Québec - Wiege des modernen Zirkus

Veröffentlicht von: global communication experts
Veröffentlicht am: 03.07.2016 19:11
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Kanada und insbesondere die ostkanadische Provinz Québec war und ist schon immer das weltweite Zentrum des modernen Zirkus. Weltberühmt der Cirque du Soleil, doch auch andere Artistengruppen und Zirkusse sind mittlerweile mit ihren atemberaubenden Shows rund um den Globus unterwegs. Doch Akrobatik beeinflusst auch andere Bereiche – so zum Beispiel im Yoga.
Montreal im Zirkusfieber
Von 7. bis 17. Juli 2016 dreht sich in Montreal alles um das Thema Zirkus. Straßen, Bürgersteige und Festhallen verwandeln sich in ein riesiges Theater für die hohe Kunst der Zirkusartisten. Das vor sieben Jahren ins Leben gerufene Festival Montreal Completement Cirque ist ein absolutes Muss für alle Zirkus-Begeisterten. Im vergangenen Jahr lockte es über 235.000 Zuschauer nach Montreal, in der Provinz Québec. Elf Tage lange versprühen die unterschiedlichsten Aufführungen – von kleinen Open-Air Performances bis hin zu großen Shows internationaler Zirkusse – eine magische Atmosphäre.
Teams aus sieben Ländern bringen ein buntes Repertoire mit. Den Auftakt für das Festival macht die Show „Transit“ der Truppe „Flip FabriQue“ aus Québec. Die Weltpremiere erleben die Zuschauer im La Tohu in der „Cité des arts du cirque“. Die französische Truppe von Cirques Aïtal wird sein Zirkuszelt während der elf Festivaltage ebenfalls im La Tahu aufschlagen und seine Show „Pour le meilleur et pour le pire“ (Für das Beste und das Schlimmste) präsentieren. Der weltberühmte, aus Québec stammende Cirque du Soleil, wird die Zuschauer mit seiner neuen Show Luzia ebenfalls in den Bann ziehen.
Zirkus: eine Leidenschaft aus Québec
Die Provinz Québec ist die Wiege des modernen Zirkus. Mit einer Mischung aus Disziplin, Poesie und Geschichte bringen die unterschiedlichen Ensembles seit rund 30 Jahren moderne Shows aus Tanz, Musik, Inszenierung und Schauspielkunst auf die Bühne. Hier ein Blick auf die bedeutendsten Zirkustruppen Ostkanadas.
Der Cirque du Soleil, hierzulande wohl der bekannteste internationale Zirkus, wurde im Jahr 1982 von Guy Laliberté in der ostkanadischen Kleinstadt Baie-Saint-Paul gegründet. Die zunächst aus 20 Artisten und Künstlern bestehende Varieté- und Straßentheatergruppe erhielt 1984 den Auftrag, eine Show anlässlich der 450-Jahr-Feier zur Gründung Kanadas zu gestalten. Nach dem durchschlagenden Erfolg wurde aus der Gruppe offiziell der Cirque du Soleil. Mittlerweile hat sich der Zirkus aus Québec zu einem weltweit agierenden Unterhaltungskonzern mit rund 4.000 Mitarbeitern entwickelt, darunter allein 1.300 Artisten aus 50 Ländern.
Das Kollektiv Les 7 doigts de la main (Die sieben Finger der Hand) wurden von einem ehemaligen Künstler des Cirque du Soleil gegründet. Auf den Bühnen der Welt sorgen die sechs Männer und eine Frau mit ihrer außergewöhnlichen Performance für tänzerische Höhenflüge und poetischen Tiefgang.
Der kanadische Familienzirkus Le Cirque Alfonse ist eine Truppe von jungen Akrobaten aus der Zirkusschule in Montreal. Darunter eine Tänzerin, ein ehemaliger Ski Champion sowie zwei Musiker. Das aktuelle Programm handelt vom Leben in einem Holzfäller-Camp und sprüht vor Lebensfreude.
Die zehn kanadischen Künstler der Machine de Cirque sind allesamt wahre Multi-Talente - sie sind Artisten und gleichzeitig Musiker. Die virtuose Akrobatik und das Entertainment haben sich zu einer Maschinerie verdichtet, in der es auf das kleinste Rädchen im Getriebe ankommt, um den Zuschauern ein atemberaubendes Gesamterlebnis zu garantieren.
Wenn Yoga mit dem Zirkus flirtet
Dynamisches Yoga, Entspannungs-Yoga, Hot Yoga, Pilates Yoga oder Paddle Yoga - jede Art von Yoga hat seine spezielle Wirkung. Seit drei Jahren bringt eine ganz neue Version aus Québec – das Air Yogalates – Yogis in Bewegung. Air Yogalates ist eine Mischung aus Yoga und Pilates, die durch Elemente aus der Zirkusakrobatik inspiriert wurde. Bei dieser Methode befinden sich die Yogis und Yogines in einer Art Hängematte, die zwischen ein und drei Metern über dem Boden hängt und Spannungs- und Entspannungsübungen ermöglicht. Die Gründerinnen der neuen Yogabewegung, Geneviève Bérubé und Marie-Michelle Faber, wurden im Cirque du Solei, Cirque Éloize und Cirque Eos ausgebildet und setzen nun die verschiedenen Elemente aus Akrobatik, Yoga und Pilates im
AIR Yogalates um.
„Saloon“ die neue Show des Cirque Éloize
Weltweit für seine spektakulären Shows bekannt, startet der Cirque Éloize aus Montreal im September 2016 sein neues Bühnenprogramm „Saloon“. Die Zuschauer tauchen in die Zeit des Wilden Westens ein, als die ersten Eisenbahnen durch das Land fuhren und sich das spannende Leben in den Saloons abspielte. Zehn Künstler werden mit artistischen Einlagen und viel Folk-Musik das Publikum in die wilde Welt des Rodeos, der Cowboystiefel und -hüte entführen. Ein Teil des Musikrepertoires stammt aus den Federn weltberühmter Künstlern wie Johnny Cash, John Lennon oder Patsy Kline. In Deutschland wird der Cirque Éloize im Rahmen des Tollywood Winterfestivals in München Ende November zu sehen sein.
Weitere Termine:
Robert Charlebois - Tout Écartillé – Hommage an den Cirque du Soleil
13. Juli bis 13. August 2016
Trois-Rivières - Mauricie
Jeden Sommer ist das Amphitheater Cogeco Gastgeber eines Spektakels aus der Serie „Hommage an den Cirque du Soleil“ Mehr Infos hier
Shazamfest
14. bis 18. Juli 2016
Barnston-Ouest – Cantons-de-l’Est
Dieses einzigartige Festival präsentiert Talente vom Zahlenkünstler über Akrobatik, Marionetten, Comedy und Burleske. Ein Erlebnis für die ganze Familie! Mehr Infos hier
Festival von Baie-Saint-Paul
21. bis 24. Juli 2016
Baie-Saint-Paul – Charlevoix
Le Festif! bringt Musik und Akrobatik zusammen. Ob internationaler oder regionaler Künstler, in den über 60 Shows ist für jeden Besucher etwas dabei. Mehr Infos hier
Das Feuer entfachen – Spektakel des Zirkus Crépuscule
22. Juli bis 04. September 2016
Quartier du Vieux-Québec – Québec
Ein Lichtspektakel der besonderen Art erwartet die Besucher: Licht und Soundeffekte entführen in eine Welt zwischen Dunkelheit und Dämmerung. Mehr Infos hier

Pressekontakt:

Destination Québec
Simone Altmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Deutschland/Schweiz
c/o Global Communication Experts GmbH
Hanauer Landstr. 184
60134 Frankfurt, Deutschland
Email : quebec.original@gce-agency.com
Telefon: 49 69 175371 030

Firmenportrait:

Über global communication experts:

Die Frankfurter Kommunikations- und Marketing-Agentur Global Communication Experts GmbH (GCE) hat sich auf Kunden in der Tourismus –und Lifestyle-Industrie spezialisiert und bietet PR-Dienstleistungen, Werbung, Corporate Publishing sowie generell Marketing & Sales Services an.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.