiv, da durch eine dezente farbige Beleuchtung der aktuelle Status angezeigt wird. Ferner bieten die Zutrittssperren auch bei einem Stromausfall oder im Falle eines Brandes ein Höchstmaß an Sicherheit: im Ernstfall löst sich die Bremse, wodurch sich die Türen in Fluchtrichtung öffnen und dort verriegeln. Gleichzeitig wird anhand eines Signals sowie einer Signalleuchte auf eine Evakuierung hingewiesen. Überzeugt hat den Kunden der professionelle Austausch und die persönliche Betreuung von Automatic Systems, mit der sich der Anbieter von anderen differenzierte.

Bildquelle: @ Automatic Systems

Pressekontakt:

Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18 57078 Siegen
0271/703021-0
c.jansen@jansen-communications.de
jansen-communications.de

Firmenportrait:

Automatic Systems mit Hauptsitz im belgischen Wavre ist auf die Entwicklung und Produktion von Fahrzeug-, Fußgänger- und Passagierzutrittskontrollanlagen spezialisiert. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Belgien, Frankreich, England, Spanien, Kanada, den USA und China. Im April 2015 wurde zudem ein Vertriebsbüro in Deutschland gegründet. Mit insgesamt 200.000 installierten Anlagen in 150 Ländern gehört Automatic Systems zu den weltweit führenden Unternehmen seiner Branche.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.