Jugendcup der Jungfloristen Oberpfalz, Bayern

Veröffentlicht von: Floristenverband-Bayern e.V.
Veröffentlicht am: 29.06.2016 09:48
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Heimsieg für Katharina Käs von Blumen Schröpf aus Tirschenreuth

Am 19.06. wurde in Tirschenreuth bei den Gartentagen im Fischkopfpark der Jugendcup der Jungfloristinnen und Floristen Oberpfalz ausgetragen.

Junge Floristinnen und ein Florist aus der Oberpfalz stellten sich an diesem Sonntag im Wettkampf des Jugendcups.
Neben einem sommerlichen Strauß mussten sie sowohl eine Biertischdekoration zum 30. Geburtstag einer Floristin sowie einen Körperschmuck zum "Schlager-Tanz-Abend" am Teich im Fischhofpark fertigen.

Vor den Augen der fast 5000 begeisterten Besucher entstanden wahre Kunstwerke, die Erko Feigl mit seiner erfrischenden Moderation kommentierte.
Besonders erstaunlich war der Ideenreichtum zum Wettkampfthema: Körperschmuck. Hier hatten die Teilnehmer 40 Minuten Zeit, um eine Krawatte, Haarklammer, Ring, ausgefallenen Hut oder Blumenrock zu schmücken.
Die Ergebnisse zu beurteilen war nicht leicht für die Jury. Sie bewältigte diese Aufgabe jedoch mit Fachkompetenz und Sachverstand.

Neben Geschenken und einem Startgeld, welches den Nachwuchsfloristen vom FDF LV Bayern - Bezirksverband Oberpfalz-, für ihr Engagement zur Verfügung gestellt worden war, konnten die jungen Teilnehmer großen Applaus von den begeisterten Besuchern und wertvolle Erfahrungen für ihre bevorstehende Abschlussprüfung sammeln.

Am Ende des spannenden Wettbewerbes stand der Heimsieg für Katharina Käs von Blumen Schröpf aus Tirschenreuth mit voller Punktzahl von 300 Punkten fest. Gefolgt von Alessio Lemeschko von Blumenhaus am Hochweg in Regensburg mit 283 Punkten. Auf Platz 3 landeten Sandra Weber und Rosemarie Maderer mit 248 Punkten.

Voller Stolz überreichte die Schirmherrin Cornelia Stahl aus Tirschenreuth zusammen mit Karin Pressel, Vizepräsidentin des FDF LV Bayern, die Urkunden, Geschenke und Blumen.
Ein großer Dank gilt den Organisatoren vor Ort Vinzenz Rahn sowie der engagierten, unermüdlichen Lisa Schröpf und der immer bereitstehenden Nicole Punzmann.
Ebenso danken wir Bürgermeister Stahl für seine Begrüßungsworte und Cornelia Stahl für die entgegengebrachte Wertschätzung der Teilnehmer.

Pressekontakt:

Floristenverband im Rosenschloss
Werner Appel
Schlachteggstr. 3 89423 Gundelfingen/Donau
09073 95894?0
mail@floristenverband-bayern.de
http://www.floristenverband-bayern.de/

Firmenportrait:

Der Floristenverband Bayern - FDF-Bayern- ist als eine der 15 Landesvertretungen im Fachverband Deutscher Floristen organisiert. Die Fachverband Deutscher Floristen e.V. (FDF) ist die Berufs- und Interessenvertretung der deutschen Floristen.
Gegründet wurde der Fachverband Deutscher Floristen 1904. Heute werden bundesweit ca. 5.000 Mitglieder betreut.
Wichtige Aufgaben des Bundes-Verbandes der Floristen wie auch der Landesverbände sind u.a.: qualifizierte Aus- und Weiterbildung, Öffentlichkeitsarbeit, Förderung einer "floralen" Lebenskultur, und die Mitgliedberatung.
Aktivzentrum des Floristenverbandes Bayern im ROSENSCHLOSS SCHLACHTEGG ist der ehemalige Stadel im Innenhof.
Die neu geschaffenen Räume dieses "Süddeutschen Bildungszentrums für Floristen" bieten alle Möglichkeiten zum gestalterischen Schaffen.
Die Ausstattung der Seminarräume wurde auf die besonderen Bedürfnisse der Floristen abgestimmt und in das wiederbelebte und restaurierte Baudenkmal integriert.
Mit viel Einfühlungsvermögen und Geschick wurden historische Teile der Bausubstanz mit modernster Technik verbunden, ohne die Atmosphäre des Schlosscharakters zu verändern.

Eine der zentralen Angebote ist der "Florist im Ausnahmefall". Dieses 6-wöchige Seminar gibt Personen (u.a. Betriebsinhaber, deren Angehörige, Mitarbeiter/Innen), die eine 4,5-jährige einschlägige Berufspraxis in einem Florist-Fachgeschäft bzw. Endverkaufsbetrieb nachweisen und damit einen qualifizierten Berufsabschluss im Ausbildungsberuf Florist/Floristin vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer erlangen können.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.