Werterhaltung von Lagerbehältern

Veröffentlicht von: Supress
Veröffentlicht am: 04.07.2016 10:56
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) - Betriebsvermögen statt Risikofaktor

sup.- Bei vielen Unternehmen spielt die Werterhaltung von Tanksystemen eine bedeutende Rolle im Rahmen ihrer Anlagenwirtschaft. Es gibt nämlich kaum einen anderen Bereich betrieblichen Inventars, bei dem die Spannweite zwischen best und worst case so groß ist. Uneingeschränkt funktionsfähige und regelmäßig gewartete Tankanlagen stellen durch ihre lange Lebensdauer einen beträchtlichen Vermögenswert dar. Dagegen bilden Tanks ohne fachkundige Überwachung ein hohes finanzielles Risiko, vor allem wenn sie Lager für potenziell wassergefährdende Stoffe sind. Kommt es durch unbemerkte Leckagen zu einem Austritt des Tankinhalts, drohen erhebliche Umweltschäden in Form von Verunreinigungen des Erdreichs oder des Grundwassers. Um dies zu vermeiden, sollten die Anlagen einer regelmäßigen Tankrevision inklusive Dichtheitsprüfung sowie aller notwendigen Reinigungs- und Inspektionsschritte unterzogen werden.

Der langfristige Werterhalt einer Tankanlage ist also keine unberechenbare Größe, sondern eine Stellschraube, an der aktiv gedreht werden kann. Die sinnvollste Maßnahme für eine zuverlässige Betriebssicherheit ist in den meisten Fällen der Abschluss eines Wartungsvertrags mit einem Fachbetrieb nach Wasserrecht. Diese speziell zertifizierten Betriebe verfügen über die Erfahrung und die notwendige Ausstattung, um auch im Tankinneren nach Korrosionsschäden oder anderen Mängeln zu suchen. Nach Angaben des Bundesverbandes Behälterschutz e. V. (Freiburg) ist das RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik (http://www.bbs-gt.de) ein zuverlässiges Indiz dafür, dass ein damit ausgezeichneter Betrieb auf die korrekte Nutzung von Schutzkleidung, Atemschutz- sowie Gaswarngeräten und der erforderlichen Reinigungstechnik achtet. Vor allem haben diese Fachbetriebe die Kompetenz für sämtliche Sanierungsmaßnahmen, mit denen der Werterhalt der Betriebsanlagen noch optimiert werden kann. Das reicht vom Absaugen und Entsorgen des Ölschlamms am Tankboden über die Installation von Ölabscheidern bis zur nachträglich angebrachten, vakuumdichten Innenhülle als zweiter Tankwandung. Nach Wasserrecht zugelassene Tankschutz-Fachbetriebe lassen sich unter www.bbs-gt.de für jede Lagervariante finden, unabhängig von der Größe der Behälter oder der Nutzungsart.

Pressekontakt:

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Firmenportrait:

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.