INA: Event-Nachwuchs-Award mit Leitmotiv "Goldener Arschtritt"

Veröffentlicht von: Studieninstitut für Kommunikation
Veröffentlicht am: 28.06.2016 12:32
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Junge Kreative können sich schon für den nächsten INA-Wettbewerb in Position bringen - Kreativagentur MATT CIRCUS GmbH ist INA-Briefingpartner

Begeistert von den Teilnehmerbeiträgen des letztes Jahres ist die MATT CIRCUS GmbH zum zweiten Mal in Folge Briefingpartner des INA Internationaler Nachwuchs Event Award. Die Kölner Agentur für Live-Kommunikation kreierte dieses Mal mit dem "Goldenen Arschtritt" ein ungewöhnliches Leitmotiv für die bundesweite Kampagne. Die zu bewältigende Wettbewerbs-Aufgabe ist noch unter Verschluss und wird demnächst veröffentlicht.

Dazu sagt Kai Janssen, Kreativdirektor und einer der Geschäftsführer von MATT CIRCUS: "Wir freuen uns sehr, erneut die Briefingaufgabe zu konzipieren und Kunde zu spielen. Vor allem, wenn man dabei wieder eine eigene Marke samt Corporate Design kreieren kann. So viel sei verraten: "Goldener Arschtritt" darf doppeldeutig verstanden werden. Es steckt mehr dahinter als die Suche nach der Goldidee."
Initiator des INA ist das Studieninstitut für Kommunikation, das seit 12 Jahren den renommierten Wettbewerb ausschreibt. Michael Hosang, Geschäftsführer des Studieninstituts, ergänzt: "Uns ist natürlich klar, dass wir mit einem sehr lauten Leitmotiv auf den INA aufmerksam machen. Das ist gewollt, soll möglichst viele junge Kreative erreichen und vor allem die Agenturchefs dazu motivieren, den eigenen ambitionierten Nachwuchs zu unterstützen."

Über den INA und an wen sich der Wettbewerb richtet:
Mitmachen können junge Nachwuchskräfte aus Unternehmen, Agenturen, Dienstleistern, Verbänden oder Institutionen sowie Freelancer im Alter von bis zu 28 Jahren und maximal zwei Jahren Berufserfahrung. Von Vorteil ist, wenn die Teilnehmer aus der Event- und Kommunikationsbranche kommen oder sich als Nachwuchskräfte in einer Marketingabteilung im Eventbereich ausprobieren wollen. Der INA wird in drei Kategorien verliehen: Gold, Silber und Bronze.
Dazu erhalten die Gewinner attraktive Preise. Kristin Wittmütz, INA-Projektleitung des Studieninstitutes, ermuntert alle Interessenten, ihren Fußabdruck in der Branche zu hinterlassen, denn: "Mit der Teilnahme ermöglichen Event-Unternehmen ihrem motivierten Nachwuchs gestalterischen Raum für eine spannende Herausforderung."

Ausschreibungsstart: 1. August 2016
Einreichungsfrist der Wettbewerbsbeiträge: 9. November 2016
Erste Infos zum Award, zu den Teilnahmebedingungen sowie spannende Berichte über die letzten Wettbewerbe finden sich im Web unter
www.ina-award.de .
Fragen beantwortet gerne das INA-Team unter Tel. 0211/779237-0
oder per E-Mail an info@ina-award.de .

Fortlaufend berichtet wird im INA-Newsletter und in den online-communities:
www.facebook.com/INA.Award
www.twitter.com/INA_Award

Die INA-Preisverleihung erfolgt gemeinsam mit dem BEA BlachReport Event Award auf der BEST OF EVENTS INTERNATIONAL, der Leitmesse der Veranstaltungsbranche, im Januar 2017. Moderiert wird die Abendveranstaltung vom Sieger des nächsten Nachwuchs-Moderator-Wettbewerbs, der im Dezember 2016 gekürt wird.

Logo INA: Yannick Sindt, Zusendung gern auf Anfrage
Bildquelle: ®Shutterstock/Andresr/Studieninstitut
Im Anhang ebenfalls: pdfs Leitmotiv Goldener Arschtritt, Rechte hier MATT CIRCUS GmbH

Pressekontakt:

Studieninstitut für Kommunikation
Tanja Barleben
Reisholzer Werftstraße 35 40589 Düsseldorf
+49 (0) 211/77 92 37-0
tbarleben@studieninstitut.de
http://www.studieninstitut.de

Firmenportrait:

Die Studieninstitut für Kommunikation GmbH,
gegründet 1998 in Düsseldorf, ist spezialisiert auf praxisorientierte Ausbildungen und Weiterbildungen mit den Schwerpunkten Kommunikation, Online-Marketing, PR, Werbung, Eventmanagement, Management und Wirtschaft. In Kooperation mit renommierten Hochschulen werden berufsbegleitende Studiengänge zu Fachthemen gestaltet. Für Unternehmen bietet das Studieninstitut hochwertige Inhouse-Trainings und -Coachings an. Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft vermitteln direkt anwendbares Wissen. Das Bildungsangebot ist modular aufgebaut und wird fortlaufend auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes überprüft. Das Unternehmen ist zur Qualitätssicherung nach DIN EN ISO 9001:2008 und AZAV zertifiziert. Ausgewählte Fortbildungen sind IHK geprüft sowie als Fernunterricht staatlich zugelassen (ZfU). Der Bildungsanbieter engagiert sich nachhaltig und ist als "Sustainable Company" durch den FAMAB Kommunikationsverband e.V. zertifiziert.
Das Studieninstitut arbeitet aktiv in Fachverbänden und unterstützt zahlreiche Branchenveranstaltungen. Gemeinsam mit Partnern lobt das Unternehmen den Wettbewerb zum besten Nachwuchs-Moderator aus und ist seit 2006 Initiator des INA Internationaler Nachwuchs Event Award. Neben dem Hauptsitz in Düsseldorf gibt es Standorte in München, Hamburg und Berlin.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.