MCM Investor Management erläutert den Einfluss des Brexit auf den Immobilienmarkt

Veröffentlicht von: MCM Investor Management AG
Veröffentlicht am: 29.06.2016 17:19
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Warum Großbritannien trotz Brexit ein wichtiger Standort für Immobilien bleibt

Magdeburg, 29.06.2016. In der vergangenen Woche hat die Welt, oder zumindest Europa, kaum etwas mehr beschäftigt, als der Austritt der Briten aus der Europäischen Union. Sämtliche Branchen und Lebensbereiche sind von dieser Entscheidung betroffen. „So auch die Immobilienbranche“, wissen die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg. „In den nächsten Wochen wird sich zeigen, ob es zu gewissen Überreaktionen kommt“. In der Nacht vom vergangenen Donnerstag auf Freitag hat Großbritannien von seinem demokratischen Wahlrecht Gebrauch gemacht und für einen Austritt aus der Europäischen Union (Brexit) gestimmt. „Der Ausgang mag zwar für viele unerwartet gewesen sein, doch in einer Demokratie müssen nun schnell Lösungsansätze gefunden werden, so auch für die deutsche und europäische Immobilienbranche“, so die MCM-Experten. Natürlich ist es völlig klar, dass Akteure der Branche bei ihren Maßnahmen auch immer die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen eines Landes in Betracht ziehen müssen. Also zieht diese Entscheidung durchaus auch wichtige Veränderungen nach sich. „Nichtsdestotrotz können sich aus der derzeitigen Ungewissheit auch die ein oder anderen Chancen ergeben. Man kann beobachten, wie der Trennungsprozess und deren Verhandlungen verlaufen und wie viel Zeit überhaupt ins Land streicht, ehe alles seine erneute Ordnung hat“, so die Experten der MCM Investor Management AG.

Unterdessen werden sämtliche Akteure, auch aus der Finanzbranche, ihre Entscheidungen vernünftig abwägen und öfter zu Expertenmeinungen greifen, was innerhalb der Märkte auch zu einer höheren Nachfrage nach Fachkräften führt. „Es ist relativ sicher, dass Deutschland als wirtschaftlich stärkste Nation in Europa eine noch zentralere Rolle spielen wird, insbesondere Frankfurt als kontinentaleuropäisches Finanzzentrum und Standort der Europäischen Zentralbank“, erklären die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG abschließend. Fakt ist, dass völlig unabhängig von der Entscheidung, Großbritannien auch nach dem Referendum als wichtiger Standort auf den globalen Immobilienmärkten bestehen bleiben wird.

Weitere Informationen unter: http://www.mcm-investor.de

Die Magdeburger MCM Investor Management AG (MCM) konzentriert sich vorrangig auf die Sanierung und den Neubau von Wohnimmobilien. Bisherige Investitionsstandorte sind Berlin, Leipzig, Magdeburg, Chemnitz und Halle. Neben dem An- und Verkauf von Immobilien ist MCM auch auf die langfristig orientierte Bewirtschaftung und die weitere Weiterentwicklung von Immobilien ausgerichtet. Die hierzu notwendige Haus- und WEG-Verwaltung werden neben dem Asset- und Bau-Management jeweils für Eigen - und Drittbestände angeboten.

Pressekontakt:

MCM Investor Management AG
Lennéstr. 11
39112 Magdeburg
Telefon: 0391 – 5 36 45 410
Ansprechpartner: Enrico Selig
E-Mail: enrico.selig@mcm-investor.de

Firmenportrait:

Die MCM Investor Management ist eine Beteiligungsgesellschaft, die Anlegern die Partizipation am deutschlandweiten Immobiliengeschäft ermöglicht. Das erfahrene Management investiert dabei in den günstigen Ankauf von Bestandsimmobilien und deren anschließende Vermietung von unterbewerteten Immobilien sowie den Einzel- und Paketverkauf von Projekten. In der Unternehmensgruppe werden sowohl Entwicklungsleistungen wie Bauträgerarbeiten „ aus einer Hand“ realisiert.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.