Legasthenie und Dyskalkulie-Therapie Augsburg - Supervisionspraxis Dr. Keck

Veröffentlicht von: Supervisionspraxis Dr. Keck
Veröffentlicht am: 01.07.2016 07:56
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Legasthenie und Dyskalkulie - den Teufelskreis durchbrechen mit modernen Lerntherapien

Legasthenie und Dyskalkulie - Eltern und Kinder sehen sich zunehmend mit ausgeprägten Lernproblemen im Bereich Lesen, Rechtschreibung und Rechnen konfrontiert. Mit fatalen Folgen, die sich in massiven pädagogischen, sozialen und innerpsychischen Problemen manifestieren. Das neue Angebot der Praxis für systemische Therapie und Supervision Dr. Keck in Augsburg schafft mit einer Legasthenie und Dyskalkulie-Therapie wirksam Abhilfe. Unter bestimmten Voraussetzungen kann eine Kostenübernahme durch das Jugendamt erfolgen.

Ausgeprägte Schwächen im Bereich des schulischen Lernens, insbesondere die Lese-, Rechtschreib- und Rechenschwäche (Legasthenie und Dyskalkulie), sind nicht selten Auslöser für massive soziale Konflikte. "Der Teufelskreis aus pädagogischen, sozialen und innerpsychischen Problemen, der sich aus Entwicklungsstörungen des schulischen Lernens ergibt, stellt oft eine schier unerträgliche Belastung für das gesamte soziale Umfeld der Betroffenen dar", weiß der Augsburger Pädagoge und Psychologe Dr. Christian Keck aus Augsburg zu berichten. Ursache von Legasthenie und Dyskalkulie sind unvollständige Basisfertigkeiten sowie ein nur bruchstückhaft vorhandenes Grundverständnis im Hinblick auf Schreiben, Lesen und Rechnen. Aus dieser Situation heraus entsteht schnell eine negative Sicht im Hinblick auf alles, was mit Schule und Lernen zu tun hat. "Eine negative Lernstruktur baut sich auf und etabliert sich", so der Augsburger Pädagoge.

Legasthenie- und Dyskalkulie-Therapie als ganzheitliche, systemisch-integrative Lerntherapie

Abhilfe bei Legasthenie und Dyskalkulie verspricht eine systemische Legasthenie und Dyskalkulie-Therapie, die in Augsburg von der Praxis für Supervision Dr. Christian Keck angeboten wird. Im Fokus stehen nicht nur die betroffenen Kinder und Jugendlichen, sondern auch Eltern, die Familie, das Umfeld und die Schule. Grundlage der von dem Augsburger Pädagogen eingesetzten Therapie ist zunächst eine individuelle Förderdiagnostik und die Analyse der bestehenden sozialen Integrationsprobleme. Darauf basierend werden im Rahmen der Legasthenie und Dyskalkulie-Therapie die inhaltlichen und psychischen Voraussetzungen für einen Neuanfang in Bezug auf das Lernen und Anwenden des Lesens, Schreibens und Rechnens geschaffen. "Bei der Therapie wird ressourcenorientiert vorgegangen, das heißt, das Kind wird, was Wissen und Fähigkeiten angeht, dort "abgeholt", wo es aktuell "steht"", so der Augsburger Pädagoge. Durch fachdidaktisch schrittweise aufbauendes Vorgehen sowie den Einsatz eines verhaltenstherapeutischen Belohnungssystems werden in der Lernentwicklung
Erfolgserlebnisse gesichert. Begleitet wird die Legasthenie und Dyskalkulie-Therapie von Eltern- und Familiengesprächen, sowie Abstimmungsgesprächen mit der Schule.

www.supervisionspraxis-keck-augsburg.de (http://www.supervisionspraxis-keck-augsburg.de)

Bildquelle: Dr. Keck

Pressekontakt:

Kunze Medien AG
Bärbel Reiner
Leopoldstr. 250 80807 München
089/38187187
sem@kunze-medien.de
http://www.kunze-medien.de

Firmenportrait:

Legasthenie und Dyskalkulie-Therapie Augsburg - Supervisionspraxis Dr. Christian Keck in Augsburg

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.