Klimageräte in spezieller Hygiene-Ausführung

Veröffentlicht von: Supress
Veröffentlicht am: 04.07.2016 10:48
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) - Optimale Luftreinhaltung durch Hightech-Filter

sup.- In Verwaltungsgebäuden oder Gewerbebetrieben müssen Temperatur, Luftqualität und Luftfeuchte konstant auf einem Niveau gehalten werden, das angenehme Aufenthalts- und Arbeitsbedingungen ermöglicht. Das ist nicht nur in großen Unternehmen eine komplexe Aufgabe, weil zum einen die Witterung eine Rolle spielt, andererseits aber auch interne Wärmequellen wie z. B. Beleuchtung, Computer oder auch die anwesenden Menschen berücksichtigt werden müssen. Moderne Klimageräte sind mit leistungsstarken Regelungen ausgestattet, die diese Faktoren sowie die jeweiligen Ansprüche an regelmäßigen Luftaustausch jederzeit bedarfsgerecht koordinieren können. Dass die vom Luftstrom berührten Oberflächen dieser Geräte keine gesundheitsgefährdenden Stoffe emittieren dürfen, kann bei den hochwertigen Anlagen der führenden Anbieter für Klimatechnik als selbstverständlich vorausgesetzt werden. Und dass die zugeführte Frischluft gründlich von Pollen, Keimen und anderen Schadstoffen gefiltert wird, gehört ebenfalls zum Funktionsumfang zeitgemäßer Klima- und Lüftungssysteme.

Es gibt aber spezielle Einsatzorte für diese Anlagen, bei denen schon im Planungsstadium noch genauer auf die Filterleistungen geachtet werden muss. Das betrifft beispielsweise die Klimatechnik in Krankenhäusern, Tageskliniken, Laboren oder der pharmazeutischen Industrie, ebenso bei der Lebensmittelfertigung oder der Produktion elektronischer Bauteile. Hier müssen meist Normen und Anforderungen an die Luftreinheit eingehalten werden, die die ohnehin hohen Standards für Planung, Ausführung und Abnahme dieser Geräte noch verschärfen. Innerhalb der raumlufttechnischen Baureihe des Systemanbieters Wolf Heiz- und Klimatechnik (http://www.wolf-heiztechnik.de) (Mainburg) gibt es deshalb eine spezielle Hygiene-Ausführung für die Verwendung in hochsensiblen Einrichtungen. Diese Variante der Klimageräte KG Top zeichnet sich z. B. durch normgerechte Hightech-Filter und extrem glatte, rückstandslos reinigungsfähige Geräteinnenflächen aus. Sämtlich Spalten und Rillen sind mit geschlossenporigen, unbedenklichen Dichtungsmaterialien versiegelt.

Eine besondere Herausforderung für die Reinhaltung der Innenluft ist die Funktion der Wärmerückgewinnung, ebenfalls ein Qualitätskriterium zeitgemäßer Klimatechnik. Der Energiebedarf eines Betriebsgebäudes lässt sich deutlich reduzieren, wenn die Wärme der verbrauchten Abluft auf die zuströmende Frischluft übertragen und damit nahezu vollständig wieder nutzbar gemacht werden kann. Die Luftströme dürfen sich dabei natürlich nicht so nahe kommen, dass mit der Wärme auch Schadstoffe oder Gerüche wieder zurückgeführt werden. Bei den KG Top-Geräten wird dies durch ein Hochleistungs-Kreislaufverbundsystem mit hundertprozentiger Trennung der Zu- und Abluftströme verhindert (www.wolf-heiztechnik.de). Auch die unter Effizienzaspekten vorbildliche Wärmerückgewinnung wird so den höchsten Hygieneanforderungen gerecht.

Pressekontakt:

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Firmenportrait:

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.