Wassergebundene Wegedecke von HanseGrand trotzt Unwetter

Veröffentlicht von: HanseGrand
Veröffentlicht am: 29.06.2016 11:08
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Eingang Nord bei Rock am Ring bleibt auch bei extremer Belastung stabil

Da der Untergrund im letzten Jahr aus einer sehr groben Schottertragschicht bestand und die Fläche mit Wasserstau zu kämpfen hatte, entschied sich die Verbandsgemeinde Mendig, die Zufahrt Nord mit Sicherheitswegen und Eingang Nord für das Festivalgelände im Frühjahr 2016 zu erneuern. Die 17.500 qm große Fläche besteht nun zum größten Teil aus einer wassergebundene Wegedecke, die auch in Zusammenarbeit mit der Fa. HanseGrand aus Selsingen geplant und errichtet wurde. Dabei wurde HanseMineral als Dynamische Schicht und HanseGrand Robust Eifel als Deckschicht eingebaut. Die Robust-Wegedecke bewältigte große Besuchermengen mit rollender Campingausrüstung sowie Unwetter mit starken Regengüssen problemlos und überstand die Extrembelastung am Festivalwochenende unbeschadet.

Die Unwetter, die das Rock am Ring-Festival 2016 heimsuchten, verwandelten die unbefestigten Flächen, auf denen sich über 90.000 Rockfans tummelten, schon am ersten Tag in wahre Matschfelder. Nur die asphaltierten Teile sowie die wassergebundenen Wegedecken hielten der Belastung stand. So berichtet Dipl.-Ing. Thomas
Brockers (Bauleitung Projekt Rock am Ring, Mendig), dass zu den wassergebundenen Wegedecken vom Veranstalter eine positive Rückmeldung gekommen sei. Das Material für die Deckschicht könne er als optimalen Baustoff bezeichnen.

Die Verbandsgemeinde ließ den Eingang Nord von der Kreisstraße über den Bahnübergang bis zum Flugplatzgelände überarbeiten, im unteren Bereich mit einem Dachgefälle von ca. 2 %. Im Flächenverlauf wurden unterirdisch Drainstränge eingezogen, die im Extremfall große Wassermengen aufnehmen können, da die wassergebundenen Wegedecke ein Längsgefälle von über 100 m aufweist. Rund um die Fläche wurden Sickergräben angelegt.

Auf der groben Schottertragschicht wurde zunächst eine dynamische Schicht HanseMineral aufgebracht. Sie führt das Wasser bei Regen schnell nach unten ab. Ist es trocken, versorgt sie die Deckschicht mit Feuchtigkeit. Diese besteht hier aus der regionalen HanseGrand Robust Eifel in der Körnung 0/11mm. Durch die gleichmäßige Kornabstufung im Aufbau wird die punktuelle Belastung durch kleine Räder auf eine Flächenlast umgeleitet, quasi wie gebunden. Die hohe Kornverzahnung der Robust-Wegedecke in Verbindung mit der guten Entwässerung im Untergrund verhindert ein Auswaschen der Feinanteile sowie Staunässe.

Die HanseGrand Deckschichten wurden mit dem Flächenfertiger der Fa. Wurzel in einer Stärke von 5-7 cm gleichmäßig aufgebracht und sofort statisch verdichtet. So konnte die HG Robust-Deckschicht ihre ungewöhnlich hohe Oberflächenscherfestigkeit von über 100 kN/m² auf eindrucksvolle Weise unter Beweis stellen.

"Schade, dass das Festival dieses Jahr so unter Unwettern leiden musste. Ich hätte den Fans und dem Veranstalter ein besseres Wetter gewünscht. Der enge Zeitplan beim Bau der wassergebundenen Wegedecke hat allen Beteiligten viel abverlangt, jedoch ist hervorragende Arbeit geleistet worden. Professioneller Wegebau mit hochwertigen regionalen Naturbaustoffen zeichnete sich hier aus. Diese Wegedecke macht wasserdurchlässigen Wegebau für untergeordnete Straßen und Wege zukünftig möglich." erklärt Iris Schweizer, Regionalvertreterin von HanseGrand SüdWest aus Kronberg nach der abschließenden Projektbesprechung.

Die Wegemischung HanseGrand Robust wird für Neubau und Instandsetzung von Wirtschafts- und Forstwegen sowie für Parkplätze, Radwege und stark beschattete Fußwege eingesetzt. Sie passt für alle Flächen mit großem Nutzungsdruck, wo Wasserdurchlässigkeit gewünscht wird, und eine kostengünstige und haltbare Lösung erreicht werden soll.

Weitere Informationen zu den wassergebundenen Wegedecken erhalten Interessierte bei HanseGrand Klimabaustoffe (Tel. +49 4284 92 685-0; mail@hansegrand.de). Bildmaterial zum Download für die Presse steht unter http://bit.ly/28ZsNC0 bereit.

Pressekontakt:

PR Kalkbrenner
Brigitte Kalkbrenner
Gstäudweg 72 88131 Lindau (B)
+49 8382 409301
bk@pr-kalkbrenner.de
http://www.pr-kalkbrenner.de

Firmenportrait:

HanseGrand® entwickelt und produziert Baustoffsysteme für eine bessere Umwelt und liefert diese europaweit aus. Das mittelständische Unternehmen verfügt über eine jahrzehntelange Firmenhistorie mit internationalem Kunden- und Lieferantenkreis.

HanseGrand® besitzt exklusive Kooperationspartnerschaften und gehört zu den führenden Anbietern im Marktsegment wassergebundene Wege, Flächenentsiegelung und Regenwassermanagement.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.